Campusjäger Karriereguide > Berufswelt

Was macht ein Logistiker?

Sophie HilbertMai 2020

Logistik ist mehr, als Dinge von A nach B zu bringen – hier erfährst du, was einen Logistiker wirklich ausmacht, wie du Logistiker wirst und was deine Aufgaben sind.

Inhalt

Definition: Was ist ein Logistiker?

Als Logistiker orientieren sich deine Aufgaben an dieser Definition: Du bist verantwortlich, dass das richtige Gut verfügbar ist – in der richtigen Menge, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, im richtigen Zustand, zu den richtigen Kosten und für den richtigen Kunden.

Du garantierst einen reibungslosen Materialfluss; das beginnt beim Lieferanten, geht über die eigene Produktion und Spedition und endet im Fahrzeug und beim glücklichen Kunden.

Als Königsdisziplin vereinst du die ganze Lieferkette in deiner Hand – dann bist du ein Supply Chain Manager.

Als Logistiker bist du für dein Unternehmen unverzichtbar, lädst aber auch eine große Verantwortung auf deine Schultern: Stockt die Lieferkette, steht die Produktion still und das kostet dein Unternehmen eine ganze Stange Geld – bei Problemen müssen Logistiker deshalb schnell und effektiv Entscheidungen treffen.

Wie wird man Logistiker? Voraussetzungen und Fähigkeiten

Der Beruf des Logistikers interessiert dich? Du bist dir aber noch nicht sicher, welche Ausbildung du dafür brauchst und was du können musst? Wir haben die Antworten:

Ausbildung & Studium

Logistiker wird man auf zwei Wegen: Du absolvierst eine Ausbildung oder ein Studium.

Ist eine Ausbildung für dich der richtige Weg, stehen drei Berufe für dich bereit:

  • Als Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen stellst du sicher, dass die Ware ihr Ziel erreicht; und das pünktlich und mit wenig Aufwand. Hauptaufgabe ist hierbei, dass du die Abläufe planst und dabei die Preise berücksichtigst und dich mit den Kunden absprichst.
  • Als Kommissionierer machst du Waren versandfertig: Du stellst also für deinen Kunden Waren bereit, wie es sein Auftrag wünscht.
  • Als Fachkraft für Lagerlogistik ist das Lager dein Aufgaben-Dschungel: Du nimmst Waren an und ab, kontrollierst deren Qualität und überprüfst den Bestand. Auch für die sachgerechte Lagerung bist du zuständig.

Siehst du dich eher als fleißigen Student, kannst du aus drei verschiedenen Studiengängen wählen, an deren Ende der Beruf Logistiker steht: Logistikmanagement, Logistik und Handel oder ein BWL-Studium mit dem Schwerpunkt Logistik.

Nach dem Studium erwarten dich vier Berufe:

  • Frisch von der Universität bewerben sich die meisten als Disponent: Du überprüfst die Aufträge des Kunden, beaufsichtigst das Lager und planst, wie das Produkt den Endkunden erreichen soll.
  • Nach zwei Jahren folgt meist die Beförderung zum Logistikmanager und damit auch ein weites Aufgabenfeld: Du bist zuständig für das Marketing, Betriebswirtschaft, Kommunikation; du steuerst den Vertrieb oder schulst Mitarbeiter.
  • Wie schon oben erwähnt, bist du als Supply Chain Manager für die ganze Lieferkette verantwortlich: Von der Beschaffung bis zur Lieferung stehst du ein für einen reibungslosen Ablauf.
  • Ist der Transport etwas für dich, kannst du auch Verkehrsleiter werden: Du prüfst, ob alle Sicherheitsstandards eingehalten werden, leitest die Rechnungsführung und ordnest Ladung und Personal.

Qualifikationen & Fähigkeiten

Als Logistiker brauchst du selbstverständlich eine abgeschlossene Ausbildung oder einen absolvierten Bachelor- bzw. Masterstudiengang.

Neben einem berufsqualifizierenden Abschluss solltest du über verschiedene Fähigkeiten verfügen, um als Logistiker erfolgreich zu sein:

  • Teamfähigkeit
  • Führungsqualitäten und ein Organisationstalent
  • eine Affinität für Zahlen – dazu logisches und analytisches Denken
  • sehr detaillierte Erfahrung mit Excel und ein gutes technisches Verständnis
  • Kreativität, Flexibilität und Eigeninitiative
  • internationale Kompetenz und sehr gute Englischkenntnisse

Welche Aufgaben hat ein Logistiker?

Als Logistiker sind deine Aufgaben breit gefächert und hängen jeweils davon ab, ob du tätig bist in der Beschaffung, Produktion, Distribution oder Zustellung.

Dennoch ist Folgendes für Logistiker typisch:

  • Du verbesserst die Produktion.
  • Du sicherst die Qualität des Gutes.
  • Du betreust und wählst Zulieferer und Dienstleister aus.
  • Du überwachst die Kosten.
  • Du garantierst einen pünktlichen Warentransport.
  • Du optimierst Verpackungen und managst das Entsorgungssystem.

Ähnliche Berufe: Supply Chain Manager und Controller

Gehalt eines Logistikers

Als Logistiker steigst du durchschnittlich mit 45.000 € pro Jahr in den Beruf ein. Je nach Berufserfahrung, Standort und Unternehmensgröße kannst du bis zu 76.000 € im Jahr verdienen.

Wie sich der Abschluss und die Berufserfahrung auf das Gehalt auswirken und von welchen weiteren Faktoren es abhängig ist, erfährst du in unserem Artikel zum Gehalt eines Logistikers.

Potenzielle Branchen für Logistiker

Logistik an sich gilt selbst schon als Branche. Als Logistiker kannst du aber in den verschiedenen Bereichen der Branche arbeiten.

Logistik teilt sich in folgende Bereiche auf:

  • Logistik selbst
  • Beschaffungslogistik
  • Produktionslogistik
  • Distributionslogistik
  • Entsorgungslogistik
  • Automobillogistik
  • Seehafenlogistik
  • Smarte Logistik (Digitalisierung)

Bewerbung als Logistiker

Als Logistiker musst du stets den Überblick über alles behalten und dich gut mit deinem Team verstehen – das Wichtigste sind also die Soft Skills und davon vor allem dein Organisationstalent.  

Weitere Tipps für deine Bewerbung findest du hier:

Fazit

Wie du siehst bist du als Logistiker für viele Dinge auf einmal zuständig. Hier nochmal die Fakten:

  • Logistiker wird man auf zwei Wegen: Ausbildung oder Studium.
  • Als Logistiker bist du verantwortlich für einen glatten Ablauf der Lieferkette – entweder für einen Teilbereich oder die gesamte Lieferkette.

Finde jetzt Jobs als Logistiker

Auf der Suche?

Entdecke jetzt 2569 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

Beliebteste Artikel

Was du zum Vorstellungsgespräch anziehen solltest

Die richtige Kleidung zum Vorstellungsgespräch

So überzeugst du im Vorstellungsgespräch für ein Praktikum

Praktikum: 11 Tipps fürs Vorstellungsgespräch

Alles, was du bei einer Praktikumsbewerbung beachten musst

Die perfekte Bewerbung fürs Praktikum [inkl. Musteranschreiben]

Unsere Umfragen auf einen Blick

Campusjäger Puls-Check

Top vorbereitet auf die schwierigsten Fragen im Vorstellungsgespräch

111 Fragen im Vorstellungsgespräch [Fragenkatalog]

Bist du schon auf die nächste Klausur vorbereitet?

Klausurvorbereitung 48h vor der Prüfung? So geht's

Fakten, Tipps und Tricks für eine gelungene Bewerbung

Die perfekte Bewerbung für dein Praxissemester [2020]

Das Wichtigste zum Thema Krankenversicherung auf den Punkt gebracht

Krankenversicherung für Studenten

Steht dir Mindestlohn zu – oder nicht?

Praktikum und Praxissemester: Wer hat Anspruch auf Mindestlohn?

Voraussetzungen, Fähigkeiten, Aufgaben, Gehalt und Bewerbung

Was macht die Assistenz der Geschäftsführung?

Mach dich schlau über Daniels Campusjäger Erfahrungen

Daniels Jobsuche mit Campusjäger [Erfahrungsbericht]

Tipps, um dir Klarheit zu verschaffen

Studium abbrechen – und dann?

So triffst du die richtige Entscheidung

Unglücklich im Job – Kündigen als letzter Weg

Hobbys, die in deinen Lebenslauf gehören

Hobbys im Lebenslauf – Interessiert das jemanden?

Darauf musst du achten, wenn du in der Probezeit kündigst

Kündigung in der Probezeit – Das ist jetzt wichtig

Auf der Suche?

Entdecke jetzt 2569 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.