Auf der Suche?

Entdecke jetzt 2498 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

KarriereguidePfeil rechts SymbolBerufswelt

Was macht ein Ingenieur?

Ingenieure sind Experten der angewandten Technologie – sie konstruieren und entwickeln, von Mikrochips bis hin zu Schaufelradbaggern. Dazu machen sie sich die Erkenntnisse aus den Naturwissenschaften zu nutze und bewegen sich auch mal an der Grenze des Machbaren.

Du suchst einen Berufseinstieg als Ingenieur? Mit Campusjäger schneller zum Job.

Inhalt

Die Aufgaben eines Ingenieurs

Was macht ein Ingenieur? Die Frage ist kaum zu beantworten, denn es gibt nicht DEN Ingenieur. Es gibt Architekten, Bauingenieure, Elektrotechniker, Maschinenbauer, Mechatroniker, Wirtschaftsingenieure und viele mehr. Die einzelnen Aufgaben in den Fachbereichen sind dementsprechend unterschiedlich.

Magst du es gerne abwechslungsreich, bist du im Ingenieurwesen schon mal gut aufgehoben. Einerseits kannst du dich in theoretische Aufgaben stürzen: Du konzeptionierst, entwickelst, erforschst und analysierst bestehende und neue Projekte (eng verwandt: der Projektingenieur).

Auf der anderen Seite bist du mit der praktischen Umsetzung betraut, also mit der eigentlichen Produktion und Konstruktion von verschiedensten Technologien, Produkten und Dienstleistungen. Zum Tätigkeitsfeld eines Ingenieurs gehört daher auch schon mal die Montage/Demontage und Inbetriebnahme von Maschinen und Bauwerken.

Ökonomische Denker kommen auch nicht zu kurz: Auch die Planung einer Produktion unter verschiedensten Aspekten, wie der qualitativen und wirtschaftlichen Organisation, gehört zu den Aufgaben eines Ingenieurs. Und ebenso die Koordination und die Kontrolle im Bereich des Controllings.

Berufseinstieg als Ingenieur – Vielfältige Möglichkeiten

Wer als Ingenieur arbeiten möchte, stellt sich oftmals aufgrund der zahlreichen Fach- und Aufgabenbereiche die Frage, welcher Bereich der richtige ist. Grundsätzlich befassen sich Ingenieure mit der Forschung, Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Produkten und technischen Prozessen.

Als Ingenieur kannst du dich bereits während deines Studiums bzw. zu Beginn des Studiums für eine bestimmte Fachrichtung entscheiden. Zu den klassischen Ingenieurstudiengängen zählen Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik und Verfahrenstechnik.

Egal für welche Fachrichtung du dich schlussendlich entscheidest, mit Campusjäger findest du spannende Praktika, Werkstudentenstellen und Berufseinstiege als Ingenieur. Jetzt kostenlos registrieren und heute noch bewerben.

In der heutigen Zeit gewinnen auch die Studiengänge Energie- und Umwelttechnik immer mehr an Bedeutung. Unternehmen setzen immer häufiger auf nachhaltigere Verfahren und Produkte und benötigen deshalb auch Fachleute mit dem Fachwissen in diesen Bereichen.

Je nachdem, welchen Studiengang du studierst bzw. abgeschlossen hast, gibt es also viele verschiedene Möglichkeiten für den Berufseinstieg. Oft ist aber die Arbeit als Maschinenbauingenieur gemeint, wenn vom klassischen Ingenieurberuf die Rede ist.

Welche Fähigkeiten solltest du als Ingenieur mitbringen?

Die Berufsbezeichnung "Ingenieur" ist geschützt und kann seit 1970 nur mit einer entsprechenden Ausbildung geführt werden. Allen voran sind dabei entsprechende Studiengänge der Universitäten und (Fach-)Hochschulen zu nennen. 

Dabei setzt du schon mit der Wahl deines Studiums deinen späteren Schwerpunkt (Maschinenbau, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, ...). Im Rahmen des Studiums kannst du diesen noch weiter spezifizieren, vor allem der Master bietet dir hier vielfältige Möglichkeiten. 

Damit ist es aber nicht getan, im Ingenieurberuf sind auch einige Soft Skills gefordert. Besonders wichtig sind:

Wichtige persönliche Eigenschaften für die Tätigkeit als Ingenieur sind vor allem neben dem Fachwissen, eine große Portion Teamgeist. Denn die meisten Projekte werden im Team erarbeitet, und in der Zusammenarbeit verschiedener Spezialisten entwickelt.

Wenn du im Vertrieb arbeiten möchtest, solltest darüber hinaus in der Lage sein, dich klar und kompetent auszudrücken und überzeugend aufzutreten.

Verhandlungssichere Englischkenntnisse sind aufgrund der internationalen Ausrichtung der meisten Produktionsunternehmen unabdingbar. In vielen internationalen Unternehmen kann es außerdem vorkommen, dass du bei Tochtergesellschaften im Ausland eingesetzt wirst. Deshalb solltest du hier eine gewisse Flexibilität und Reisebereitschaft mitbringen.

Als Konstrukteur besteht deine Hauptaufgabe darin, CAD Konstruktionen und Berechnungen am PC zu erstellen (computer aided design/computerunterstütztes Konstruieren). Um hier gute Voraussetzungen für einen Berufseinstieg als Konstrukteur zu haben, solltest du dir bereits während deines Studiums sehr gute CAD-Kenntnisse aneignen. Idealerweise konntest du diese praktischen Erfahrungen während eines Praktikums sammeln, und dort auch wertvolle Kontakte knüpfen.

Als Produktionsingenieur dagegen ist dein Arbeitsplatz nicht nur am Schreibtisch, sondern auch häufig in der Produktionshalle selbst. Wenn du dagegen gerne mit Kunden arbeitest, könnte ein Einstieg als Vertriebsingenieur genau richtig für dich sein. Hier bist du viel im Außendienst vor Ort beim Kunden und überzeugst den Kunden vom fertigen Produkt deines Unternehmens.

Was du als Ingenieur beim Berufseinstieg verdienst

Der Ingenieurberuf zählt zu den am besten bezahltesten Berufen in Deutschland. Bereits als Berufseinsteiger direkt nach dem Studium kannst du im Vergleich zu anderen Fachrichtungen mit einem recht hohen Gehalt rechnen. Nach einer aktuellen Studie verdienten Berufseinsteiger im Ingenieurberuf durchschnittlich 46.500 Euro brutto pro Jahr.

Das Einstiegsgehalt ist natürlich auch als Ingenieur abhängig von der Branche, der Unternehmensgröße und deinen Vorkenntnissen. Wenn du mit Spezialkenntnissen glänzen kannst, oder bereits über Auslandserfahrung verfügst, ist mit Sicherheit ein gutes Einstiegsgehalt möglich.

Je nachdem, ob du dein Studium mit einem Bachelor oder einem Master abgeschlossen hast, liegen auch deutliche Unterschiede beim ersten Gehalt vor. Als Masterabsolvent wird im Allgemeinen mit circa 5.000 Euro mehr Jahresgehalt in das Berufsleben einsteigen wie sein Kollege mit einem Bachelorabschluss.

Jetzt als Ingenieur durchstarten

Veröffentlicht am 29.09.2017, aktualisiert am 18.09.2020

Auf der Suche?

Entdecke jetzt 2498 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

Beliebteste Artikel