Auf der Suche?

Entdecke jetzt 2503 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

KarriereguidePfeil rechts SymbolBerufswelt

Was macht ein Application Manager?

Als Application Manager trägst du große Verantwortung – du hast den Überblick über verschiedenste Systeme, managest deren Funktionieren und hast so den Erfolg des Unternehmens mit in der Hand: Deine Softwarelösung soll deinem Kunden nachhaltig helfen.

Was deine Aufgaben genau beinhalten und welche Voraussetzungen du für diesem Job benötigst erfährst du hier.  

Inhalt

Definition: Was ist ein Application Manager?

Application Manager (Anwendungsbetreuer) betreuen Programme beziehungsweise zusammenhängende Systeme, passen diese gegebenenfalls individuell an die bereits vorhandene IT-Landschaft in einem Unternehmen an und orientieren sich stets an den sich wandelnden Anforderungen.

Ein Application Manager arbeitet innerhalb einer IT-Abteilung und ist dort in engem Kontakt mit Entwicklern sowie Consultants. Grundsätzlich verfolgt er das Ziel, den Erfolg eines Unternehmens/Kunden durch die von ihm betreute Softwarelösung nachhaltig positiv zu beeinflussen.

Wie wird man Application Manager? Voraussetzungen und Fähigkeiten

Der Beruf des Application Managers interessiert dich? Du bist dir aber noch nicht sicher, welche Ausbildung du dafür brauchst und was du können musst? Bleib' dran – wir haben die Antworten. ;)

Ausbildung & Studium

Application Manager arbeiten in einer gehobenen Position in einer IT-Abteilung und besitzen darüber hinaus einen fortgeschrittenen Erfahrungsschatz.

Die häufigste Möglichkeit für einen erfolgreichen Einstieg in diesen Beruf stellt ein Studiengang im Bereich des IT-Managements dar. Die Studierenden erlernen hier nicht nur IT-relevante Zusammenhänge, sondern auch wichtige Themen aus den Bereichen Verwaltung und Management. Das hier erlangte Wissen ist im späteren Verlauf der beruflichen Karriere als Application Manager fundamental für die Bewältigung der zahlreichen und ebenso anspruchsvollen Aufgaben.

Abgesehen vom akademischen Weg kann beispielsweise ein IT-Consultant aufgrund seiner Erfahrung sowie seines Fachwissens zum Application Manager befördert werden. Andere IT-Berufe können ebenfalls in diesem Bereich Fuß fassen, wenn sie etwa Zertifikate zu verschiedenen Anwendungen vorweisen können. Grundsätzlich gilt beim Beruf des Application Managers die eine oder andere Spezialisierung als durchaus sinnvoll – je nach Spezialisierung des Unternehmens.

Du kannst bereits jetzt Erfahrung im Bereich des Application Managers sammeln – beispielsweise durch passende Werkstudentenjobs oder Praktika. Schau doch mal bei uns vorbei ;)

Qualifikationen & Fähigkeiten

Neben einem berufsqualifizierenden Abschluss solltest du über verschiedene Fähigkeiten verfügen, um als Application Manager erfolgreich zu sein:

Die meisten Menschen, die als Application Manager tätig sind, haben sich im Durchschnitt auf zwei bis drei Anwendung intensiv spezialisiert und beherrschen dieses im Schlaf. Hinzu kommen in der Regel einige weitere Applikationen, die von einem Application Manager gut bis sehr gut beherrscht werden. Vor diesem Hintergrund sind natürlich herausragende IT- und Computerkenntnisse unverzichtbar.

Beruflich erarbeitete Fähigkeiten aus dem Support-Bereich, dem Server-Bereich, dem Vertrieb sowie dem Administrations-Bereich sind unbedingt notwendig, um die technischen sowie organisatorischen Zusammenhänge besser verstehen zu können. Notwendige Soft Skills sind unter anderem Einfühlungsvermögen beziehungsweise Verständnis für den Ansprechpartner beim Kunden sowie ein gewisses Abstraktionsvermögen.

Darüber hinaus muss ein Application Manager dazu in der Lage sein, auch unter zeitlichem Druck sowie verstärkter Belastung sauber und zuverlässig arbeiten zu können, da es durchaus in der Praxis vorkommen kann, dass eine betreute Software fehlerhaft ist und die Produktion beim Kunden so zum Stillstand bringt. Eine gute Organisation und Planung sind ebenfalls wichtige Fähigkeiten als Application Manager.

Welche Aufgaben hat ein Application Manager?

Im Gegensatz zu einem IT-Consultant liegt der Fokus eines Application Managers weniger auf der Beratung, sondern auf der Betreuung von mehreren speziellen Programmen. Die Vielfältigkeit der Softwareprodukte kann durchweg unterschiedlich sein. CRM-Systeme oder komplexe Produktionssysteme sind dabei häufig vertreten.

Sowohl die Wartung als auch der Ausbau der integrierten Funktionen der Anwendungen nehmen einen großen Teil der Arbeitszeit von einem Application Manager ein. Reisetätigkeiten beziehungsweise Vor-Ort-Termin bei einem Kunden sind eher selten. Eine große Abwechslung in diesem Beruf ist der Tatsache geschuldet, dass es immer wieder zu unvorhersehbaren Ereignissen in fast unendlich vielen Ausprägungen kommen kann.

Ähnliche Berufe: IT-Administrator und Application Engineer

Wie viel verdient ein Application Manager?

Ein Application Manager verdienst du deutschlandweit im Schnitt 4.380 € pro Monat. Je nach Berufserfahrung, Unternehmensgröße und Region, kannst du als Application Manager bis zu 87.000 € im Jahr verdienen.

Wie sich der Abschluss und die Berufserfahrung auf das Gehalt auswirken und von welchen weiteren Faktoren es abhängig ist, erfährst du in unserem Artikel zum Gehalt eines Application Managers.

Potenzielle Branchen für Application Manager

Als Application Manager bist du in der IT-Branche tätig. Allerdings heißt das nicht, dass sich auch deine Kunden in der IT-Branche bewegen müssen – egal in welcher Branche, mit der Digitalisierung wird deine Arbeit in immer mehr Unternehmen aus allen Branchen gebraucht.

Bewerbung als Application Manager

Bei der Bewerbung um einen Job als Application Manager spielt vor allem deine Berufserfahrung eine Rolle – als Application Manager sollst du bereits Erfahrung im Bereich der IT und im besten Fall auch im Management haben, denn du trägst meist große Verantwortung.

Ein Abschluss im Bereich des IT-Managements erhöht deine Chancen auf eine Anstellung ebenfalls, aber auch mit Erfahrung in verschiedenen Systemen der IT-Landschaft und/oder einer Spezialisierung auf mehrere Systeme und Sprachen aus der IT steigen deine Chancen auf eine Anstellung.  

Weitere Tipps für deine Bewerbung findest du hier:

Fazit

Wie du siehst, ist das Berufsbild des Application Managers breit gefächert – hier nochmal die Fakten:

  • Fundamental wichtig beim Berufseinstieg als Application Manager ist die Vorbildung durch ein Studium und/oder Erfahrungen aus anderen Bereichen der IT-Branche.
  • Neben der technischen Affinität bist du als Application Manager zudem in der Lage, auf die Problemstellungen und Sorgen des Kunden offen zuzugehen und sich in dessen Situation versetzen zu können.
  • Als Application Manager verdienst du deutschlandweit durchschnittlich 4.380 € im Monat.

Finde jetzt Jobs als Application Manager

Veröffentlicht am 16.03.2020, aktualisiert am 18.09.2020

Auf der Suche?

Entdecke jetzt 2503 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

Beliebteste Artikel