Auf der Suche?

Entdecke jetzt Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

KarriereguidePfeil rechts SymbolStudium & Studientipps

Duales Studium: Bachelor of Laws – Abschlüsse erklärt

Verträge, Gesetze und wirtschaftliche Zusammenhänge sind dein Ding? Jura studieren, aber bitte dual? Nicht ganz. Wir klären auf, was der Bachelor of Laws eigentlich bedeutet und welche Studienfächer du damit abschließen kannst.

Inhalt

Duales Studium: Definition

Gleichzeitig studieren, aber nicht immer nur büffeln? Auch mal praktisch arbeiten, Zusammenhänge verstehen und mit Kollegen Projekte realisieren? Mit einem dualen Studium kannst du das. Denn es handelt sich dabei um eine Ausbildung im Unternehmen, die mit einem Studium an der Hochschule, Uni oder Berufsakademie verknüpft ist. In abwechselnden Praxis- und Theorie-Phasen erlernst du den Beruf und das dazugehörige Wissen.

Genaueres zum Ablauf und den Voraussetzungen sowie den unterschiedlichen Modellen, findest du in unserem Artikel zum dualen Studium.

Die verschiedenen Abschlüsse werden nicht nur für das duale Studiums verwendet, sondern die Bezeichnungen werden generell für alle Studienabschlüsse vergeben.

Alle Abschlüsse in der Übersicht:

  • Bachelor of Arts (B.A.)
  • Bachelor of Science (B.Sc.)
  • Bachelor of Engineering (B.Eng.)
  • Bachelor of Laws (LL.B.)
  • Bachelor of Fine Arts (B.F.A.)
  • Bachelor of Music (B.Mus.)
  • Bachelor of Education (B.Ed.)

Bachelor of Laws – der Abschluss für Rechtswissenschaften

Beim Bachelor of Laws oder kurz LL.B. (steht für Legum Baccalaureus) handelt es sich nicht um ein klassisches Jura Studium. Absolventen werden keine Rechtsanwälte und ein Bachelor of Laws befähigt nicht zum Referendariat.

Aber was ist der Bachelor of Laws dann?

Der Bachelor of Laws vereint rechtswissenschaftliche Inhalte und betriebswirtschaftliche Grundlagen. Je nach Studienfach können danach unterschiedliche Berufe gewählt werden:

  • Rechtsberater in einem Unternehmen
  • Wirtschaftsprüfer bei Unternehmensberatungen oder im öffentlichen Dienst
  • Beamter im gehobenen Dienst bei Städten und Verwaltungen

Grundsätzlich kann man in jeder großen Stadt wie Hamburg, Köln oder München den dualen Bachelor of Laws studieren und vor allem große Beratungen sind hier ebenfalls ansässig. Aber auch kleinere Städte bieten Jobs in der Verwaltung an. Zusätzlich sind alle möglichen Unternehmen auf der Suche nach Rechtsberatern.

Diese Studienfächer des Bachelor of Laws kannst du studieren

Bachelor of Laws Studiengänge vermitteln grundlegendes Wissen zum Rechtswesen. Verschiedene Schwerpunkte ermöglichen es, sich in unterschiedliche Berufsfelder zu entwickeln. Auch ein internationaler Fokus ist möglich.

Wirtschaftsrecht

Die Wirtschaftswelt von Morgen ist stark auf Absolventen des Wirtschaftsrechts angewiesen. Das Studium fokussiert sich auf die rechtlichen Grundlagen wirtschaftlicher Prozesse. Demnach unterstützen Wirtschaftsrechtler bei arbeitsrechtlichen Fragen im Personalwesen, bei der Mitgestaltung von Verträgen oder beim Thema Compliance und Datenschutz.

Steuerrecht

Im dualen Studiengang Steuerrecht erlangen Studenten Fachwissen der Rechtswissenschaften im Bereich Steuern. Das heißt, Studieninhalte sind das Steuersystem, Grundlagen der Fächer BWL und VWL, Wirtschaftsrecht, Finanzwesen sowie Rechnungswesen. Absolventen arbeiten bei Finanzämtern und bei großen Unternehmen oder Konzernen.

Allgemeine Verwaltung

Der Studiengang Allgemeine Verwaltung vermittelt ein breit gefächertes Wissen über das Finanzwesen, die Ordnungs- und Leistungsverwaltung sowie das Personalwesen. Ziel ist es, Bürger beraten und öffentliche Prozesse planen und organisieren zu können.

Gehalt im dualen Studium Bachelor of Laws

Studentenleben und Arbeitsleben vereint – im dualen Studium verdienst du ein reguläres Gehalt, das fest in deinem Ausbildungsvertrag geregelt ist. Genauso sind auch deine Urlaubstage festgelegt.

Die meisten Studenten eines dualen Studiums bekommen zwischen 700 € und 1.000 € brutto pro Monat.

Bei Studenten des dualen Studiums Bachelor of Laws gibt es jedoch einige Besonderheiten. Verträge von Angestellten im öffentlichen Dienst und besonders Beamte unterliegen meist tariflichen Bestimmungen, sodass nur in wenigen Fällen das Gehalt überhaupt verhandelt wird.

Dies ist jedoch nicht zu deinem Nachteil: Die Gehälter sind eher besser als schlechter. So kannst du beispielsweise im ersten Ausbildungsjahr bereits 1.300 € brutto pro Monat verdienen.

Duale Studenten im Bachelor of Laws in der freien Wirtschaft haben ebenfalls gute Karten. Besonders Unternehmensberatungen und Wirtschaftsprüfer zahlen angemessene Gehälter, sodass du dir keine Sorgen um deine Lebenshaltungskosten machen musst.

So funktioniert die Bewerbung auf ein duales Studium Bachelor of Laws

Duale Studiengänge Bachelor of Laws beginnen meist im September oder Oktober eines jeden Jahres. Bereits ein Jahr im Voraus können diese ausgeschrieben sein. Am besten informierst du dich frühzeitig und gehst nicht erst nach Ende der Prüfungen oder des Abiturs auf die Suche nach einem dualen Studium Job des Bachelor of Laws.

Wo du dich bewirbst, wie der Prozess abläuft und eine Bewerbung fürs duale Studium [inkl. Muster] schreibst, findest du hier.

Finde dein duales Studium hier

Veröffentlicht am 03.03.2020, aktualisiert am 11.08.2020

Auf der Suche?

Entdecke jetzt Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

Beliebteste Artikel