Auf der Suche?

Bewirb dich auf deinen nächsten Job ohne Anschreiben. Entdecke Praktika, Werkstudentenjobs und Berufseinstiege. Bei Rückfragen zu deiner Bewerbung sind wir persönlich für dich da.

Gib einen Ort ein

KarriereguidePfeil rechts SymbolBerufseinstieg & KarrierePfeil rechts SymbolMein Berufswunsch? Irgendwas mit Medien!

Mein Berufswunsch? Irgendwas mit Medien!

Viel Abiturient:innen zieht es nach der abgeschlossenen Fachhochschulreife zum Studieren an eine Universität. Bei Nachfragen aus der Familie oder dem Freundeskreis kommt dann häufig die Antwort: Ich will irgendwas mit Medien machen. Für die meisten klingt das etwas orientierungslos und riecht nach breiter Masse und viel Konkurrenz. Das liegt daran, dass nur wenige eine Vorstellung von den Perspektiven nach einem Medienstudium haben. Was genau du mit einem abgeschlossenen Studium im Bereich Medien anfangen kannst und wie der Berufsalltag eines Medienprofis aussieht, erfährst du in diesem Beitrag.

Inhalt

Irgendwas mit Medien – aber was?

Es gibt zahlreiche Studiengänge, die sich um irgendwas mit Medien drehen. Angefangen von Mediendesign, über Medienwissenschaften oder Medientechnik bis hin zu Medien und Kommunikation oder auch Medieninformatik. Eine Vielzahl an Möglichkeiten, die alle irgendetwas mit Medien zu tun haben. Die Jobmöglichkeiten sind dabei ebenso vielfältig wie die Studiengänge. Daraus ergeben sich spannende Berufsfelder für die Medien-Absolvent:innen.

Medienberufe sind vielfältig und vielseitig. Diese Welt bietet mehr als nur Zeitungs-, TV- oder Radio-Jobs. Das aber wissen viele nicht und schnell haben Studierende im Bereich Medien einen schlechten Ruf unter Kommiliton:innen weg. Doch das muss nicht sein. Denn in kaum einem Berufszweig gibt es mehr Chancen und Aufstiegsmöglichkeiten als in Medienjobs.

Deine Berufschancen in der Medienwelt

Doch was bedeutet der Begriff Medien überhaupt? Laut Definition sind Medien ein Sammelbegriff, der sich vor allem im Marketing und in Kommunikationsabteilungen wiederfindet. Gemeint sind sämtliche Kommunikationsmittel und Kommunikationskonzepte. Damit ist klar, dass Branchen wie Zeitungen, TV und Rundfunk klassischerweise als Kommunikationskanal dienen und daher natürlich unter den Begriff der Medien fallen.

Darüber hinaus kann man mit einem Medienstudium aber auch in Branchen wie dem Design oder in Wirtschaftsunternehmen arbeiten. Denn auch Designer entwerfen Konzepte und kommuniziert mit den Kund:innen. Daher bieten auch Modedesigner und Versandhäuser Jobmöglichkeiten für Medienprofis. Werbung, Video und Social Media gehören hier zu den Aufgabenfeldern der Medienprofis.

Mittelständische und große Unternehmen haben Kommunikationsabteilungen, die sich von der Öffentlichkeitsarbeit über Marketing bis hin zu grafischem Design mit Medien beschäftigen. Vor allem in Unternehmen hat man die Bedeutung einer zielgruppengerechten Kommunikation nach außen erkannt und somit erleben Medienberufe derzeit ein wahres Hoch in Wirtschaftsunternehmen. Nie zuvor war die Bereitschaft so hoch wie aktuell, Absolvent:innen eines Medienstudiums in unterschiedlichsten Bereichen einzustellen.

 

Marketing, PR oder Redaktion – es gibt vieles mit Medien

Irgendwas mit Medien? Klingt unkonkret, denn die Auswahl ist groß. Du kannst als PR-Manager für die Betreuung sämtlicher externer Medien und Stakeholder verantwortlich sein oder als Marketing Manager die digitale Kommunikation mit den Kund:innen steuern.

Als Online Marketing Manager weißt du über jede Kampagne in den sozialen Medien und Suchmaschinen Bescheid, hast ständig Budgets im Blick. Dabei steuerst du mit Routine sämtliche Analysen und weißt genau, welche Kund:innen über welchen Kanal das Unternehmen wahrnehmen.

Jedes Unternehmen gibt zudem Produktinformationen heraus, die grafisch aufgearbeitet werden müssen. Hier haben Mediendesigner ihren Einsatz. Dagegen bist du als Online-Redakteur ein Kommunikationsprofi für das World Wide Web und weißt genau, welche Zielgruppe mit welchem Stil und welchem Inhalt anzusprechen ist. Ein gutes Textgefühl und eine ordentliche Menschenkenntnis schaffen hier die Basis für die täglichen Aufgaben.

Auch der Social Media Manager findet sich im Web zurecht. Allerdings eher in sozialen Netzwerken als auf Webseiten. Dabei gilt es, die Balance zwischen Trend, Witz und Ernsthaftigkeit zu wahren. Die Ansprache so locker zu halten, dass die eigenen Leser:innen abgeholt werden, ohne jedoch das Image des Unternehmens nachhaltig zu beschädigen. Denn vor allem in sozialen Medien kann es schnell ungemütlich werden und die Stimmung negativ werden – auch wenn die eigene Community gestern noch über denselben Inhalt noch gelacht hat. Ein kühler Kopf ist hier eine Grundvoraussetzung für jeden Medienprofi.

Ganz egal in welchem dieser Bereiche du durchstarten möchtest, über Campusjäger by Workwise findest du zahlreiche Stellenangebote. Die Bewerbung erfolgt dabei schnell und einfach und du benötigst kein Anschreiben. Jetzt den passenden Job in der Medienwelt finden.

Gehaltsaussichten in der Medienbranche

Medienberufe sind vielfältig und abwechslungsreich. Das bringt Chancen für Absolvent:innen eines Medienstudiums mit sich – denn Bewerber:innen sind vielseitig einsetzbar. Je nach Studienschwerpunkt oder persönlichen Fähigkeiten und Maß an Kommunikationsgeschick können unterschiedlichste Jobmöglichkeiten entstehen. Wer also irgendwas mit Medien studiert, hat eine riesen Auswahl an möglichen Berufseinstiegen.

Dabei können Medienprofis zunächst als Junior Manager einsteigen – hier liegt die Gehaltsstruktur zwischen 1.800 Euro und 2.200 Euro brutto pro Monat. Als Senior Manager ist die Verantwortung wesentlich höher, aber auch der Verdienst steigt auf etwa 2.500 Euro bis 3.000 Euro brutto pro Monat. Abteilungsleiter und Pressesprecher mit einer hohen Verantwortung und Außendarstellung verdienen rund 4.000 Euro brutto im Monat.

Auch ein Quereinstieg ohne Medienstudium über Volontariate bei Zeitung und Rundfunk, aber auch bei Konzernen ist denkbar. Hier liegt der Verdienst je nach Branche zwischen 1.000 Euro und 2.000 Euro brutto – denn es handelt sich um eine Art Ausbildung über 12 Monate oder 24 Monate.

So findest du deinen ersten Medienjob

Über Campusjäger by Workwise findest du eine große Auswahl an Jobs, die irgendwas mit Medien zu tun haben. Du legst ein Suchprofil an und wir informieren dich über aktuelle und zukünftige Jobs, die jeden Tag neu hinzu kommen. In den kompakten Jobbeschreibungen erkennst du auf einen Blick alle relevanten Details.

Wenn du einen passenden Job im Bereich Medien gefunden hast, kannst du dich mit nur wenigen Klicks bewerben. Über Campusjäger by Workwise brauchst du kein aufwendiges Anschreiben. Stattdessen beantwortest du in deiner Bewerbung kurz und präzise bis zu drei konkrete Fragen des Unternehmens, um deine Motivation zum Ausdruck zu bringen. So sparst du wertvolle Zeit.

Jetzt in irgendwas mit Medien durchstarten

Campusjäger by Workwise – Bewerbung ohne Anschreiben

Der Campusjäger Karriereguide ist dein Ratgeber rund um die Themen Bewerbung, Berufseinstieg und Karriere. Wir unterstützen dich dabei, optimal in die Berufswelt zu starten. Campusjäger gehört zu Workwise und ist ein und dasselbe Unternehmen.
Campusjäger richtet sich speziell an Studierende und Absolvent:innen und hilft dir bei der Suche nach passenden Praktika, Werkstudenten- und Berufseinsteigerjobs. Der Bewerbungsprozess ist schnell und einfach: Du beantwortest Motivationsfragen vom Unternehmen und benötigst kein Anschreiben. Den Status deiner Bewerbung verfolgst du in deinem Profil. Bei Rückfragen sind wir persönlich für dich da.
Deine Vorteile mit Campusjäger by Workwise kennenlernen.

Veröffentlicht am 11.01.2022, aktualisiert am 01.04.2022