Auf der Suche?

Bewirb dich auf deinen nächsten Job ohne Anschreiben. Entdecke Praktika, Werkstudentenjobs und Berufseinstiege. Bei Rückfragen zu deiner Bewerbung sind wir persönlich für dich da.

Gib einen Ort ein

KarriereguidePfeil rechts SymbolBerufsweltPfeil rechts SymbolWas macht ein Full Stack Developer?

Was macht ein Full Stack Developer?

Full Stack Developer sind Programmierer, die in der Frontend- und der Backendentwicklung tätig sind. Durch ihre Funktion als Bindeglied zwischen beidem und ihr breites Fachwissen, werden sie oft auch als Allrounder bezeichnet. Im Idealfall beherrschen Full Stack Developer auch alle gängigen Programmiersprachen.

Dieser Artikel gibt dir einen Überblick über die Voraussetzungen und Aufgaben eines Full Stack Developers und darüber welches Gehalt du in diesem Beruf erwarten kannst.

Inhalt

Definition: Was ist ein Full Stack Developer?

Full Stack Developer haben professionelle Kenntnisse in Frontend- und Backend-Technologien und kennen sich mit so gut wie allen Programmiersprachen aus. Daher sind sie sowohl für die im Hintergrund laufenden Prozesse einer Webseite verantwortlich, wie auch für das Design, das dem Nutzer angezeigt wird. Somit verfügen sie über die Fähigkeiten von Front- und Backend-Entwicklern. Durch das breite Fachwissen, haben sie meistens jedoch weniger spezifisches Fachwissen.

Full Stack Developer werden in vielen verschiedenen Branchen gesucht und können nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung oder des Studiums an unterschiedlichen Projekten im Front- und Backend mitarbeiten. Unter anderem können sie auch die Rolle von Systemadministratoren oder Data Scientists übernehmen.

Wie wird man Full Stack Developer? Voraussetzungen und Fähigkeiten

Die vielfältigen Aufgaben eines Full Stack Developers interessieren dich, aber du bist dir noch nicht sicher, ob du für diesen Beruf geeignet bist? Hier findest du mehr Infos über die Ausbildung und was du können musst.

Ausbildung & Studium

Full Stack Developer verfügen in der Regel über eine Ausbildung oder ein Studium im Bereich der Informatik. Zum einen kannst du eine Ausbildung zum Fachinformatiker absolvieren oder Informatik an einer Fachhochschule oder Universität studieren. Wenn du dich selbst in Programmiersprachen weiterbildest, gibt es auch die Möglichkeit als Quereinsteiger einzusteigen.

Da die Programmierung noch eine recht junge Wissenschaft ist, müssen sich Full Stack Developer ständig weiterbilden. Solche Fort- oder Weiterbildungen können dir auch helfen in dem Beruf besser Fuß zu fassen.

Du kannst bereits jetzt Erfahrung im Bereich der Softwareentwicklung sammeln – beispielsweise durch passende Werkstudentenjobs oder Praktika.

Qualifikationen & Fähigkeiten

Als Full Stack Developer solltest du über umfassende Kenntnisse im Bereich der Programmierung und Entwicklung verfügen. Zu den Fähigkeiten gehören auch fundiertes mathematisches Wissen und logisches Denken. Natürlich ist der Berufsalltag abhängig von der jeweiligen Branche, in der Full Stack Developer arbeiten. Oft wird aber in Teams gearbeitet, weswegen auch die Teamfähigkeit eine wichtige Voraussetzung ist. Dir sollte zudem eigenverantwortliches Arbeiten Spaß machen und du benötigst eine hohe Motivation. Das liegt daran, dass Programme schon durch die kleinsten Fehler nicht mehr ausführbar sein können.

Da sich der Bereich der Programmierung ständig weiterentwickelt, solltest du bereit sein dich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Das erhöht wie gesagt nicht nur deine Einstellungschancen, sondern ist auch eine Voraussetzung, um in dem Beruf als Full Stack Developer erfolgreich zu sein.

Welche Aufgaben hat ein Full Stack Developer?

Durch das große Wissensspektrum können Full Stack Developer fast alle Aufgaben übernehmen, die sich mit der Software- oder Webentwicklung beschäftigen. Wie der Name schon sagt, kümmerst du dich um den kompletten Stack. Das fängt beim Design und der Erstellung von Webanwendungen an und geht bis zum Design im Frontend. Zu den Aufgaben gehört auch das Testen, Überwachen und Protokollieren der entwickelten Software. Daher gehört das Programmieren in verschiedenen Programmsprachen, wie zum Beispiel Java, MySQL oder Ruby, auch zum Alltag.

Als Bindeglied zwischen Front- und Backend stellen Full Stack Developer auch sicher, dass alle Teile der Webanwendungen gut miteinander verbunden sind. Falls es also zu Problemen in den Systemen kommen sollte, fällt die Fehlersuche auch in den Aufgabenbereich.

Zudem stehen Full Stack Developer auch als Berater für andere Fachbereiche zur Seite, beispielsweise für andere Entwickler oder Programmierer. In verschiedenen Meetings werden häufig auch Projekte diskutiert, die in Zusammenarbeit mit Kollegen entstanden sind.

Ähnliche Berufe: Softwareentwickler, Frontend-Entwickler, Backend-Entwickler.

Wie viel verdient ein Full Stack Developer?

Als Full Stack Developer verdienst du deutschlandweit im Schnitt 4.020 € pro Monat.

Je nach Berufserfahrung, Unternehmensgröße und Region, kannst du bist zu 73.000 € im Jahr als Full Stack Developer verdienen.

Wie sich der Abschluss und die Berufserfahrung auf das Gehalt auswirken und von welchen weiteren Faktoren es abhängig ist, erfährst du in unserem Artikel zum Gehalt eines Full Stack Developers.

Potenzielle Branchen für Full Stack Developer

Full Stack Developer sind aufgrund ihrer vielseitigen Kenntnisse in nahezu allen Branchen vertreten. Durch ihre Expertise stehen ihnen viele Wege offen und sie können daher in den unterschiedlichsten Organisationen und Unternehmen arbeiten.

Gerade größere Firmen haben oft eigene IT-Abteilungen, die Full Stack Developer benötigen. Du hast aber auch die Möglichkeit in Softwareunternehmen oder Werbeagenturen zu arbeiten.

Bewerbung als Full Stack Developer

Die Anforderungen klingen zuerst viel, doch auch Full Stack Developer fokussieren sich auf bestimmte Bereiche. Es ist nicht notwendig alle Programmiersprachen zu beherrschen. Sinnvoller ist es sich bereits während der Ausbildung zu überlegen, welche Sprachen wichtig sind und diese zu vertiefen. In deiner Bewerbung solltest du daher besonders die Bereiche hervorheben, in denen du über umfassende Kenntnisse verfügst.

Wie bei allen Bewerbungen sind auch hier praktische Erfahrungen von Vorteil. Auch dabei geht es nicht darum, dass du möglichst unterschiedliche Referenzen nachweisen kannst. Wichtiger ist es, die Praxiserfahrungen in den Bereichen zu sammeln, auf die du dich im Vorfeld spezialisiert hast.

Gerade weil Full Stack Developer als Allround-Entwickler gesehen werden, solltest du hervorheben, dass du in der Lage bist die komplexen Zusammenhänge zwischen Front- und Backend zu verstehen. Weitere Pluspunkte sammelst du, wenn du auch die erforderlichen Soft Skills (zum Beispiel Teamfähigkeit) belegen kannst.

Weitere Tipps für deine Bewerbung findest du hier:

Fazit

Als Full Stack Developer arbeitest du sowohl im Frontend als auch im Backend. Daher solltest du die Zusammenhänge zwischen den beiden verstehen und die gängigen Programmiersprachen beherrschen.

Voraussetzung für den Beruf als Full Stack Developers ist eine Ausbildung oder ein Studium im Bereich Informatik.

Finde jetzt Jobs im Bereich Softwareentwicklung

Veröffentlicht am 06.05.2020, aktualisiert am 07.06.2021

Auf der Suche?

Bewirb dich auf deinen nächsten Job ohne Anschreiben. Entdecke Praktika, Werkstudentenjobs und Berufseinstiege. Bei Rückfragen zu deiner Bewerbung sind wir persönlich für dich da.

Gib einen Ort ein