Campusjäger Karriereguide > Berufswelt

Was macht ein Country Manager?

Sophie HilbertJanuar 2020

Country Manager belegen die Führungsposition von Unternehmen in ihren Standorten im Ausland und sind für das Bestehen dieser Posten verantwortlich. Welche Aufgaben ein Country Manager hat und wie du zu dieser Position kommen kannst, erklären wir dir hier.

Inhalt

Definition: Was ist ein Country Manager?

Als Country Manager leitest du die Geschäftstätigkeit der Tochtergesellschaft eines Unternehmens in einem bestimmten Land oder einer bestimmten Region und entwickelst sie weiter. Country Manager verantworten den Geschäftsbetrieb, gewinnen neue Partner, managen die Lieferantenbeziehungen und steigern die Kundenzufriedenheit.

Kurz gesagt gehört es zu den Aufgaben eines Country Managers, das Geschäft seines Unternehmens im Ausland voranzutreiben.

Wie wird man Country Manager? Voraussetzungen und Fähigkeiten

Obwohl die Anforderungen an die Aus- und Weiterbildung je nach Position und Branche sehr unterschiedlich sind, verfügen viele Country Manager über erste Berufserfahrung. Meist haben sie einen Bachelor- oder Master-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre oder in einem Bereich, der mit ihrem Arbeitsumfeld zusammenhängt.

Viele Country Manager entwickeln sich innerhalb ihres eigenen Unternehmens weiter und steigen Schritt für Schritt von ersten Führungspositionen auf. Andere Unternehmen ziehen es vor, qualifizierte Kandidaten von außerhalb ihres Unternehmens einzustellen.

Viele Unternehmen erwarten auch, dass du über Erfahrungen in der Branche/Industrie des Unternehmens verfügst. Der Country Manager hat alle Chancen, später in höhere Management- oder Führungspositionen aufzusteigen.

Ausbildung & Studium

Eine Stelle als Country Manager erfordert ein breites Spektrum an unternehmerischen Fähigkeiten. Du solltest ein universitäre Ausbildung (Diplom, Bachelor und/oder Master), vorzugsweise mit betriebswirtschaftlicher Ausrichtung in Business Development, Vertrieb oder Kundenberatung haben.

Erste Erfahrungen im Management eines Unternehmens sind unerlässlich.

Gefragt sind auch überdurchschnittliche Sprachkenntnisse, mindestens in Englisch. Ideal ist es, die jeweilige Sprache des Landes zu beherrschen, indem du als Country Manager dein Unternehmen vertrittst. Erste Erfahrungen im Ausland sind vorteilhaft.

Tipp: Sammle bereits während dem Studium Berufserfahrung. Um dir die Suche zu vereinfachen, haben wir dir hier verschiedene Werkstudentenjobs und Praktika für Country Management verlinkt.

Qualifikationen & Fähigkeiten

Als erfolgreicher Country Manager musst du über starke Kommunikations-, Organisations- und Verhandlungsfähigkeiten verfügen. Du solltest Teams zusammenstellen und leiten können.

Präsentations-, Analyse- und Planungskompetenz sind ebenfalls unerlässlich. Auch überdurchschnittliches Personalmanagement, Kundenservice und Führungsqualitäten sind für Country Manager entscheidend.

Country Manager kommen je nach Branche aus unterschiedlichen Bildungshintergründen und weisen in der Regel mindestens einen Bachelor-Abschluss in ihrem Lebenslauf auf.

Vorteilhaft ist es auch, wenn du Erfahrungen im Projektmanagement, in der Einführung neuer Prozesse und Methoden sowie Kommunikationsstärke und ausgeprägte interkulturelle Kompetenz mitbringst.

Welche Aufgaben hat ein Country Manager?

Ein Country Manager ist im Wesentlichen eine Führungsposition. Er entwickelt neue Geschäfte und sichert Umsatz und Rentabilität eines Unternehmens im Ausland. Du bist verantwortlich für die Leitung des Gesamtbetriebs, die Personalbeschaffung und die Erstellung von Budgets. Country Manager entwickeln und übermitteln auch wöchentliche, monatliche oder vierteljährliche Leistungs- und Fortschrittsberichte an die Unternehmenszentrale.

Country Manager verantworten in der Regel folgende Aufgaben:

  • Entwicklung von operativen Plänen: Von der Kommunikation bis zur Lagerhaltung ist es deine Aufgabe, dafür zu sorgen, dass ein Unternehmen reibungslos funktioniert. Du stellst sicher, dass die Tochtergesellschaft alle Landesvorschriften und Richtlinien einhält und entwickelst auch Pläne für das Unternehmens- und Umsatzwachstum.
  • Umsetzung von Markenstrategien: Country Manager sind auch für den Aufbau der Marke eines Unternehmens in einem bestimmten Land verantwortlich. Sie entwickeln Werbemaßnahmen, sind an der Produktpositionierung und der Entwicklung eines globalen Markenmarketings beteiligt.
  • Businesspläne und Reports erstellen: Country Manager bewerten kontinuierlich den Unternehmensfortschritt, die Vertriebs- und Marketingerfolge und erstellen Berichte, die sie den Vorgesetzten in der Konzernzentrale vorlegen. Sie präsentieren Berichte über Budgets, Umsatzwachstum oder -rückgang, neue Geschäftskontakte und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.
  • Rekrutierung und Schulung von Personal: Es liegt in der Regel an den Country Managern, die Einstellung und Schulung von Mitarbeitern in einer bestimmten Region zu überwachen. Country Manager können daher in die Personalauswahl, Trainingsentwicklung, Terminplanung und kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiter einbezogen werden.

Gehalt eines Country Managers

Country Manager verdienen im Schnitt 71.000 € brutto jährlich. Als Einsteiger kannst du mit einem Gehalt von durchschnittlich 43.600 € im Jahr rechnen.

Wie sich der Abschluss und die Berufserfahrung auf das Gehalt auswirken und von welchen weiteren Faktoren es abhängig ist, erfährst du in unserem Artikel zum Gehalt eines Country Managers.

Potenzielle Branchen für Country Manager

Als Country Manager wirst du in jeder Branche gebraucht, sobald ein Unternehmen einen zweiten Standort im Ausland hat.

Im Bereich IT und Internet werden aber im Moment tendenziell mehr Country Manager gesucht als in anderen Branchen.

Bewerbung als Country Manager

Als Country Manager ist Berufserfahrung im Management-Bereich unerlässlich. Das heißt: In deiner Bewerbung sollte deine Berufserfahrung im Vordergrund stehen.

Ebenfalls hervorzuheben sind dein Soft Skills, wie Teamfähigkeit und Kompetenzen im Bereich Planung und Analyse.  

Weitere Tipps für deine Bewerbung findest du hier:

Fazit

Als Country Manager hast du also die Aufgabe, ein Unternehmen im Ausland zu repräsentieren und zu kontrollieren. Hier nochmal die Fakten des Berufsbilds Country Manager:

  • Du entwickelst operative Pläne, setzt Marketingstrategien um, erstellst Businesspläne und Reports und bist für die Rekrutierung und Schulung des Personals verantwortlich.
  • Um Country Manager zu werden, ist Berufserfahrung unerlässlich. Du benötigst Praxiserfahrung im Bereich des Managements.
  • Als Country Manager bist du dafür verantwortlich, dass das Unternehmen im Ausland gut läuft und repräsentiert wird.

Finde jetzt Jobs als Country Manager

Auf der Suche?

Entdecke jetzt 3424 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

Beliebteste Artikel

Was du zum Vorstellungsgespräch anziehen solltest

Die richtige Kleidung zum Vorstellungsgespräch

So überzeugst du im Vorstellungsgespräch für ein Praktikum

Praktikum: 11 Tipps fürs Vorstellungsgespräch

Alles, was du bei einer Praktikumsbewerbung beachten musst

Die perfekte Bewerbung fürs Praktikum [inkl. Musteranschreiben]

Unsere Umfragen auf einen Blick

Campusjäger Puls-Check

Top vorbereitet auf die schwierigsten Fragen im Vorstellungsgespräch

111 Fragen im Vorstellungsgespräch [Fragenkatalog]

Bist du schon auf die nächste Klausur vorbereitet?

Klausurvorbereitung 48h vor der Prüfung? So geht's

Fakten, Tipps und Tricks für eine gelungene Bewerbung

Die perfekte Bewerbung für dein Praxissemester [2020]

Das Wichtigste zum Thema Krankenversicherung auf den Punkt gebracht

Krankenversicherung für Studenten

Steht dir Mindestlohn zu – oder nicht?

Praktikum und Praxissemester: Wer hat Anspruch auf Mindestlohn?

Voraussetzungen, Fähigkeiten, Aufgaben, Gehalt und Bewerbung

Was macht die Assistenz der Geschäftsführung?

Mach dich schlau über Daniels Campusjäger Erfahrungen

Daniels Jobsuche mit Campusjäger [Erfahrungsbericht]

Tipps, um dir Klarheit zu verschaffen

Studium abbrechen – und dann?

So triffst du die richtige Entscheidung

Unglücklich im Job – Kündigen als letzter Weg

Hobbys, die in deinen Lebenslauf gehören

Hobbys im Lebenslauf – Interessiert das jemanden?

Darauf musst du achten, wenn du in der Probezeit kündigst

Kündigung in der Probezeit – Das ist jetzt wichtig

Auf der Suche?

Entdecke jetzt 3424 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.