Kontakt aufnehmen

Oder ruf uns einfach an unter
+49 721 981 939 20

  /  Campusjäger Karriereguide  /  Studium & Studientipps  /  Motivationsschreiben für's Masterstudium

Motivationsschreiben für's Masterstudium
Schritt für Schritt zum Master Motivationsschreiben

Du hast gerade deinen Bachelorabschluss in der Tasche und bist auf der Suche nach einem passenden Master. Hast du erstmal eine fachliche Auswahl getroffen und die richtigen Programme inklusive Bewerbungsfristen zusammengesucht, geht es endlich an die Bewerbung.

Hierbei verlangen Universitäten von Studenten immer häufiger ein Motivationsschreiben für das jeweilige Masterprogramm. Doch wie genau funktioniert das eigentlich, dieses "über die Motivation schreiben"? Wir zeigen dir, welche Infos du auf keinen Fall vergessen solltest und wie ein Motivationsschreiben üblicherweise aufgebaut ist.

Damit du beim Motivation beschreiben auch einen roten Faden hast, geben wir dir hier eine Übersicht darüber wie du ein Motivationsschreiben für gewöhnlich verfasst. Aber Achtung: Jede Hochschule macht ihre eigenen Regeln. Es kann demnach sein, dass du deine Vorlage für dein Motivationsschreiben je nach Universität abwandeln und ergänzen musst.

Motivationsschreiben Master: Was muss alles rein?

Ein Motivationsschreiben ist das ausschlaggebende Dokument in deinen Bewerbungsunterlagen für den Master. Neben dem Lebenslauf, deinen Studienzeugnissen und Praktikanachweisen, kannst du mit einem eindrucksvollen Motivationsschreiben nochmal richtig punkten. Daher solltest du dir vorher am besten ein paar Gedanken über dich als Person, deine Ziele und Wünsche sowie deine zukünftige Karriere machen.

Bevor du also zu Schreiben beginnst, reflektiere noch einmal:

  • Wieso willst du überhaupt einen Masterstudiengang studieren?
  • Was sind deine Stärken und wie kannst du sie mit Erfahrungen aus der Praxis belegen?
  • Was sind deine Schwächen und welche davon willst du ausbauen?
  • Was erhoffst du mit einem Masterstudiengang zu erreichen?
  • Wie kannst du dich persönlich in den Masterstudiengang einbringen und einen Mehrwert für die Universität bieten?

Hast du die Antworten auf diese Fragen parat, ist das Schreiben deines Motivationsschreibens für den Master nur noch ein Klacks.

Motivationsschreiben Master

Motivationsschreiben für ein Masterstudium: Inhalt

Ein Motivationsschreiben zu verfassen scheint oft eine ziemliche Hürde zu sein. Wie bei der Bachelorarbeit, gilt aber: Hast du erstmal angefangen zu schreiben, ist es gar nicht mehr so schwer. Grundsätzlich beantwortest du in deinem Motivationsschreiben für die Uni der Reihe nach folgende Fragen:

  1. Deine Motivation und deine Beweggründe dich genau für dieses eine Masterstudium* zu bewerben
  2. Deine Qualifikationen, in Form von Praxis- und Uni-Erfahrung, die dich zu einem geeigneten Kandidaten für den Studiengang machen
  3. Deine Erwartungen an ein Masterstudium und inwiefern das Studium zu deiner fachlichen und persönlichen Entwicklung beitragen kann
  4. Optional: Falls du sogar noch Platz für einen Satz hast, kannst du noch beschreiben, wie du dich in den Studienalltag integrieren willst.

*Den Hochschulen ist bestimmt bewusst, dass du nicht nur eine Bewerbung für einen einzigen Studiengang verfasst. Trotzdem gibt es im Motivationsschreiben nichts schlimmeres als die falsche Person anzusprechen, sich für den falschen Studiengang zu bewerben oder ein Studienangebot zu nennen, das gar nicht angeboten wird. Vermeide es daher unbedingt Motivationsschreiben zu generalisieren.

Du bist gerade noch dabei deine Bachelorarbeit zu schreiben und bewirbst dich schon für den Master? Respekt für diesen Ehrgeiz! Falls du noch Tipps zum strukturierten Schreiben deiner Bachelorarbeit brauchst, hier entlang.

Auch die Doppelbelastung durch das "Bachelorarbeit schreiben" und "für den Master bewerben" ist keine Ausrede für Leichtsinnsfehler. Willst du den Masterstudienplatz, musst du dir schon ein bisschen Mühe geben. Lass das jeweilige Motivationsschreiben daher stets von mindestens einer weiteren Person Korrekturlesen. So lassen sich unnötige Grammatik- und Rechtschreibfehler auch gleich eliminieren.

Motivationsschreiben für ein Masterstudium: Aufbau

Der Aufbau eines Motivationsschreibens orientiert sich an dem eines Briefes und sollte maximal zwei Seiten (beziehungsweise 500–750 Wörter) lang sein. Optimal ist es, wenn du deine Motivation auf nur eine Seite bekommst. Diese Faustregel gilt jedoch nur, solange es von der Hochschule, an der du dich bewirbst, nicht anders vorgeschrieben ist. Informiere dich hierzu auf jedem Fall gründlich im Voraus auf der Bewerbungswebseite der jeweiligen Hochschule.

Die Schriftgröße deines Motivationsschreibens sollte 10pt nicht unterschreiten und bestmöglich in einer serifenlosen Schrift verfasst werden. Der Zeilenabstand in deinem Motivationsschreiben für den Master kann einfach oder 1,15 fach sein. Du wirst jedoch selbst merken, dass eine Seite schneller vollgeschrieben ist, als gedacht.

Wichtiger als der Zeilenabstand sind dagegen gleichmäßige Absätze, die dein Motivationsschreiben strukturieren. Das erleichtert den Personen in der Auswahlkommission das Lesen erheblich und macht gleich einen guten Eindruck. Zwischenüberschriften sind dagegen nicht nötig und lassen den Inhalt schnell gequetscht wirken – aber wahrscheinlich wirst du dafür auch gar keinen Platz haben.

Tipp: Um deine Bewerbung einheitlich zu gestalten, empfiehlt es sich die Schriftgröße, Schriftart und die Absätze in demselben Format zu gestalten, wie du es bereits in deinem Lebenslauf gemacht hast. Auch die Kopfzeile aus deinem Lebenslauf kannst du einfach übernehmen. Dabei kannst du deine gesamten persönlichen Angaben wie Anschrift und Kontaktdaten weglassen. Hilfreich für den Prüfer deiner Unterlagen ist in der Kopfzeile nur dein vollständiger Name sowie dein akademischer Bildungsgrad in der Kopfzeile.

Damit du dein Motivationsschreiben inhaltlich richtig gewichtest, geben wir dir hier grobe Richtwerte an denen du dich für den Aufbau und die Struktur deines Master Motivationsschreibens halten kannst:

  • Betreffzeile: maximal zwei Zeilen
  • Einleitung: maximal ein Absatz, das sind zwei bis höchstens drei Sätze
  • Hauptteil: maximal drei Absätze, die sich gliedern in:
    • Bachelorstudium, Thema der Bachelorarbeit und aktuelle Situation
    • Gesetzte Schwerpunkte im Studium & erlangte fachliche Qualifikationen in Theorie und Praxis für das Masterstudium
    • Ausblick über die Zukunft sowie die Erwartungen an das Masterstudium
  • Schluss: maximal zwei Zeilen
  • Unterschrift

Das perfekte Motivationsschreiben für den Master ...

... gibt es nicht. Denn dein perfektes Motivationsschreiben für deinen Master ist vor allem eines: individuell! Willst du dich von der Masse abheben, solltest du Beispielformulierungen aus Vorlagen unbedingt vermeiden und einfach deinen eigenen Schreibstil vertreten. Denn wie soll die Auswahlkommission hinter dem Bewerbungsprozess sonst ein realistisches Bild von dir bekommen?

Und damit du nicht auf blöde Ideen kommst, findest du hier kein vorformuliertes Musterbeispiel für dein Motivationsschreiben. Denn deine Motivation und Erfahrung können wir dir nicht vorschreiben.

Und falls dir ein Masterstudium doch zu stressig erscheint oder du dir fachlich noch unsicher bist und erstmal ein Praktikum machen willst: Bleib' doch einfach noch ein bisschen und schau dich bei Campusjäger nach Alternativen zum Masterstudium um. Wir bieten dir eine Vielzahl an spannenden Praktika, Werkstudentenstellen und Jobs in den verschiedensten Fachrichtungen.

Favorit "Rundum-Sorglos-Paket"

zufriedener Bewerber

Durch Campusjäger ganz unverhofft zum Traumjob gefunden...war eigentlich schon anderweitig versorgt ;) - Danke!

Und so verhelfen wir auch dir zum Traumjob:

Erstelle ein kostenloses Profil
Bewirb dich auf passende Jobs
Wir bringen dich ins Bewerbungsgespräch
Jetzt loslegen!

Beliebteste Artikel
Diese Artikel fanden andere besonders hilfreich:

Die richtige Kleidung zum Vorstellungsgespräch

Die Wahl des richtigen Outfits für ein Vorstellungsgespräch ist nicht einfach. So gehst du stilsicher in dein nächstes Bewerbungsgespräch! Und los geht's!

Zum Artikel

Praktikum: 11 Tipps fürs Vorstellungsgespräch

Du wurdest zum Vorstellungsgespräch für ein Praktikum eingeladen? Diese 11 Tipps helfen dir, deinen potentiellen Arbeitgeber von dir zu überzeugen!

Zum Artikel

So klappt die Bewerbung fürs Praktikum [inkl. Muster Anschreiben]

Du möchtest ein Praktikum machen, weißt aber nicht so recht, was alles in die Bewerbung muss? Mit unseren Tipps und Musteranschreiben unterstützen wir dich.

Zum Artikel

Campusjäger Puls-Check

Wollen Studenten lieber bei Startups oder Konzernen arbeiten? Oder vielleicht sogar selbst gründen? Diese Fragen und noch viel mehr beantworten wir hier!

Zum Artikel

111 Fragen im Vorstellungsgespräch [Fragenkatalog]

Welche Fragen erwarten dich im Vorstellungsgespräch? Beantworte diese 111 Fragen und dich kann kein Personaler mehr kalt erwischen.

Zum Artikel

Klausurvorbereitung 48h vor der Prüfung? So geht's

Klausur und noch nichts gelernt? Keine Panik – mit dieser Lernplan-Vorlage schaffst du die Klausurvorbereitung in nur 48h! Glaubst du nicht? Probier's aus!

Zum Artikel

Die perfekte Bewerbung für dein Praxissemester

Du musst im Studium ein Praxissemester machen? Oder hast einfach nur Lust dazu? Erfahre jetzt, was du für eine perfekte Bewerbung beachten musst.

Zum Artikel

Krankenversicherung für Studenten

Krankenversicherungen können mit ihren ganzen Regelungen für Verwirrung sorgen. Gerade mit limitiertem Einkommen ist es wichtig, den Durchblick zu haben.

Zum Artikel

Praxissemester: Recht auf Mindestlohn?

Steht dir im Praxissemester der Mindestlohn zu? Was kannst du verlangen und was nicht? Erfahre hier, welche Vorschriften gelten und welche Rechte du hast.

Zum Artikel

Was macht die Assistenz der Geschäftsführung?

Die Assistenz der Geschäftsführung weiß alles über eine Firma: Sie kennt Mitarbeiter, Kunden und Partner, unterstützt die Chefetage und löscht jeden Brand.

Zum Artikel

Daniels Jobsuche mit Campusjäger [Erfahrungsbericht]

Du brauchst einen Job, aber weißt noch nicht so recht wo, wie und wann? Dann lies dir als Idee Daniels Campusjäger Erfahrungen durch.

Zum Artikel

Studium abbrechen – und dann?

Du bist dir nicht sicher, ob du dein Studium abbrechen sollst? Verschaffe dir mit unseren Tipps mehr Klarheit und triff die richtige Entscheidung.

Zum Artikel

Unglücklich im Job – Kündigen als letzter Weg

Dein Job macht dir keinen Spaß mehr, du bist unglücklich und quälst dich nur noch zur Arbeit? Dann solltest du kündigen. Wir zeigen dir, wie du vorgehst.

Zum Artikel

Hobbys im Lebenslauf – Interessiert das jemanden?

Hobbys und Interessen hat jeder. Doch welche solltest du angeben, um den Job zu bekommen? Wo Gefahren lauern findest du in diesem Artikel raus.

Zum Artikel

Kündigung in der Probezeit – Das ist jetzt wichtig

Gerade angefangen und schon willst du den Job hinwerfen? Kann passieren. Erfahre, worauf du achten musst, wenn du noch in der Probezeit kündigen willst.

Zum Artikel
Du suchst einen Job oder ein Praktikum? Melde dich jetzt kostenlos an
Dein erstes Bewerbungsgespräch könnte schon morgen sein!