Auf der Suche?

Entdecke jetzt 2520 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

KarriereguidePfeil rechts SymbolBerufswelt

Was macht ein IT-Administrator?

IT-Administratoren sorgen dafür, dass die informationstechnische Infrastruktur (IT) in Unternehmen und Organisationen läuft. Da mittlerweile viele Unternehmen von der IT abhängig sind, ist es wichtig, dass alles reibungslos läuft.

Das betrifft einzelne Rechner und Server, umfasst aber auch die Vernetzung untereinander, sprich: Speichersysteme, Netzwerke und Telekommunikationssysteme.

Was noch in den Aufgabenbereich fällt und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, erfährst du hier.

Inhalt

Definition: IT-Administrator

Ein IT-Administrator – auch Systemadministrator genannt – ist für die Betreuung von Computernetzwerken und Computersystemen verantwortlich. Der Einsatzort eines Systemadministrators ist die IT-Abteilung eines Unternehmens. Dort überwachst und verwaltest du die Computernetzwerke des Unternehmens, in dem du tätig bist. Außerdem bist du für die Organisation und Weiterentwicklung von Computersystemen verantwortlich.  

Ein Job, viele Bezeichnungen. Mit all diesen Begriffen sind IT-Administratoren gemeint: Systemadministrator, Administrator, Sysadmin, Admin, Netzwerkadministrator, Netzwerkverwalter, Netzadministrator, Netzverwalter, Systemmananger, Systemverwalter, Systembetreuer, Systemoperator, und Sysop

Dem IT-Administrator kommt in dem Unternehmen eine sehr bedeutsame Rolle zu. Da heute sehr viele Arbeitsabläufe digital ablaufen, musst du durch die Pflege der Computersysteme und turnusmäßige Updates dafür sorgen, dass die erforderliche Technik zuverlässig funktioniert.

Wie wird man IT-Administrator? Voraussetzungen und Fähigkeiten

IT-Admins tragen viel Verantwortung. Sie sind für informationstechnische Infrastruktur eines Unternehmens zuständig und bilden damit die Basis für eine Vielzahl geschäftsrelevanter Prozesse. Ein Ausfall der IT-Infrastruktur geht fast unweigerlich mit einem Umsatzverlust einher.

Trotz der hohen Verantwortung gibt es kein Studium und keine Ausbildung, die speziell das Berufsbild IT-Administrator als Ziel hat. Die meisten IT-Administratoren sind Quereinsteiger – und den Einstieg schaffst du über viele Wege. Dennoch bieten sich einige natürlich mehr an als andere.

Ausbildung & Studium

Das sind vor allem informationstechnische Studiengänge an (Fach)Hochschulen und Universitäten. Diese werden klassisch in Vollzeit angeboten, mittlerweile gibt es aber auch viele Angebote für duale Studiengänge. Da der Job einen hohen praktischen Anteil hat, stellen sie eine besonders gute Möglichkeit dar, die Praxis kennenzulernen, ohne auf einen akademischen Abschluss zu verzichten.

Auch zahlreiche Ausbildungen ermöglichen den Einstieg als IT-Administrator:

  • Betriebsinformatiker/in
  • Informationskaufmann/-frau, Informationstechniker/in
  • Fachinformatiker/in (Systemintegration)
  • IT-Systemelektroniker/in
  • IT-Systemkaufmann/-frau
  • Informationstechniker/in an Fachschulen

Qualifikationen & Fähigkeiten

IT-Administratoren sollten sich mit den grundlegenden Konzepten der IT auskennen. Zu den wesentlichen Fähigkeiten zählen:

  • Kenntnisse über die genutzten Betriebssysteme (Drucker, E-Mail, Benutzerkonten ...)
  • Kenntnisse über Servertechnik (Windows Server 2003, 2008 und 2012; Unix-& Linux-Server; MacOS-Server)
  • Authentifizierungsmethoden
  • Identifikation und Lösung von Hardware-Fehlern
  • Netzprotokolle
  • Datensicherung
  • PHP, mySQL, Perl, Java

Da IT-Admins in der Regel Zugriff auf alle Systeme haben, können sie entsprechend auch alle Daten einsehen. Daher sind Diskretion, Integrität und Loyalität weitere wichtige Eigenschaften, über die jeder Admin verfügen sollte.

Neben den fachlichen Voraussetzungen empfiehlt es sich für einen IT-Administrator, auch einige persönliche Eigenschaften mitzubringen. Hierzu zählen die Beherrschung der deutschen und der englischen Sprache, Eigeninitiative und Teamgeist.

Darüber hinaus solltest du Motivation und eine hohe Einsatzbereitschaft zeigen. Zu den weiteren positiven Eigenschaften zählen Lernbereitschaft, Kontaktfreude und ein zuverlässiges Wesen.

Welche Aufgaben hat ein IT-Administrator?

Computernetzwerke dienen den meisten Unternehmen, um ihre vielfältigen Aufgaben zu erfüllen. Ein IT-Administrator ist für diese Netzwerke verantwortlich. Du konfigurierst, betreibst, kontrollierst und pflegst Telekommunikationssysteme und Datennetzwerke. Mit deiner Tätigkeit trägst du dazu bei, dass alle computergesteuerten Arbeitsprozesse ohne Einschränkungen funktionieren.

Ein IT-Administrator trägt die Verantwortung für eine ordnungsgemäße Zusammenarbeit zwischen den Netzwerkservern und den Rechnern am Arbeitsplatz (Clients). Dies betrifft nicht nur einen reibungslosen Empfang des kabellosen Internets, sondern auch die richtige Verkabelung der Geräte. Die Sicherheit der Technik wird durch den IT-Administrator gewährleistet, weil du regelmäßig Updates durchführst.

Als Systemadministrator bist du der erste Ansprechpartner für einen störungsfreien Versand von E-Mails und anderen Kommunikationsdiensten. Die Sicherheitssoftware auf dem aktuellen Stand zu halten, gehört ebenso zu deinem Aufgabenbereich, wie die Betreuung von Routern und der Firewall. Auch bei Problemen im Home-Office-Bereich eines Unternehmens stehst du seinen Kollegen mit Rat und Tat zur Seite.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld des Systemadministrators ist die Schulung von Mitarbeitern. Dir obliegt es, die Kollegen mit dem Einsatz neuer Hardware und neuer Software vertraut zu machen. Hierfür werden nicht nur flexible Arbeitszeiten und die Teilnahme an Weiterbildungen erwartet. Der IT-Administrator muss zur Rufbereitschaft bereit sein und die Fähigkeit besitzen, unter Zeitdruck in verschiedenen Aufgabenbereichen tätig zu sein.

Zudem musst du dir darüber im Klaren sein, dass du für die Wartung und die Fehlerbehebung der Technik oft nach Feierabend oder am Wochenende Zeit opfern musst. Zu diesen Zeitpunkten kann das Unternehmen am ehesten auf die Technik verzichten.

Ähnliche Berufe: IT-Consultant, Softwareentwickler, Informatiker, IT-Manager, Systemelektroniker

Gehalt eines IT-Administrator

Das Einstiegsgehalt eines IT-Administrators liegt bei 32.000 € bis 45.000 € brutto/Jahr. Gehälter von IT-Administratoren mit einigen Jahren Berufserfahrung liegen bei 40.000 € bis 55.000 € brutto/Jahr. Abhängig von Erfahrung, Unternehmensgröße und Standort sind bis zu 77.000 brutto/Jahr für IT-Administratoren realistisch.

Deutschlandweit verdienen IT-Administratoren im Schnitt 3.390 € brutto pro Monat. Die typische Gehaltsspanne liegt zwischen 2.300 € bis 5.320 € pro Monat. 

Wie sich der Abschluss und die Berufserfahrung auf das Gehalt auswirken und von welchen weiteren Faktoren es abhängig ist, erfährst du in unserem Artikel zum Gehalt eines IT-Administrators.

Potenzielle Branchen für IT-Administrator

Da so ziemlich jedes Unternehmen über eine grundlegende IT-Infrastruktur verfügt, finden sich IT-Administratoren in jeder Branche. Insbesondere bei großen Unternehmen gibt es ganze Abteilungen, die sich um die IT-Infrastruktur kümmern. 

Bewerbung als IT-Administrator

Der Job als IT-Administrator ist sehr praktisch orientiert. Je mehr Erfahrung du bereits hast, zum Beispiel durch Praktika und/oder Nebenjobs, desto besser. Anhand der Erfahrung kannst du auch deine Motivation besser belegen, da du bereits den Arbeitsalltag kennengelernt hast und weißt, was dich erwartet.

Am besten verknüpfst du dies mit den spezifischen Anforderungen und Aufgaben, die im Stellenangebot genannt wurden. Auf diese Weise kannst du deine Bewerbung individuell auf genau dieses Jobangebot zuschneiden.

Weitere Tipps für deine Bewerbung findest du hier:

Fazit

Das Berufsfeld des IT-Administrators ist mit einem breiten Spektrum an Voraussetzungen, Qualifikationen und Aufgabenbereichen verbunden. Die wichtigsten Infos haben wir dir hier nochmal zusammengefasst.

  • Als IT-Administrator bist du in einem Unternehmen dafür verantwortlich, dass alle Computersysteme und Netzwerke einwandfrei funktionieren.
  • Du konfigurierst, betreibst, kontrollierst und pflegst Telekommunikationssysteme und Datennetzwerke.
  • Für den Job als IT-Administrator ist nicht zwingend ein Studium erforderlich, auch zahlreiche Ausbildungen bereiten dich auf den Job vor.
  • IT-Administratoren verdienen im Schnitt 3.390 € brutto pro Monat.

Finde jetzt Jobs als IT-Administrator

Veröffentlicht am 14.11.2019, aktualisiert am 18.09.2020

Auf der Suche?

Entdecke jetzt 2520 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

Beliebteste Artikel