KarriereguidePfeil rechts SymbolStudium & Studientipps

Wirtschaftsingenieur Studium: Inhalte und Voraussetzungen

Bist du noch am überlegen, welcher Studiengang für dich in Frage kommen könnte? Du kannst dir ein Studium im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen vorstellen, bist dir aber noch nicht ganz sicher? Wir finden das vollkommen verständlich bei der Vielzahl an Möglichkeiten, die es gibt. Aber keine Sorge! Hier findest du alle notwendigen Informationen, die du brauchst, um eine Entscheidung zu treffen.

Inhalt

Allgemeines zum Wirtschaftsingenieur Studium

In Deutschland gibt es im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen um die 300 Bachelorstudiengänge. Der Studiengang gehört mit etwa 100.000 Studierenden pro Semester zu den Top 20 Studienfächern des Landes. Damit ist auch die hohe Anzahl an Studiengängen erklärt. Mit einer Quote von 83% gibt es deutlich mehr männliche Studierende im Wirtschaftsingenieurwesen.

Durch die heutige Ausrichtung des Marktes wird es immer wichtiger, mehrere Disziplinen gleichzeitig beherrschen zu können. Genau dafür wirst du im Wirtschaftsingenieur Studium sehr gut ausgebildet und kannst somit wertvoll für viele Unternehmen sein.

Denn in einem Wirtschaftsingenieur Studium werden technisch-naturwissenschaftliche Inhalte mit Teilbereichen der Wirtschaftswissenschaften verbunden.

Wirtschaftsingenieur Studium: Inhalte

Durch die Kombination der verschiedenen Disziplinen sind die Inhalte und Vorlesungen breit gefächert und es werden sowohl Vorlesungen der Informatik oder des Maschinenbaus auf deinem Vorlesungsplan stehen als auch Vorlesungen der Betriebswirtschaftslehre. Darüber hinaus gibt es meist Vorlesungen zu Grundlagen der Chemie oder Physik sowie interdisziplinäre Studienfächer wie Prozessoptimierung.

Auch juristische Fächer können enthalten sein, um dich mit den Grundlagen und Vorgehensweisen, die dich im Berufsleben erwarten können, vertraut zu machen. Zusätzlich hierzu kannst du beispielsweise durch Marketing oder erweiternde Vorlesungen aus dem Ingenieurwesen eigene Schwerpunkte setzen und dich somit spezialisieren.

Hierbei informiere dich bei der Wahl der Uni oder Hochschule auf jeden Fall gut über die Ausrichtung und Möglichkeiten innerhalb des Studiums. Diese Aspekte können von Studiengang zu Studiengang variieren. Ein Wirtschaftsingenieur Studiengang kann entweder sehr technisch oder beispielsweise stärker wirtschaftlich ausgerichtet sein.

Im Modulhandbuch eines jeden Studiengangs findest du dessen detaillierte Fächerliste. Ein Modul umfasst einen Themenbereich und schreibt den zeitlichen Rahmen vor.

Mögliche Module können sein:

  • Fertigungslehre und Werkstoffe
  • Maschinenelemente
  • Höhere Mathematik
  • Einführung in die Informatik
  • Statistik
  • Mechanik
  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Systemtheorie
  • Grundlagen der BWL
  • Physik
  • Organisation und Management

Wirtschaftsingenieur Studium: Ablauf

Ein Wirtschaftsingenieur Studium gliedert sich bei den meisten Studenten in drei Jahre Bachelor und zwei zusätzliche Jahre Master. Das heißt ein Bachelorabschluss erlangt man nach sechs Semestern und den Master nach vier weiteren.

Zunächst lernst du in den ersten Semestern die Grundlagen. In den anschließenden Semestern des Bachelorstudiengangs kannst du dich dann nach eigener Wahl vertiefen und spezialisieren.

Praxissemester

Außerdem ist während des Bachelors oft ein Praxissemester in den Studienplan integriert. Dies kann dir wertvolle Einblicke in das Arbeitsleben geben und dir eine bessere Vorstellung über deinen gewünschten Schwerpunkt geben. Mit einer Dauer von sechs Monaten lernst du den Berufsalltag in deinem späteren Job kennen. Außerdem kannst du hier bereits Kontakte knüpfen und nicht selten wird dir nach dem Studium eine anschließende Abschlussarbeit oder eine Festanstellung angeboten.

Master

Wenn du eine Führungsposition im Wirtschaftsingenieurwesen anstrebst, ist ein Master sehr hilfreich. Denn hier werden über das Bachelorstudium hinausgehende Führungskompetenzen gelehrt. Dieser höhere Abschluss ist deshalb im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen wichtig, wenn du eine Management Position erreichen möchtest.

Auslandssemester

Im Hinblick auf die immer internationaler werdenden Unternehmen, ist es hilfreich, im Bachelor- oder Masterstudiengang ein Auslandssemester zu integrieren. Wirtschaftsingenieur Absolventen arbeiten nicht selten in Positionen eines internationalen Unternehmens, in denen Fremdsprachen (meist natürlich Englisch) ein essenzieller Bestandteil des Arbeitsalltages sind. Darüber hinaus können interkulturelles Feingefühl und Verständnis sehr hilfreich sein. Außerdem kannst du anschließend durch die erweiterten Sprachkenntnisse in den englischsprachigen Vorlesungen in der Uni punkten.

Wirtschaftsingenieurwesen: Studienorte

Wirtschaftsingenieurwesen wird in vielen deutschen Städten angeboten. Auch im Ausland gibt es einige Möglichkeiten. Dein Wirtschaftsingenieur Studium kann in beiden Fällen eine sehr erfolgreiche Zukunft für dich einleiten. Im Ausland gibt es eine Vielzahl von Angeboten, welche sich stark in den Kosten aber oft auch im Mehrwert des Studiums unterscheiden.

An ausländischen Universitäten kann es somit vorkommen, dass 5-stellige Beträge pro Semester notwendig sind. Daher ist es wichtig, dass du erst einmal die finanziellen Bedingungen des Studiengangs prüfst, bevor du dich intensiv mit dem Studienprogramm auseinandersetzt.

Die verschiedenen Optionen kannst du vor deiner Entscheidung anhand der Rankings und der Spezialisierungsmöglichkeiten oder Ausrichtungen vergleichen. Gute deutsche Universitäten sind beispielsweise im CHE-Ranking der Zeit zu finden. Allgemein sind die Angebote an staatlichen Einrichtungen oftmals theoretischer als an den Privaten oder dualen Hochschulen.

Für Wirtschaftsingenieure mit starkem wirtschaftlichen Interesse sind zum Beispiel die TU Clausthal und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) seit Jahren führende Universitäten. Bezüglich des Studieninhaltes, der Betreuung der Studierenden und der fachlichen Expertise heben beide sich von ihrer Konkurrenz ab und stellen somit eine beliebte Anlaufstelle für Studenten im deutschsprachigen Raum dar.

Voraussetzungen: Passt das Wirtschaftsingenieur Studium zu dir?

Das Studium zum Wirtschaftsingenieur wird oft durch einen NC beschränkt.

Der sogenannte NC ist lateinisch und die Abkürzung für Numerus Clausus. Dabei handelt es sich um eine Begrenzung der Zulassung von Studienbewerbern bei besonders gefragten Studiengängen.

Je nach Universität und Hochschule wird der NC anhand der Abitur-Durchschnittsnote oder anhand eines individuellen Punktesystems festgelegt. Hier solltest du dich vorab informieren. Der NC bietet eine Orientierungshilfe, allerdings sollte er dich nicht abschrecken, da er erst nach den Bewerbungen des Semesters festgelegt wird und bei geringerer Nachfrage des Studiengangs auch variieren kann.

Die TU Clausthal zeichnet sich dadurch aus, keine Zugangsbeschränkungen zu nutzen und im Studium auf Leistung zu setzen. Somit absolvieren nicht alle Studierenden das Wirtschaftsingenieur Studium hier erfolgreich, doch wer es schafft, hat ausgezeichnete Chancen auf eine gute Karriere.

Generell wird für ein Studium die Allgemeine Hochschulreife benötigt, also das Abitur an einem allgemeinbildenden Gymnasium. Je nach Hochschule kannst du aber auch mit einer fachgebundenen Hochschulreife oder durch den Nachweis von Berufserfahrung studieren.

Falls du deswegen unsicher bist oder genaueres erfahren möchtest, gehe auf die Webseite des Studiengangs, der dich interessiert, unter Bewerbung und lies dir die genauen Informationen durch. Auch die Studienberatung kann dich bei Fragen unterstützen.

Trotz der vergleichsweise guten Chancen auf ein hohes Gehalt, überlege dir unabhängig davon, ob dich wirklich beide Gebiete BWL und Ingenieurwesen genug interessieren und du dir diese Kombination vorstellen kannst.

Dafür kannst du zum Beispiel nachschauen, ob deine Wunschuniversität Schnuppervorlesungen oder Schnuppertage anbietet, damit du einen tiefergehenden Einblick in die Vorlesungen und den Inhalt erhältst. Oft werden auch Studienberatungen beispielsweise von Fachschaften angeboten, die sehr hilfreich sein können.

Studienkosten: Wie teuer ist ein Studium?

Natürlich ist ein entscheidender Faktor bei einem Studium auch wie viel es kostet. Pauschal lässt sich das aber nicht sagen. Insgesamt betrugen die durchschnittlichen Ausgaben von Studierenden in 2019 in Deutschland 850 € monatlich. Der Betrag hängt wesentlich von deinen individuellen Ansprüchen ab. Einige Faktoren, die du bedenken musst, haben wir dir hier zusammen gestellt.

In Deutschland gibt es keine allgemeinen Studiengebühren. Wenn du an einer privaten Einrichtung studieren möchtest, solltest du dich informieren, mit welchen Ausgaben du hier rechnen musst.

Dennoch gibt es für jeden Student den sogenannten Semesterbeitrag, welcher zwischen 85 € und 290 € liegen kann. Zusätzliche Kosten können für den Kauf von Büchern, Software-Lizenzen und des Semestertickets, falls es in deiner Studienstadt nicht mit dem Semesterbeitrag abgedeckt ist, entstehen.

Die meisten Studenten ziehen außerdem zu Studienbeginn bei den Eltern aus, sodass zu den Studienkosten zusätzliche Lebenshaltungskosten anfallen.

Hierzu zählen:

  • Miete
  • Nahrung
  • Kleidung
  • Kommunikation
  • Ausgaben für Freizeitaktivitäten

Je nach Alter spielt das Thema Krankenversicherung eine Rolle. Ab 25 Jahren sind Studierende nicht mehr durch ihre Eltern familienversichert und müssen ihren Beitrag zusätzlich zahlen.

Auch wenn so ein Studium mit einer Investition verbunden ist, sollte das kein Hinderungsgrund sein.

Wir haben für dich ein paar Tipps zusammengestellt, wie du dein Studium finanzieren kannst.

Wirtschaftsingenieur Studium: Berufsaussichten

In der Arbeitswelt lässt sich beobachten, dass Ingenieure zunehmend wirtschaftliche Kenntnisse haben müssen. Einkäufer sollten ebenfalls von den technischen Aspekten der Produkte ein Grundverständnis haben und Manager müssen in diversen Disziplinen innerhalb ihrer Abteilung mitwirken können.

Verstärkt wird dieser Trend noch durch den Anspruch an Arbeitskräfte, sich mit der Zeit verschiedenen neuen Aufgaben zu stellen, um sich stetig weiterzuentwickeln. So wird es immer seltener, dass Akademiker vom Einstieg ins Berufsleben bis zum Ausstieg in derselben Tätigkeit verweilen.

Diesen Anforderungen wirst du durch dein Studium zum Wirtschaftsingenieur optimal gerecht. Wenige Studiengänge können derartig viele Disziplinen vereinen und bieten zusätzlich ein solches Spektrum an Vertiefungsrichtungen. Du kannst dich also im Wirtschaftsingenieur Studium als Experte positionieren, behältst jedoch durch die vielseitigen Module zusätzlich ein breitgefächertes Wissen.

Somit wirst du sehr wertvoll für den Markt und qualifizierst dich für ein ausgesprochen gutes Gehalt verglichen mit Absolventen anderer Studiengänge.

Aufgrund der Vielfalt des Studiums kannst du nach dem Abschluss in vielen Bereichen arbeiten.

Beliebte Branchen sind:

  • Automobil- oder Elektroindustrie
  • Forschung
  • Maschinenbauwesen
  • Biochemietechnologie
  • Telekommunikationsbereich
  • Luft- und Raumfahrzeugbau
  • Energieversorgung
  • Medizintechnik
  • Logistik
  • Dienstleistungsbranche
  • Baubranche

Damit kannst du rechnen: Wirtschaftsingenieur Gehalt

Unterschiedliche Fachzeitschriften, Studien und Untersuchungen ermitteln ein abweichendes Einstiegsgehalt. Im Mittel liegt es bei etwa 50.000 € brutto/Jahr und damit deutlich über dem der anderen Studiengängen der Wirtschaft und sonstigen Fachrichtungen.

Dein Jahresgehalt als Wirtschaftsingenieur steigt außerdem in der Regel durch Berufserfahrung schnell an. Abhängig von deiner Zeit im Unternehmen von kann von 50.000 € brutto/Jahr bis 80.000 € brutto/Jahr und mehr bei Führungspositionen ausgegangen werden. Dank der guten Karrieremöglichkeiten durch dein Wirtschaftsingenieur Studium, wirst du unter Umständen schneller auf der Karriereleiter nach oben klettern als Andere.

Praktische Erfahrungen im Wirtschaftsingenieur Studium sind wichtig

Sollte kein Praxissemester fest in deinem Vorlesungsplan integriert sein, dann raten wir dir, dich in den Semesterferien oder während eines Urlaubssemesters eigenständig nach einem Praktikum umzuschauen.

Gerade im Studium Wirtschaftsingenieurwesen ist es sehr hilfreich mithilfe von Erfahrungen in der realen Arbeitswelt zu prüfen und herauszufinden, ob dein selbst gewählter Schwerpunkt dir tatsächlich liegt. Das theoretisch erworbene Wissen im Studium ist erst wertvoll, wenn du lernst es praktisch einzusetzen.

Eine Alternative zu Praktika sind Werkstudentenstellen. Werkstudent sein bedeutet, neben dem normalen Studium in einem Unternehmen zu arbeiten. Die Stundenzahl liegt bei maximal 20 Stunden pro Woche. Bei einem Job als Werkstudent schulst du neben fachlichem Wissen auch gleichzeitig deine Soft Skills wie Flexibilität, Kreativität und Kommunikation.

Bewerbung um einen Studienplatz

Grundsätzlich kannst du Studiengang sowohl an Universitäten, Hochschulen als auch privaten Bildungseinrichtungen studieren. Dabei kannst du, wie bereits erwähnt, die unterschiedlichsten Ausprägungen an Schwerpunkten finden.

Wichtig ist, dass du dich vorher informierst, ob dir der Praxisbezug wichtig ist, ob dir eine Fachrichtung besonders interessant vorkommt oder du gerne ein Auslandssemester integrieren würdest. Je nachdem haben die Hochschulen verschieden Angebote.

Außerdem solltest du die Bewerbungsfrist beachten. Diese liegt für das Sommersemester meist im Januar und für das Wintersemester solltest du dir den Juni/Juli/August vormerken.

Wir wünschen dir viel Erfolg!

Praktika und Werkstudentenjobs einfach und schnell finden

Wenn du keine Lust darauf hast, viel Zeit in aufwändige Bewerbungsschreiben oder Formatierung von Lebensläufen zu stecken, ist dies vollkommen verständlich. Deswegen kannst du dir das bei Campusjäger sparen. Von Studenten für Studenten entwickelt – wir kennen das Problem der Zeitnot während des Studiums.

Bei uns musst du dich einfach nur registrieren, dein Profil ausfüllen und schon kannst du dich mit nur 2-3 Sätzen auf einige vielversprechende Werkstudentenjobs, Praktika (freiwillig oder für ein Praxissemester), oder auch auf Stellen für deinen Berufseinstieg nach dem Studium bewerben.

Also warte am besten nicht mehr lange und schau mal rein in unseren aktuell freien Angeboten.

Veröffentlicht am 28.03.2018, aktualisiert am 11.08.2020

Auf der Suche?

Entdecke jetzt Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

Beliebteste Artikel