Auf der Suche?

Bewirb dich auf deinen nächsten Job ohne Anschreiben. Entdecke Praktika, Werkstudentenjobs und Berufseinstiege. Bei Rückfragen zu deiner Bewerbung sind wir persönlich für dich da.

Gib einen Ort ein

KarriereguidePfeil rechts SymbolStudium & StudientippsPfeil rechts SymbolMotivationsschreiben fürs Masterstudium: Inhalt und Aufbau

Motivationsschreiben fürs Masterstudium: Inhalt und Aufbau

Du hast gerade deinen Bachelorabschluss in der Tasche und bist auf der Suche nach einem passenden Master? Hast du erstmal eine fachliche Auswahl getroffen und die richtigen Programme inklusive Bewerbungsfristen zusammengesucht, geht es endlich an die Bewerbung.

Hierbei verlangen Universitäten von Studenten immer häufiger ein Motivationsschreiben für das jeweilige Masterprogramm. Doch wie genau funktioniert das eigentlich, dieses "über die Motivation schreiben"? Wir zeigen dir, welche Infos du auf keinen Fall vergessen solltest und wie ein Motivationsschreiben üblicherweise aufgebaut ist.

Damit du beim Vorgehen auch einen roten Faden hast, geben wir dir hier eine Übersicht darüber wie du ein Motivationsschreiben für gewöhnlich verfasst. Aber Achtung: Jede Hochschule macht ihre eigenen Regeln. Es kann demnach sein, dass du deine Vorlage für dein Motivationsschreiben je nach Universität abwandeln und ergänzen musst.

Inhalt

Motivationsschreiben Master: Was muss alles rein in die Masterbewerbung?

Ein Motivationsschreiben ist das ausschlaggebende Dokument in deinen Bewerbungsunterlagen für den Master. Neben dem Lebenslauf, deinen Studienzeugnissen und Praktikanachweisen, kannst du mit einem eindrucksvollen Motivationsschreiben nochmal richtig punkten. Daher solltest du dir vorher am besten ein paar Gedanken über dich als Person, deine Ziele und Wünsche sowie deine zukünftige Karriere machen.

Bevor du also zu Schreiben beginnst, reflektiere noch einmal:

  • Wieso willst du überhaupt einen Masterstudiengang studieren?
  • Was sind deine Stärken und wie kannst du sie mit Erfahrungen aus der Praxis belegen?
  • Was sind deine Schwächen und welche davon willst du ausbauen?
  • Was erhoffst du mit einem Masterstudiengang zu erreichen?
  • Wie kannst du dich persönlich in den Masterstudiengang einbringen und einen Mehrwert für die Universität bieten?

Hast du die Antworten auf diese Fragen parat, ist das Schreiben deines Motivationsschreibens für den Master nur noch ein Klacks. Ist das Motivationsschreiben doch nicht das Richtige? Vielleicht bietet sich auch das Schreiben einer Dritten Seite an.

Master Motivationsschreiben: Inhalt

Ein Motivationsschreiben zu verfassen scheint oft eine ziemliche Hürde zu sein. Wie bei der Bachelorarbeit gilt aber auch hier: Hast du erstmal angefangen zu schreiben, ist es gar nicht mehr so schwer. Grundsätzlich beantwortest du in deinem Motivationsschreiben für die Uni der Reihe nach folgende Fragen:

  1. Deine Motivation und deine Beweggründe dich genau für dieses eine Masterstudium* zu bewerben
  2. Deine Qualifikationen, in Form von Praxis- und Uni-Erfahrung, die dich zu einem geeigneten Kandidaten für den Studiengang machen
  3. Deine Erwartungen an ein Masterstudium und inwiefern das Studium zu deiner fachlichen und persönlichen Entwicklung beitragen kann
  4. Optional: Falls du sogar noch Platz für einen Satz hast, kannst du noch beschreiben, wie du dich in den Studienalltag integrieren willst.

*Den Hochschulen ist bestimmt bewusst, dass du nicht nur eine Bewerbung für einen einzigen Studiengang verfasst. Trotzdem gibt es im Motivationsschreiben nichts schlimmeres, als die falsche Person anzusprechen, sich für den falschen Studiengang zu bewerben oder ein Studienangebot zu nennen, das gar nicht angeboten wird. Vermeide es daher unbedingt Motivationsschreiben zu generalisieren.

Du bist gerade noch dabei deine Bachelorarbeit zu schreiben und bewirbst dich schon für den Master? Falls du noch Tipps zum strukturierten Schreiben deiner Bachelorarbeit brauchst, hier entlang.

Auch die Doppelbelastung durch das "Bachelorarbeit schreiben" und "für den Master bewerben" ist keine Ausrede für Leichtsinnsfehler. Willst du den Masterstudienplatz, musst du auch entsprechend Mühe investieren. Lass das jeweilige Motivationsschreiben daher stets von mindestens einer weiteren Person korrekturlesen. So lassen sich unnötige Grammatik- und Rechtschreibfehler direkt vermeiden.

Motivationsschreiben für ein Masterstudium: Aufbau und Rahmenbedingungen

Der Aufbau eines Motivationsschreibens orientiert sich an dem eines Briefes und sollte maximal zwei Seiten (beziehungsweise 500–750 Wörter) lang sein. Auch toleriert ist ein Motivationsschreiben, das nur eine Seite lang ist. Diese Faustregel gilt jedoch nur, solange an der Hochschule, an der du dich bewirbst, nicht anders vorgeschrieben ist. Informiere dich hierzu auf jedem Fall gründlich im Voraus auf der Bewerbungswebsite der jeweiligen Hochschule.

Die Schriftgröße deines Motivationsschreibens sollte 10pt nicht unterschreiten und bestmöglich in einer serifenlosen Schrift verfasst werden. Der Zeilenabstand in deinem Motivationsschreiben für den Master kann einfach oder 1,15 fach sein. Du wirst selbst merken, dass eine Seite schneller vollgeschrieben ist, als gedacht.

Wichtiger als der Zeilenabstand sind dagegen gleichmäßige Absätze, die dein Motivationsschreiben strukturieren. Das erleichtert den Personen in der Auswahlkommission das Lesen erheblich und macht gleich einen organisierten Eindruck. Zwischenüberschriften sind dagegen nicht nötig und lassen den Inhalt schnell gequetscht wirken.

Tipp: Um deine Bewerbung einheitlich zu gestalten, empfiehlt es sich die Schriftgröße, Schriftart und die Absätze in demselben Format zu gestalten, wie du es bereits in deinem Lebenslauf gemacht hast. Auch die Kopfzeile aus deinem Lebenslauf kannst du einfach übernehmen. Dabei kannst du deine gesamten persönlichen Angaben wie Anschrift und Kontaktdaten weglassen. Hilfreich für den Prüfer deiner Unterlagen ist in der Kopfzeile nur dein vollständiger Name sowie dein akademischer Bildungsgrad.

Damit du dein Motivationsschreiben inhaltlich richtig gewichtest, geben wir dir hier grobe Richtwerte, an denen du dich für den Aufbau und die Struktur deines Master Motivationsschreibens halten kannst:

  • Betreffzeile: maximal zwei Zeilen
  • Einleitung: maximal ein Absatz, das sind zwei bis höchstens drei Sätze
  • Hauptteil: maximal drei Absätze, die sich gliedern in:
    • Bachelorstudium, Thema der Bachelorarbeit und aktuelle Situation
    • Gesetzte Schwerpunkte im Studium & erlangte fachliche Qualifikationen in Theorie und Praxis für das Masterstudium
    • Ausblick über die Zukunft sowie die Erwartungen an das Masterstudium
  • Schluss: maximal zwei Zeilen
  • Unterschrift

Fazit: Das perfekte Master Motivationsschreiben für deine Bewerbung

... gibt es nicht. Denn dein perfektes Motivationsschreiben für deinen Master ist vor allem eines: individuell! Willst du dich von der Masse abheben, solltest du Beispielformulierungen aus Vorlagen unbedingt vermeiden und einfach deinen eigenen Schreibstil vertreten. Denn wie soll die Auswahlkommission hinter dem Bewerbungsprozess sonst ein realistisches Bild von dir bekommen?

Und damit du erst gar nicht auf diese Idee kommst, findest du in diesem Arikel kein vorformuliertes Musterbeispiel für dein Motivationsschreiben. Denn deine Motivation und Erfahrung können wir dir nicht vorschreiben.

Und falls dir ein Masterstudium doch zu stressig erscheint oder du dir fachlich noch unsicher bist und erstmal ein Praktikum machen willst: Bleib' doch einfach noch ein bisschen und schau dich bei Campusjäger by Workwise nach Alternativen zum Masterstudium um. Wir bieten dir eine Vielzahl an spannenden Praktika, Werkstudentenstellen und Jobs in den verschiedensten Fachrichtungen an. Die Bewerbung erfolgt ganz einfach und schnell mit ein paar Klicks über dein Profil bei uns, auf welchem du jederzeit den aktuellen Status deiner Bewerbungen einsehen kannst.

Du bist dir unsicher über deine Zukunftspläne und Karrierewünsche? Unsere Experten beraten dich gerne zu deiner individuellen Karriereplanung und bringen Lichts ins Dunkle.

Jetzt Telefontermin mit Experten vereinbaren

Campusjäger by Workwise – Bewerbung ohne Anschreiben

Der Campusjäger Karriereguide ist dein Ratgeber rund um die Themen Bewerbung, Berufseinstieg und Karriere. Wir unterstützen dich dabei, optimal in die Berufswelt zu starten. Campusjäger gehört zu Workwise und ist ein und dasselbe Unternehmen.
Campusjäger richtet sich speziell an Studierende und Absolvent:innen und hilft dir bei der Suche nach passenden Praktika, Werkstudenten- und Berufseinsteigerjobs. Der Bewerbungsprozess ist schnell und einfach: Du beantwortest Motivationsfragen vom Unternehmen und benötigst kein Anschreiben. Den Status deiner Bewerbung verfolgst du in deinem Profil. Bei Rückfragen sind wir persönlich für dich da.
Deine Vorteile mit Campusjäger by Workwise kennenlernen.

Veröffentlicht am 18.04.2021, aktualisiert am 04.04.2022