Auf der Suche?

Bewirb dich auf deinen nächsten Job ohne Anschreiben. Entdecke Praktika, Werkstudentenjobs und Berufseinstiege. Bei Rückfragen zu deiner Bewerbung sind wir persönlich für dich da.

Gib einen Ort ein

KarriereguidePfeil rechts SymbolBerufsweltPfeil rechts SymbolWas macht ein Copywriter?

Was macht ein Copywriter?

Der Beruf des Copywriters ist einer der kreativsten auf dem Arbeitsmarkt und für viele ein absoluter Traumjob. Egal ob jung oder alt, ausgebildet oder Quereinsteiger:in – das Einzige, was hier zählt, ist Talent. Bist du neugierig, kreativ und jonglierst gerne mit Worten? Dann bist du vielleicht der geborene Copywriter.

Welche Aufgaben ein Copywriter hat und was du tun musst, um ein Copywriter zu werden, erfährst du in diesem Artikel.

Inhalt

Definition: Was ist ein Copywriter?

Copywriter kann man auf deutsch übersetzen zu Texter oder Texterin. Ein Copywriter schreibt Werbetexte für Produkte und Dienstleistungen. Die Aufgabe dabei ist es, Menschen mit Hilfe von Worten zu überzeugen und zum Kauf zu animieren.

Nicht zu verwechseln ist der Copywriter mit einem Content Marketer oder Redakteur. Diese haben eher eine informierende, statt werbende Funktion. Dennoch sind die Grenzen nicht immer ganz eindeutig, denn auch Content Marketing soll Menschen von Produkten überzeugen.

Copywriter sind meist bei Werbeagenturen angestellt, können jedoch auch in der Marketingabteilung von Unternehmen oder freiberuflich als Freelancer arbeiten.

Wie wird man Copywriter? Voraussetzungen und Fähigkeiten

Der Beruf des Copywriters interessiert dich? Du bist dir aber noch nicht sicher, welche Ausbildung du dafür brauchst und welche Fähigkeiten du mitbringen solltest?

Hier erfährst du mit welcher Ausbildung du Copywriter wirst und welche Soft Skills und Fähigkeiten du haben solltest.

Ausbildung & Studium

Um Copywriter zu werden brauchst du keine spezifische Qualifikation. Es gibt zwar einige Texterschulen wie etwa die „Hamburg School of Ideas“, die eine Copywriting-Ausbildung anbieten, jedoch ist der Besuch keinesfalls die Regel, geschweige denn ein Muss. Die meisten Copywriter sind Quereinsteiger:innen oder solche, die sich direkt nach der Schule in einer Werbeagentur bewerben.

Du kannst bereits jetzt Erfahrung im Bereich des Copywriters sammeln – beispielsweise durch passende Werkstudentenjobs oder Praktika.

Qualifikationen & Fähigkeiten

Auch wenn du keine spezifische Ausbildung absolvieren musst, solltest du dennoch über verschiedene Fähigkeiten verfügen, um als Copywriter erfolgreich zu sein:

Was du unbedingt mitbringen solltest ist eine natürliche, angeborene Neugier. Sie ist fast wichtiger als das textliche Können, da letzteres bis zu einem gewissen Punkt erlernt werden kann und sich sowieso erst mit der Zeit und durch stetiges Üben richtig entfaltet. Die wichtigste Eigenschaft eines Copywriters besteht in dessen unbändigen Wissensdurst – nur mit breitem Allgemeinwissen und einer guten Beobachtungsgabe schafft er es, etwas an Produkten oder der Umwelt zu entdecken, das noch keinem anderen aufgefallen ist. Und nur so kann er Texte schreiben, die Menschen überraschen oder unterhalten.

Neugier allein macht aber noch keinen guten Copywriter aus. Ein guter Umgang mit der deutschen (und bestenfalls englischen) Sprache, sowie Leidenschaft und Talent fürs Schreiben ist ebenfalls ein Muss. Außerdem solltest du ehrgeizig und diszipliniert sein – nicht selten wirst du tagelang an ein und demselben Satz sitzen und vielleicht sogar ein wenig daran verzweifeln.

Hier sind die wichtigsten Qualifikationen, die du mitbringen solltest:

Welche Aufgaben hat ein Copywriter?

Ein Copywriter ist für alles textliche in der Werbung zuständig – von einfachen Headlines, beispielsweise für Plakate, über Anzeigentexte in Werbekatalogen bis hin zu Skripten für TV- und Radiospots. Die Aufgaben eines Copywriters sind vielseitig, sodass sich der Arbeitsalltag meist sehr abwechslungsreich gestaltet.

Zu den Aufgaben gehören zum Beispiel:

  • Schriftliche Umsetzung von Projekten
  • Verfassen unterschiedlichster Textsorten
  • Kundenakquise und Kundengespräche
  • Zusammenarbeit mit Grafikabteilungen

Ob es sich bei deinen Projekten um die Ausarbeitung von Slogans für Plakate handelt, um Überschriften für Blogbeiträge oder SEO-Texte, hängt ganz von dir und deinen Kund:innen ab.

Ein Beispiel für die Arbeit eines Copywriters:

Ein Fahrzeughersteller beschließt eine Anzeige für seinen neuen Sportwagen zu schalten. Die Marketingabteilung des Unternehmens beauftragt daher eine Werbeagentur, die Anzeige nach bestimmten Vorgaben (Größe/Stilrichtung/Tonalität) zu entwerfen. Diese Vorgaben werden in einem sogenannten Briefing zusammengefasst und an den Copywriter weitergegeben. Hier beginnt seine Arbeit:

Der Copywriter muss sich unter Berücksichtigung der Vorgaben eine möglichst kurze und prägnante Headline überlegen, die die Vorteile des Sportwagens betont, ohne dabei zu werblich zu klingen. Die Schwierigkeit besteht darin, die Aufmerksamkeit der Kund:innen zu erregen, damit diese sich an die Werbung erinnern und bestenfalls sogar mit Mitmenschen darüber reden. Ziel ist es, das Produkt im Kopf der Kund:innen zu speichern, sodass diese später zu diesem, statt zu einem Konkurrenzprodukt greifen.

Wie viel verdient ein Copywriter?

Als Einsteiger, also Junior Copywriter, musst du dich nicht selten mit einem brutto Jahresgehalt von 30.000 € oder weniger zufrieden geben. Als Texter beziehungsweise Senior Texter erwartet dich dann ein Verdienst von um die 40.000 €.

Einen merklichen Gehaltssprung gibt es ab der Stufe des Creative Directors – hier sind Gehälter um die 80.000 € üblich. Jedoch ist hier schon die oberste Stufen der Karriereleiter erreicht und es muss enorme Verantwortung getragen werden: Ein Creative Director entscheidet nämlich, welche Texte an Kund:innen (also das jeweilige Unternehmen) weitergegeben werden und muss bei Unzufriedenheit Rede und Antwort stehen.

Wie sich der Abschluss und die Berufserfahrung auf das Gehalt auswirken und von welchen weiteren Faktoren es abhängig ist, erfährst du in unserem Artikel zum Gehalt eines Copywriters.

Karriere und Weiterbildung als Copywriter

Oft machen sich Copywriter selbstständig und bieten ihre Dienste als sogenannte Freelancer an. Sie werden beispielsweise von Agenturen beauftragt, wenn es zu temporären Engpässen kommt oder von Unternehmen, die nicht eine ganze Agentur beauftragen wollen.

Freelancer sind zwar noch freier, als bei Agenturen angestellte Copywriter, jedoch müssen sie stetig um Aufträge kämpfen und haben kein festes Einkommen. Eine sicherere und besser bezahlte Alternative bietet eine Anstellung bei einem Unternehmen. Hier sind die Löhne meist höher, jedoch ist das Arbeitsklima etwas konservativer und die Aufgaben weniger abwechslungsreich, da hier ausschließlich Texte für das jeweilige Unternehmen geschrieben werden. Das kann allerdings auch von Job zu Job unterschiedlich sein.

Herausragende Copywriter (wie etwa David Ogilvy) erfreuen sich sogar einem gewissen Promi-Status in der Werbeszene. Sie werden national und international mit Preisen überschüttet und gefeiert.

Bewerbung als Copywriter

Die Eigenschaften, die einen guten Copywriter ausmachen, lassen sich bei einem gewöhnlichen Vorstellungsgespräch nur schwer erkennen. Werbeagenturen testen Bewerber:innen daher meist mit einer Art Aufnahmeprüfung, dem sogenannten „Copytest".

Dieser besteht meist aus mehreren Aufgaben und erfordert einige Tage Arbeit. Schaffst du es, hierbei schon zu überzeugen, ist das Vorstellungsgespräch oft nur noch reine Formsache. Kommunikationsfähigkeit ist zwar für den Job des Copywriters wichtig und erwünscht, bist du allerdings sehr talentiert, macht es auch nichts, wenn du etwas zurückhaltender bist. Was zählt ist die Qualität deiner Arbeit – alles andere ist Nebensache.

Weitere Tipps für deine Bewerbung findest du hier:

Fazit

Der Beruf des Copywriters ist hart und stressig. Die Tage sind lang, die Nächte kurz und das Gehalt lässt auch zu wünschen übrig. Aber das schreckt einen wahren Copywriter nicht ab – schließlich darf er den ganzen Tag das tun, was er am meisten liebt und wird dafür auch noch bezahlt! Wer kann das schon von sich behaupten?

Hier haben wir nochmal für dich zusammengefasst, was den Beruf des Copywriters ausmacht:

  • Als Copywriter bist du für alles textliche in der Werbung zuständig.
  • Du benötigst keinen speziellen Abschluss für den Beruf als Copywriter – auch als Quereinsteiger kannst du Copywriter werden.
  • Kreativität ist besonders wichtig, um als Copywriter erfolgreich zu sein.

Der Beruf spricht dich an und du könntest dir vorstellen als Copywriter zu arbeiten? Dann bewirb dich schnell und einfach über Campusjäger by Workwise auf interessante Praktika, Werkstudentenjobs oder Berufseinstiege. Bei deiner Bewerbung über Campusjäger by Workwise benötigst du kein Anschreiben, sondern beantwortest dem Unternehmen lediglich einige Motivationsfragen.

Finde jetzt Jobs als Copywriter

Veröffentlicht am 23.07.2018, aktualisiert am 02.12.2021

Auf der Suche?

Bewirb dich auf deinen nächsten Job ohne Anschreiben. Entdecke Praktika, Werkstudentenjobs und Berufseinstiege. Bei Rückfragen zu deiner Bewerbung sind wir persönlich für dich da.

Gib einen Ort ein