Praktikum Grafikdesign

Die perfekte Ergänzung zu einem Studium im Bereich Grafikdesign ist in jedem Fall ein Praktikum! Unabhängig davon, ob du ein Pflichtpraktikum im Webdesign suchst, oder vielleicht nach erfolgreichem Abschluss deine Kenntnisse in einem Praktikum im Grafikdesign verbessern möchtest, ist es wichtig, den richtigen Platz zu finden. 

Grafikdesign: Voraussetzungen fürs Praktikum

Studiengänge im Bereich Grafikdesign vermitteln zwar praktische Fähigkeiten, der Fokus liegt aber meist auf der Theorie dahinter. Daher ist es immer sinnvoll, die eigenen praktischen Fähigkeiten in einem Praktikum im Grafikdesign weiter auszubauen.

Wer einen Beruf im Bereich Grafikdesign erlernen will, der sollte aber einige Eigenschaften bereits zu Beginn mitbringen. Dazu zählt zunächst einmal ein gutes Auge, ein Blick für aktuelle Designs und Trends.

Außerdem ist es von Vorteil, wenn du ein paar Erfahrungen im Bereich Softwareentwicklung und Programmierung gemacht hast, sodass du Umsetzbarkeit und Schwierigkeitsgrad deiner Designs selbst einschätzen kannst. Gute Kompetenzen in einem gängigen Designprogramm solltest du auch mitbringen.

Zu den wichtigsten Soft Skills zählen Teamfähigkeit und Kritikfähigkeit sowie Zuverlässigkeit und umsatzorientiertes Denken. Auch Kundenfreundlichkeit gehört zum Job des Grafikdesigners mit dazu, wenn du dich bei einer Agentur bewirbst.

Wo kannst du ein Praktikum im Webdesign oder Grafikdesign machen?

Achte darauf, dass du dein Praktikum im Grafikdesign in einem Unternehmen machst, das genug Aufträge hat und in der Stellenanzeige passende Tätigkeiten für dich ausschreibt, damit du als Praktikant etwas dazu lernen kannst. Erfahrungsgemäß sind es eher kleinere oder mittelständische Unternehmen, bei denen ein Praktikant viel lernt und gleichzeitig auch noch gute Chancen für die Zukunft hat.

Wer sein Praktikum im Grafikdesign bei einem sehr großen Unternehmen findet, der kann Glück haben, auf einen Mitarbeiter zu treffen, der speziell für die Ausbildung und als Ansprechpartner für Praktikanten zuständig ist und somit wiederum mehr Zeit mitbringt, um auf dich einzugehen.

Je nachdem gibt es also unterschiedliche Vor- und Nachteile und manchmal hängt die Wahl der Stelle auch von ganz anderen Faktoren wie dem Standort, der Bezahlung oder einem sympathischen Team ab. Grundsätzlich kannst du in den meisten großen Städten ein Praktikum im Grafikdesign finden – vor allem Berlin, München und Stuttgart sind beliebte Medienstädte.

Was du bei der Bewerbung für ein Praktikum Grafikdesign beachten solltest

Egal, ob du ein freiwilliges oder ein Pflichtpraktikum im Grafikdesign machst, es gibt einiges, auf das du von vornherein achten solltest, wenn du deine Bewerbung schreibst.

Da es sich um ein besonders kreatives Arbeitsfeld handelt, solltest du auch mit deiner Bewerbung bereits zeigen, dass du dich dafür eignest. Wenn du einen Design-affinen Studiengang belegst, kannst du zum Beispiel die Arbeiten der letzten Semester in einem Portfolio an das Unternehmen mitschicken. 

Oder vielleicht bemühst du dich und hebst dich durch dein besonders spannend formuliertes Anschreiben von anderen Bewerbern ab.

Hier haben wir dir Tipps für eine kreative Bewerbung und einen kreativen Lebenslauf gesammelt.

Finde deinen Praktikumsplatz mit Campusjäger

Wir bieten dir unsere Hilfe auf deiner Suche nach dem passenden Praktikum im Grafikdesign. Über Campusjäger kannst du automatisiert passende Stellen finden und kannst dich in nur 2 Minuten bewerben.

Wenn du Fragen rund um deine Bewerbung oder zu dem Praktikum hast, dann melde dich einfach bei uns und wir helfen dir weiter. Den Verlauf deiner Bewerbung kannst du online verfolgen und auch eine Rückmeldung nach einem Vorstellungsgespräch bekommst du innerhalb weniger Tage.

Warte nicht länger und teste es einfach selbst.

 

Jetzt Job über Campusjäger finden