Auf der Suche?

Bewirb dich auf deinen nächsten Job ohne Anschreiben. Entdecke Praktika, Werkstudentenjobs und Berufseinstiege. Bei Rückfragen zu deiner Bewerbung sind wir persönlich für dich da.

Gib einen Ort ein

KarriereguidePfeil rechts SymbolBerufsweltPfeil rechts SymbolWas macht ein Junior Sales Manager?

Was macht ein Junior Sales Manager?

Das Hauptgeschäft eines Junior Sales Managers ist natürlich verkaufen. Doch wie der Sales-Trainer Alfred G. Lämmle es treffend formuliert – „Verkaufen ist ein Marathon, kein 100 Meter Lauf.“ Entsprechend vielseitig sind auch die Aufgaben eines Sales Managers. ​​Hier erfährst du womit sich Junior Sales Manager beschäftigen und welche Fähigkeiten und Kenntnisse du für den Beruf mitbringen solltest.

Inhalt

Definition: Was ist ein Junior Sales Manager?

Sales ist Englisch und heißt nichts anderes als Verkauf oder Vertrieb. Sales Manager kümmern sich demnach darum, dass Produkte, Güter oder Dienstleistungen an Zwischenhändler oder Endkunden verkauft werden.

Der Zusatz „Junior“ bedeutet, dass sich die Stelle an Berufseinsteiger:innen richtet. Dies können sowohl Quereinsteiger:innen, als auch Personen sein, die am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn stehen. Für gewöhnlich richten sich Junior Stellen an Bewerber:innen mit weniger als 5 Jahren Berufserfahrung auf dem entsprechenden Gebiet.

Wie wird man Junior Sales Manager? Voraussetzungen und Fähigkeiten

Der Beruf des Junior Sales Managers interessiert dich? Du bist dir aber noch nicht sicher, welche Ausbildung du dafür brauchst und was du können musst? Hier findest du die Voraussetzungen, die du als Junior Sales Manager mitbringen solltest.

Ausbildung & Studium

Die Einstiegschancen sind besonders hoch für Absolvent:innen von wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen. Durch ein Studium im Bereich Betriebswirtschaft wird dein unternehmerisches Denken gefördert, welches besonders später als Senior Sales Manager von großer Bedeutung ist. Je besser dein unternehmerisches Denken, desto wahrscheinlicher sind deine Aufstiegschancen als Sales Manager.

Nichtsdestotrotz ist ein Studium keine zwingende Voraussetzung für einen Job als Junior Sales Manager. Auch eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich bildet eine gute Grundlage für einen Berufseinstieg als Junior Sales Manager.

Quereinsteiger:innen sind im Sales Management keine Seltenheit und beginnen für gewöhnlich als Junior Sales Manager. Insbesondere bei komplexen Produkten und Dienstleistungen sind Quereinsteiger:innen willkommen, die über entsprechendes Fachwissen verfügen. Für Unternehmen ist es häufig einfacher diese Mitarbeitenden im Sales-Programm zu schulen, als erfahrene Sales Manager einzustellen, die das Produkt nicht kennen.

Qualifikationen & Fähigkeiten

Wenn du als Junior Sales Manager im Sales Management beginnst, musst du für die Kund:innen immer ein offenes Ohr haben und empathisch sein. Soziale Kompetenzen wie Freude an Kontakten und Kommunikationsstärke gehören zu den typischen Anforderungen in diesem Bereich. Schließlich ist das Feedback der Kund:innen zu den Produkten und Dienstleistungen wichtig, um diese gut weiter entwickeln zu können. Ein sicheres und überzeugendes Auftreten hilft dir ebenso, wie Kenntnisse in der Betriebswirtschaft.

Am Wichtigsten ist für dich als Junior Sales Manager, dass du die Produkte des Unternehmens in- und auswendig kennst. Du musst auf alle möglichen Fragen vorbereitet sein und Kompetenz ausstrahlen – denn nur der Überzeugte überzeugt.

Die wichtigsten Soft Skills eines Junior Sales Managers haben wir hier für dich zusammengefasst:

Welche Aufgaben hat ein Junior Sales Manager?

Sales Management ist vieles mehr als nur der Verkauf von Produkten und Dienstleistungen. Hier erfährst du, welche Aufgaben dich als Junior Sales Manager erwarten.

B2B oder B2C Sales Manager

Im Sales Management wird zwischen den beiden Bereichen B2B und B2C unterschieden. Vertreibt das Unternehmen seine Produkte und Dienstleistungen an Firmenkunden, bewegt es sich im B2B (Business-to-Business) Bereich. Werden die Produkte und Dienstleistungen an Privatkunden verkauft, spricht man von B2C (Business-to-Consumer).

Während einige Unternehmen beide Bereiche bedienen, haben sich die meisten Unternehmen klar spezialisiert. Auch in Unternehmen, die beide Seiten ansprechen, wirst du als Junior Sales Manager für gewöhnlich nur in einem der beiden Bereiche eingesetzt.

Die Aufgaben unterscheiden sich insbesondere in den angewendeten Vertriebsmethoden und den verwendeten Kanälen. Dies ist unter anderem auf die rechtlichen Rahmenbedingungen zurückzuführen. So werden Privatkunden vom Gesetz deutlich stärker geschützt, was die Akquise-Möglichkeiten für Sales Manager deutlich einschränkt. Auch die Tonalität bei der Kundenansprache ist im B2B Bereich oft eine andere als im B2C Bereich.

Aufbau langfristiger Kundenbeziehungen

 

Als Junior Sales Manager verkaufst du nicht nur, sondern berätst auch die Kund:innen und sorgt dafür, dass die Kundenbeziehungen möglichst langfristig aufgebaut werden. Zum einen erstellst du Angebote, führst Verhandlungen und akquirierst neue Kunden. Zum anderen betreust du langjährige Bestandskunden.

Dabei kannst du als Sales Manager sowohl im Innen-, aber auch im Außendienst eingesetzt werden. Typischerweise bist du entweder für eine bestimmte Region, ein bestimmtes Produkt oder bestimmte Kund:innen verantwortlich. Dafür erstellst du Offerten und Verträge, kümmerst dich um die zugehörigen Dienstleistungen und führst die entsprechenden Vertragsverhandlungen.

Berührungspunkte mit dem Marketing

Die Aufgaben des Sales und Marketing gehen vielmals fließend ineinander über – insbesondere im Bereich der Neukundenakquise. Je nach Unternehmensgröße arbeitest du als Junior Sales Manager mit dem Marketing zusammen oder übernimmst selbst Aufgaben im Marketing.

In klein- und mittelständischen Unternehmen ist es üblich, dass die Trennung zwischen Sales und Marketing nicht genau vorgenommen wird. Für dich als Junior Sales Manager bedeutet das, dass du auch mit den Aufgaben und Kanälen des Marketing-Bereiches vertraut sein solltest..

In größeren Betrieben wird in der Regel klar zwischen Sales Management und Marketing differenziert. Nichtsdestotrotz haben die beiden Abteilungen natürlich zahlreiche Schnittstellen. Als Junior Sales Manager wirst du deswegen in engem Austausch mit der Marketingabteilung stehen und auch von dieser unterstützt.

Wie viel verdient ein Junior Sales Manager?

Das Gehalt im Sales Bereich setzt sich typischerweise aus einem fixen und einem variablen Teil zusammen. Während der fixe Anteil jeden Monat sicher aufs Konto kommt, hängt die Höhe des variablen Teils davon ab, wie viele Verkäufe oder Deals getätigt wurden.

Die Höhe dieser sogenannten Vertriebsprovisionen wird vom Umsatz bestimmt – beispielsweise bekommst du eine Provision von 1.000€, wenn du mehr als 100.000€ Umsatz generierst. In der Regel legt ein Ziel fest, wie viel Umsatz pro Woche, Monat oder Jahr erreicht werden muss. Bei entsprechendem Erfolg verdienst du als Junior Sales Manager natürlich auch mehr. Das übt auf viele, die in diesem Bereich tätig sind, einen ganz besonderen Reiz aus. Allerdings ist auch der Druck ziemlich groß, da ohne feste und kontinuierliche Erfolge die Ziele nicht erreicht werden können.

Wenn du dank deiner Vorkenntnisse über einen wirtschafts-, ingenieur-, oder einem naturwissenschaftlichen Hintergrund verfügst, bekommst du als Berufseinsteiger:in ein höheres Einstiegsgehalt. Dieses kann durchaus 3.000€ brutto monatlich betragen. Anschließend kann der Aufstieg beginnen: Mit jedem Schritt, den es auf der Karriereleiter höher geht, wird auch das Gehalt mehr. Häufig wird das Grundgehalt von Provisionen und erfolgsabhängigen Zahlungen ergänzt.

Wer im Außendienst tätig ist, kann sich oft über einen eigenen Dienstwagen erfreuen. Auch Handy und Laptop werden häufig als geldwerte Vorteile gestellt. In der Auto- und Pharmaindustrie, bei Banken und im Schiff- und Maschinenbau werden grundsätzlich die höchsten Gehälter bezahlt. Hier kann ein durchschnittlicher Monatsverdienst bis zu 8.800€ brutto erreichen.

55.000€ pro Jahr als Berufseinsteiger:in im Sales

Das ist kein Traum, sondern Realität bei Keyence – Weltmarktführer in den Bereichen Automations- und Qualitätssicherungslösungen. Als Junior Sales Manager bei Keyence bekommst du von Anfang an Verantwortung übertragen und baust dir schnell ein eigenes Kundengebiet auf. Als Berufseinsteiger:in wirst du in der internen Keyence Academy weitergebildet und nimmst beispielsweise an Sales-Trainings mit Expert:innen teil. Klingt gut, aber du bist dir nicht sicher, ob du die:der Richtige bist? Einfach mal ausprobieren und bewerben. Bei Keyence zählt deine Persönlichkeit und nicht deine Noten. Hier erfährst du mehr über das Unternehmen und die Einstiegsmöglichkeiten.

Karriere und Weiterbildung als Junior Sales Manager

Junior Sales Manager werden überall gebraucht und haben gute Zukunftsaussichten. Wir sagen dir, was dich erwartet.

Einsatzgebiete Junior Sales Manager

Als Junior Sales Manager kannst du im Innen- und Außendienst, im Verkauf, im Kundenservice oder als Vertriebsassistent eingesetzt werden. Die Höhe des möglichen Gehalts richtet sich nach der konkreten Tätigkeit. Als Junior Sales Manager im Außendienst verdienst du in der Regel das meiste Geld. Allerdings bist du im Außendienst auch sehr viel unterwegs und hast oft einen langen Arbeitstag. Im Telesales oder im Innendienst eingesetzt, erledigst du deine Aufgaben im Büro, fängst morgens an und kannst abends pünktlich deinen Feierabend genießen.

Oft wird ein Junior Sales Manager oder Junior Verkaufsberater zunächst als Assistent im Vertrieb beschäftigt. Als Sales Assistent hast du zwar mit den Kund:innen zu tun, bist aber noch nicht für den eigentlichen Verkauf zuständig. Stattdessen kümmerst du dich um die Vor- und Nachbereitung von Verträgen und Vereinbarungen, sowie um bereits bestehende Kundenbeziehungen.

Aufstiegschancen Junior Sales Manager

Sky is the limit – das gilt auch als Junior Sales Manager. Während die Position als Junior den Berufseinstieg darstellt, hast du nach einigen Jahren Berufserfahrung gute Chance auf eine Beförderung. In der Regel steigst du nach drei bis fünf Jahren zum Senior Sales Manager auf. Mit dieser Beförderung nehmen auch deine Verantwortung und deine Aufgaben zu. Senior Sales Manager betreuen für gewöhnlich die „wichtigeren“ Kund:innen und kümmern sich um die Planung der Sales Aktivitäten.

Die nächste Karrierestufe ist ein Job als Sales Director. Ein Sales Director kümmert sich um das Management des Sales Teams. Zu den Aufgaben zählt beispielsweise die Erstellung von Wachstumsplänen und Umsatzprognosen.

Die höchste Position im Sales Management hat der Chief Sales Officer (CSO) inne. In großen Konzernen ist der CSO Mitglied der Geschäftsführung und verantwortet die gesamte Vertriebsstruktur des Unternehmens.

Weiterbildung als Junior Sales Manager

Weiterbildung ist ein zentraler Bestandteil eines Berufs im Sales Management. Besonders zu Beginn deiner Laufbahn werden viele Trainings an der Tagesordnung stehen. Hierzu zählen sowohl Kommunikationstrainings, als auch Weiterbildungen in den Bereichen Projekt-, Stress- und Vertriebsmanagement. Da in diesen Bereichen immer wieder neue Methoden und Techniken entwickelt werden, ist eine laufende Weiterbildung als Sales Manager unabdingbar.

Durch die Digitalisierung und den Einzug der sozialen Medien in die Unternehmenswelt unterliegen auch die Vertriebskanäle einem ständigen Wandel. Als Sales Manager ist es dementsprechend wichtig, immer über die neuesten Entwicklungen informiert zu sein.

Bewerbung als Junior Sales Manager

Im Vertrieb steht der Verkauf von Produkten und Dienstleistungen im Vordergrund. Bei deiner Bewerbung als Junior Sales Manager geht es dagegen darum, dich selbst zu verkaufen – und das möglichst teuer. Richte den Fokus auf deine Stärken, um deine Eignung zu unterstreichen. Wichtig ist es dabei, dass du deine Kenntnisse und Fähigkeiten im Lebenslauf ansprechend visualisierst – passende Vorlagen findest du in unserem Beitrag Den perfekten Lebenslauf schreiben. Im Anschreiben solltest du dagegen darauf achten, dass du deine Stärken mit Beispielen aus der Praxis belegst.

Du willst dir das Anschreiben ersparen? Dann bewirb dich ganz einfach über Campusjäger by Workwise.

Weitere Tipps für deine Bewerbung findest du hier:

Fazit

Als Junior Sales Manager steht dir die Berufswelt offen. Je nach deinen Interessen und Vorlieben kannst du in unterschiedlichsten Branchen und sowohl im Innen-, als auch im Außendienst tätig werden. Der Berufseinstieg ist sowohl mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium, als auch mit verschiedenen Ausbildungen möglich. Weitere Berufseigenschaften des Junior Sales Managers haben wir dir hier zusammengefasst:

  • Junior Sales Manager sind Berufseinsteiger:innen im Vertrieb.
  • Zu den Aufgaben zählt der Aufbau langfristiger Kundenbeziehungen.
  • Als Junior Sales Manager solltest du empathisch und kommunikationsfreudig sein.
  • Weiterbildung ist im Sales Management von großer Bedeutung.

Der Beruf spricht dich an und du könntest dir vorstellen als Junior Sales Manager zu arbeiten? Dann bewirb dich schnell und einfach über Campusjäger by Workwise auf interessante Praktika, Werkstudentenjobs oder Berufseinstiege im Sales Management.

Finde deinen Job als Junior Sales Manager

Campusjäger by Workwise – Bewerbung ohne Anschreiben

Der Campusjäger Karriereguide ist dein Ratgeber rund um die Themen Bewerbung, Berufseinstieg und Karriere. Wir unterstützen dich dabei, optimal in die Berufswelt zu starten. Campusjäger gehört zu Workwise und ist ein und dasselbe Unternehmen.
Campusjäger richtet sich speziell an Studierende und Absolvent:innen und hilft dir bei der Suche nach passenden Praktika, Werkstudenten- und Berufseinsteigerjobs. Der Bewerbungsprozess ist schnell und einfach: Du beantwortest Motivationsfragen vom Unternehmen und benötigst kein Anschreiben. Den Status deiner Bewerbung verfolgst du in deinem Profil. Bei Rückfragen sind wir persönlich für dich da.
Deine Vorteile mit Campusjäger by Workwise kennenlernen.

Veröffentlicht am 23.11.2021, aktualisiert am 30.03.2022