KarriereguidePfeil rechts SymbolBerufswelt

Was macht ein Embedded Software Entwickler?

Embedded Software, sogenannte eingebettete Systeme, begegnet uns jeden Tag mehrere Male. Egal ob wir mit dem Auto zur Arbeit fahren, die Kaffeemaschine im Büro bedienen oder am Abend den Fernseher anschalten. Die Systeme sind heute allgegenwärtig und gerade deswegen ist der Job eines Embedded Software Entwicklers ein Job mit Zukunft.

In diesem Artikel erfährst du mehr über die Aufgaben, Voraussetzungen und in welchen Branchen Embedded Software Entwickler benötigt werden.

Inhalt

Definition: Was ist ein Embedded Software Entwickler?

Embedded Systems finden sich in vielen verschiedenen Maschinen oder Geräten wieder, beispielsweise in Kühlschränken, Telefonen, Herzschrittmachern, Fernsehern und Kaffeemaschinen. Auch in der Flugtechnik und Automobilbranche sind die unscheinbaren Systeme weit verbreitet.

Als Embedded Software Entwickler ist es deine Aufgabe die Software und Softwarekomponenten für eingebetteten Systeme zu entwickeln. Nehmen wir als Beispiel den Kühlschrank. Heutzutage sind manche Modelle mit einer Kamera ausgestattet und können Lebensmittel selbständig nachbestellen, wenn etwas fehlt. Doch auch die Regulierung der Temperatur geschieht über eingebaute Computersysteme.

Du siehst also, dass eingebettete Software vielfältig eingesetzt wird und uns deswegen auch in den unterschiedlichsten Bereichen begegnet. Teilweise übernehmen die Entwickler in Unternehmen nicht nur die Programmierung und Implementierung der Software, sondern auch die Qualitätskontrolle. Somit ist der Job auch mit einer großen Verantwortung verbunden, weil die Qualität der Software hoch sein sollte und die Fehlerquote dementsprechend niedrig.

Wie wird man Embedded Software Entwickler? Voraussetzungen und Fähigkeiten

Das vielfältige Aufgabenspektrum eines Embedded Software Entwicklers hat dich neugierig gemacht, aber du bist dir noch nicht sicher, welche Ausbildung du dafür brauchst und was du können musst? Dann hilft dir der nächste Abschnitt weiter.

Ausbildung & Studium

Wenn du eine Stelle als Embedded Software Entwicklers anstrebst, kommen mehrere Studiengänge in Frage. Meistens wünschen sich Unternehmen Absolventen der Studiengänge Informatik, Elektrotechnik oder Mechatronik. Auch Informationstechnik oder Wirtschaftsinformatik eignen sich für die Position.

Oft werden in den Bachelor-Studiengängen die Grundlagen gelehrt und im anschließenden Master gibt es die Möglichkeit sich zu spezialisieren. Mittlerweile bieten einige Hochschulen auch spezielle Studiengänge an, wie beispielsweise in Freiburg Embedded Systems Engineering.

Du kannst bereits jetzt Erfahrung im Bereich der Softwareentwicklung sammeln – beispielsweise durch passende Werkstudentenjobs oder Praktika.

Qualifikationen & Fähigkeiten

Neben einem berufsqualifizierenden Abschluss solltest du über verschiedene Fähigkeiten verfügen, um als Embedded Software Entwickler erfolgreich zu sein:

Da es um die Steuerung von Maschinen und Geräten geht, reichen einzelne Programmiersprachen nicht aus. Um als Embedded Software Entwickler erfolgreich zu sein, solltest du auch über ein technisches Gespür für die Funktionsweise verfügen. Das ist sozusagen die Grundvoraussetzung. Entwickler arbeiten auf der einen Seite an der Schnittstelle zwischen Gerät und Maschine und Computersteuerung auf der anderen Seite. Daher sind auch grundlegende Kenntnisse in Maschinenbau, Elektrotechnik und Mess- und Regelungstechnik wichtig.

Die meisten Jobs für Embedded Software Entwickler werden in der freien Wirtschaft ausgeschrieben. Der Konkurrenzdruck unter den Firmen sorgt für ein hohes Tempo, weswegen du auch stressresistent sein solltest. Zudem kann ein Grundverständnis in wirtschaftlichen Fragen hilfreich sein.

Welche Aufgaben hat ein Embedded Software Entwickler?

Im Vordergrund steht die Entwicklung von Software-Systemen, die bis zur Marktreife begleitet werden. Als Embedded Software Entwickler entwirfst du mikroelektronische und mikromechanische Bauteile, arbeitest an softwarebasierten Komponenten mit und integrierst Software-Systeme in Hardware.

Anschließend werden diese Systeme im Nachhinein optimiert. Hier geht es nicht nur darum Fehler zu erkennen (Debugging), sondern auch um die Frage, wie die Systeme noch kosteneffizienter, sicherer und zuverlässiger gestaltet werden können.

Da eingebettete Systeme heutzutage weit verbreitet sind, sind die Aufgaben ebenso vielfältig. Du hast die Möglichkeit an der Programmierung und Gestaltung von Lösungen mitzuarbeiten, die verschiedene Branchen betreffen. Unter dem Punkt Potenzielle Branchen für Embedded Software Entwickler findest du mehr Infos.

Ähnliche Berufe: Softwareentwickler, Frontend-Entwickler, Backend-Entwickler

Wie viel verdient ein Embedded Software Entwickler?

Als Embedded Software Entwickler verdienst du deutschlandweit im Schnitt 4.300 € pro Monat.

Je nach Berufserfahrung, Unternehmensgröße und Region, kannst du bist zu 76.000 € im Jahr als Embedded Software Entwickler verdienen.

Wie sich der Abschluss und die Berufserfahrung auf das Gehalt auswirken und von welchen weiteren Faktoren es abhängig ist, erfährst du in unserem Artikel zum Gehalt eines Embedded Software Entwicklers.

Potenzielle Branchen für Embedded Software Entwickler

Durch die große Verbreitung eingebetteter Computersysteme, gibt es eine große berufliche Vielfalt. Embedded Software Entwickler werden in vielen Bereichen gesucht und daher findest du Arbeitgeber in den unterschiedlichsten Branchen. Das ermöglicht dir dich nach deinen Interessen zu richten und dich darauf zu spezialisieren.

Die größten Arbeitgeber gibt es in der Computerindustrie und der Automobilindustrie. Auch Hersteller im Consumer-Bereich erkennen immer mehr die Bedeutung von Embedded Software Entwicklern. So kannst du auch an der Entwicklung und Programmierung von Haushaltsgeräten arbeiten. Zudem werden im Gebäudemanagement Entwickler gesucht, beispielsweise für die effektive Steuerung von Heizungs- und Lichtanalagen.

Einen nachhaltigen Impact schaffst du im Bereich Umwelt- und Energietechnik. Dort kannst du zukunftsweisende Lösungen mitentwickeln für den Umgang mit Ressourcen. 

Weitere Branchen sind auch die Flugzeugtechnik und die Medizintechnik.

Bewerbung als Embedded Software Entwickler

Gerade weil es verschiedene Studiengänge gibt, die sich für Embedded Software Entwickler anbieten, ist es wichtig seine Schwerpunkte hervorzuheben. In deiner Bewerbung kannst du zum Beispiel auf die Module eingehen, die dich dazu inspiriert haben, auf eine Stelle als Embedded Software Entwickler zu bewerben. Zudem bietet es sich an schon frühzeitig praktische Erfahrungen, zum Beispiel in einem Praktikum oder einem Werkstudentenjob.

Versuche in deiner Bewerbung vor allem deine Begeisterung für das Programmieren und dein technisches Knowhow darzulegen.

Weitere Tipps für deine Bewerbung findest du hier:

Fazit

Als Embedded Software Entwickler entwickelst du Software für eingebettete Systeme und kannst in vielen verschiedenen Branchen arbeiten.

Idealerweise solltest du Informatik, Elektrotechnik oder Mechatronik studiert haben, um in dem Beruf Fuß zu fassen.

Im Schnitt verdienst du in Deutschland 4.300 € pro Monat und je nach Berufserfahrung, Unternehmensgröße und Region, kannst du bist zu 76.000 € im Jahr als Embedded Software Entwickler verdienen.

Finde jetzt Jobs im Bereich Softwareentwicklung

Veröffentlicht am 05.05.2020, aktualisiert am 18.09.2020

Auf der Suche?

Entdecke jetzt 2503 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

Beliebteste Artikel