Kontakt aufnehmen

Oder ruf uns einfach an unter
+49 721 981 939 20

  /  Campusjäger Karriereguide  /  Vorstellungsgespräch  /  Warum wollen Sie bei uns arbeiten?

Warum wollen Sie bei uns arbeiten?
Alles, was du zu dieser Frage wissen solltest

“Warum wollen Sie bei uns arbeiten?” –  definitiv eine der am häufigsten gestellten Fragen in Vorstellungsgesprächen, Assessment Centern oder telefonischen Bewerbungsgesprächen. Damit du optimal vorbereitet bist, haben wir dir deshalb die wichtigsten Tipps und Informationen zusammengestellt.

Inhalt

Hintergründe der Frage

Wieso stellen Personaler diese Frage immer und immer wieder? Nun, du solltest klar verdeutlichen können, dass du wirklich überzeugt bist von der Arbeit und auch von den Werten der Firma. Denn das spiegelt sich enorm in deinen Arbeitsergebnissen wider. Denn Motivation und Überzeugung sind wesentliche Erfolgsfaktoren. Auch sollte jeder Mitarbeiter diese Motivation nach außen tragen können und somit zum guten Image des Unternehmens beitragen. 

Natürlich wissen die Personaler, dass sich die meisten Bewerber bei mehreren Stellen bewerben. Es wird also nicht erwartet, dass das Unternehmen das einzige ist, für das du dich interessierst. Aber an Überzeugung sollte es dennoch nicht fehlen. Es gibt oft Bewerber, die sich auch bei Stellen bewerben, die sie eher als Not- oder Zwischenlösung ansehen. Um sicherzugehen, dass dies bei dir nicht der Fall ist, möchten die Personaler erkennen, ob du aus wirklicher Überzeugung vor Ihnen sitzt. Denn wenn du bei dieser Frage eher eine Standardantwort gibst, könnte das auf fehlendes Engagement schließen lassen. Eine ausführliche Antwort, aus der die Personaler wirkliche Motivation und Begeisterung hören können, kann hingegen überzeugen. 

Auch dass du realistische Vorstellungen der Arbeit, des Unternehmens und deiner zukünftigen Verantwortung hast, möchten die Personaler sicherstellen. Denn schließlich müssen sie anderen Bewerbern absagen, wenn sie dir den Job geben. Und niemand möchte einen neuen Mitarbeiter, der direkt nach ein paar Monaten wieder abspringt, weil er ganz andere Erwartungen hatte.

Tipps zur Vorbereitung

Informiere dich über jegliche Internetauftritte des Unternehmens

Ob Webseite, Karriereportal, oder sonstige Präsenz im Internet: Du solltest sie kennen. Lies dir genau durch, was das Unternehmen über die eigenen Werte sagt, das kann ein super Anknüpfungspunkt sein. Außerdem kannst du somit für dich checken, ob diese Werte zu dir und deinen Überzeugungen passen.

Checke Arbeitgeberbewertungsportale

Neben dem eigenen Internetauftritt des Unternehmens ist es sehr wichtig, sich darüber hinaus noch andere Meinungen und Bewertungen anzuschauen. Denn was das Unternehmen über sich selbst schreibt, muss natürlich nicht immer der Wahrheit entsprechen. Daher erkundige dich nach Bewertungen auf Plattformen wie “Kununu”. Es gibt auch Arbeitgeberbewertungsportale für das Ausland, wie zum Beispiel “Glassdoor”. Auf diesen Seiten erfährst du Meinungen von alten oder auch aktuellen Mitarbeitern und kannst dir so sehr gut einen Eindruck verschaffen.  

Nutze deine Kontakte

Wenn du irgendwelche Kontakte hast, die schon in dem jeweiligen Unternehmen arbeiten, nutze diese unbedingt. Egal ob Freundesfreunde oder die Cousine deiner alten Kommilitonin, versuche mit ihnen zu sprechen. Persönliche Ratschläge oder Meinungen sind viel wert und können dir eine realistischere Vorstellung des Unternehmens geben. Auch, wenn du diese Kontaktaufnahme in deine Antwort mit einbaust, unterstreicht das dein Engagement und macht meist einen guten Eindruck. 

Die Antwort

Was solltest du beachten?

Bei der Antwort auf die Frage “Warum möchten Sie bei uns arbeiten?” gibt es in dem Sinne kein Richtig oder Falsch. Allerdings können ein paar Tipps sehr hilfreich sein. Grundlegend solltest du mit deiner Antwort intrinsische Motivation verdeutlichen (aus deinem Inneren kommende Motivation und Überzeugung). 

Gehalt zum Beispiel wäre ein äußerst schlechter Motivationsgrund und sollte keineswegs Bestandteil deiner Antwort sein. Auch schwammige Antworten, wie dass du gerne mal etwas Neues ausprobieren möchtest, wären an dieser Stelle nicht geeignet. Hiermit haben die Personaler keineswegs Sicherheit, dass dir die Arbeit auch gefallen wird. Außerdem fehlt hier klar der Bezug zum Unternehmen.

Wichtig ist auch, deine Antwort in Einklang mit den Zielen des Unternehmens und der Stellenausschreibung zu bringen. Beispielsweise kannst du die Unternehmenskultur oder die langfristigen Ziele/Produkte/Projekte als positive Faktoren für dich nennen. Dadurch verstärkst du den Eindruck, dass du dich langfristig an das Unternehmen binden möchtest und recherchiert hast. Was ist es, dass dich genau an der Arbeit/Unternehmenskultur oder den Produkten des Unternehmens fasziniert? Versuche präzise auszuformulieren, was dich an der Firma und ihrer Arbeit reizt. 

Beispielantworten

Negative Beispiele könnten sein:

“Ich denke, das Unternehmen xxx hat einen sehr angesehenen und guten Ruf im Markt.”

“Mir gefällt die Webseite des Unternehmens.” 

“Mich hat die Stellenausschreibung sehr angesprochen.” 

“Ich bin überzeugt, dass das Unternehmen sehr gut zu mir und meinen Werten passen würde.”

“Ich kaufe sehr gerne die Produkte des Unternehmens xxx und bin seit ich ein kleines Kind bin Fan von Ihnen.”

“Für mich stimmen einfach viele Punkte wie das Gehalt und die Lage. Außerdem finde ich, die Atmosphäre ist freundlich, das hat mir bei meinem alten Job immer sehr gefehlt.” 

Positive Beispiele könnten sein:

“Schon während meines Praktikums in der Abteilung xxx war ich begeistert von der stark ausgeprägten Innovationskraft und Flexibilität jedes einzelnen Mitarbeiters. Auch die Unternehmenskultur und das gemeinsame Miteinander hat mich sehr überzeugt. Deshalb wusste ich schon lange, dass ich nach meinem Master gerne meine Arbeit bei Ihnen fortsetzen würde. Dass Sie nun das neue Projekt xxx eingeführt haben, passt natürlich umso mehr zu den Vertiefungsmodulen meines Masters, die ich mit Freude und viel Spaß absolviert habe.”

“Ich bin begeistert von Ihrer Unternehmenskultur und Ihren Werten, besonders bezogen auf die Nachhaltigkeit. Auch in meinem privaten Leben lege ich viel Wert auf den Erwerb von Fair-Trade Produkten und die nachhaltige Nutzung der Ressourcen. Deshalb habe ich auch meinen Studiengang „Nachhaltiges Management“ gewählt. Viele meiner Lieblingsmodule wie xxx würden optimal zu den Anforderungen der Stelle passen, da ich hier mein Wissen über xxx sehr gut einbringen könnte. Deshalb würde ich mich sehr freuen, den neuen Fünfjahresplan der Abteilung xxx tatkräftig unterstützen zu können.

“Mich reizt besonders, dass das Unternehmen xxx so international ausgerichtet ist. Gerade im Bereich internationales Marketing und Vertrieb kann ich aufgrund meinen langjährigen Auslandserfahrungen, meiner Verhandlungsstärke und fließenden Sprachkenntnisse sehr gut passen würde. Die interkulturelle Unternehmenskultur ist ein sehr wichtiger Aspekt für mich. Schon seit Jahren habe ich von meiner Schwester Sabine Mustermann, die ebenfalls bei Ihnen im Vertrieb tätig ist, nur Positives über die Offenheit und Herzlichkeit im täglichen Umgang miteinander gehört. Darüber hinaus bin ich begeistert von den langfristigen Unternehmenszielen, insbesondere xxx. Daher bin ich überzeugt davon, dass ich mich bei Ihnen bestens aufgehoben fühlen werde.” 

Tipp: Du findest in der Stellenausschreibung für gewöhnlich sehr gute Anknüpfungspunkte. Denn das Unternehmen gibt hier normalerweise etwas über Aufgabenschwerpunkte, Anforderungen und Erwartungen an den Bewerber preis. Auch die Werte und Tätigkeiten des Unternehmens werden oft in einer kurzen Beschreibung erläutert. Versuche diese Aspekte sinnvoll in deine Antwort mit einzubauen. 

No Go’s

Du kommst nicht auf den Punkt

Wenn du nur rumschwafelst, ohne klar zu formulieren, kostet das wohl jeden Personaler einige Nerven. Bedenke, dass die Zeit der meisten Personaler limitiert ist und sie noch andere Bewerber anhören werden, oft am gleichen Tag. Daher konzentriere dich darauf bewusst zu sprechen und dich bloß nicht in Schachtelsätzen und Füllwörtern zu verlieren.

Du gibst nur Verbesserungsvorschläge

Schön und gut wenn du Dinge im Hinterkopf hast, die dir aufgefallen sind und die du verbessern magst. Aber wenn du direkt bei der Frage wieso du bei diesem Unternehmen arbeiten möchtest erwähnst, dass du Aspekt xy verbessern möchtest, wirkt das einfach zu arrogant und abschreckend auf dein Gegenüber. 

Du sprichst nur von unbedeutenden Aspekten 

Lege dir eine ungefähre Antwort auf die Frage, wieso du zu diesem Unternehmen möchtest, schon im Vorhinein bereit. Sonst kann es sein, dass du dich aufgrund von Nervosität in unwichtigen Aspekten wie der Nähe zu deinem Wohnort oder der stilvollen Einrichtung des Gebäudes verlierst. Denn viele Bewerber kriegen Panik, wenn diese Frage auf den Tisch geworfen wird und sie nicht vorbereitet sind. 

Du machst dein altes Unternehmen schlecht

Wenn du dein altes Unternehmen schlecht machst und nur sagst, wieso du den Job wechseln möchtest, wirft das ein sehr schlechtes Licht auf dich. Schließlich ist darin keinerlei Motivation zu erkennen, wieso du genau zu dem neuen Unternehmen möchtest. Außerdem kann sich der Personaler nicht sicher sein, dass du nicht auch über sein Unternehmen einmal so herziehen wirst.

Du sprichst nur von dem Job und nicht vom Unternehmen

Natürlich sollst du in die Antwort mit einbringen, wieso dich genau die Stellenausschreibung reizt. Verliere dabei aber nicht den Blick dafür, auch zu betonen, wieso du in genau DIESEM Unternehmen arbeiten möchtest. Mindestens ein bis zwei Sätze sollten für diesen Aspekt drin sein.  

Bewerben leicht gemacht

Dieses Mal hat es nicht geklappt mit der Zusage nach dem Bewerbungsgespräch? Keine Sorge. Dafür gibt es Campusjäger: 

Spar dir aufwendige Bewerbungsschreiben oder Lebenslauf-Formatierungen. Bei uns musst du dich nur einmal kostenlos registrieren, dein Profil ausfüllen und schon kannst du dich ohne Probleme bei vielen weiteren Jobangeboten bewerben – und das mit nur 2-3 Sätzen.

Außerdem stehen dir persönliche Ansprechpartner zur Seite und du musst nicht mehr ewig auf eine Rückmeldung des Unternehmens warten. 

Also klick dich am besten gleich heute einmal durch unsere aktuellen Jobanzeigen in ganz Deutschland. 

 

Favorit "Rundum-Sorglos-Paket"

zufriedener Bewerber

Durch Campusjäger ganz unverhofft zum Traumjob gefunden...war eigentlich schon anderweitig versorgt ;) - Danke!

Und so verhelfen wir auch dir zum Traumjob:

Erstelle ein kostenloses Profil
Bewirb dich auf passende Jobs
Wir bringen dich ins Bewerbungsgespräch
Jetzt loslegen!

Beliebteste Artikel
Diese Artikel fanden andere besonders hilfreich:

Die richtige Kleidung zum Vorstellungsgespräch

Die Wahl des richtigen Outfits für ein Vorstellungsgespräch ist nicht einfach. So gehst du stilsicher in dein nächstes Bewerbungsgespräch! Und los geht's!

Zum Artikel

Praktikum: 11 Tipps fürs Vorstellungsgespräch

Du wurdest zum Vorstellungsgespräch für ein Praktikum eingeladen? Diese 11 Tipps helfen dir, deinen potentiellen Arbeitgeber von dir zu überzeugen!

Zum Artikel

Bewerbung fürs Praktikum: so geht's – mit Beispielen

Du möchtest ein Praktikum machen, weißt aber nicht so recht, was alles in deine Bewerbung muss? Mit unseren Tipps kann nichts schief gehen!

Zum Artikel

Campusjäger Puls-Check

Wollen Studenten lieber bei Startups oder Konzernen arbeiten? Oder vielleicht sogar selbst gründen? Diese Fragen und noch viel mehr beantworten wir hier!

Zum Artikel

111 mögliche Fragen im Vorstellungsgespräch

Du fragst dich, mit welchen Fragen du in einem Vorstellungsgespräch rechnen musst? Mit diesen 111 Fragen kannst du dich auf jede Situation vorbereiten!

Zum Artikel

Werkstudent sein – 11 gute Gründe dafür

Du steckst mitten im Studium, willst praktische Erfahrung sammeln oder dir einfach nur etwas dazuverdienen? Dann solltest du Werkstudent werden!

Zum Artikel

Klausurvorbereitung – richtig Lernen & gratis Lernplan

Mit diesen Tipps lernst du effektiver und schaffst die nächste Klausur ohne Probleme. Mit unserem 48h-Notfallplan sogar dann, wenn es richtig knapp ist!

Zum Artikel

Die perfekte Bewerbung für dein Praxissemester

Du musst im Studium ein Praxissemester machen? Oder hast einfach Lust dazu? Wir zeigen dir, wie du dich am besten bewirbst und was es zu beachten gibt!

Zum Artikel

Krankenversicherung für Studenten

Krankenversicherungen können mit ihren ganzen Regelungen für Verwirrung sorgen. Gerade mit limitiertem Einkommen ist es wichtig, den Durchblick zu haben.

Zum Artikel

Mindestlohn im Praxissemester

Du willst ein Praktikum zu machen? Weißt aber nicht, ob du Anrecht auf Mindestlohn hast? Wir haben alle Regelungen und Ausnahmen für dich zusammengesucht.

Zum Artikel

Was macht die Assistenz der Geschäftsführung?

Die Assistenz der Geschäftsführung weiß alles über eine Firma: Sie kennt Mitarbeiter, Kunden und Partner, unterstützt die Chefetage und löscht jeden Brand.

Zum Artikel

Erfahrungsbericht: Daniels Jobsuche mit Campusjäger

Du brauchst einen Job, aber weißt noch nicht so recht wo, wie und wann? Dann lies dir als Idee Daniels Campusjäger Erfahrungen durch.

Zum Artikel

Studium abbrechen – und dann?

Du bist dir nicht sicher, ob du dein Studium abbrechen sollst? Verschaffe dir mit unseren Tipps mehr Klarheit und triff die richtige Entscheidung.

Zum Artikel

Unglücklich im Job – Kündigen als letzter Weg

Dein Job macht dir keinen Spaß mehr, du bist unglücklich und quälst dich nur noch zur Arbeit? Dann solltest du kündigen. Wir zeigen dir, wie du vorgehst.

Zum Artikel

Hobbys im Lebenslauf – Interessiert das jemanden?

Hobbys und Interessen hat jeder. Doch welche solltest du angeben, um den Job zu bekommen? Wo Gefahren lauern findest du in diesem Artikel raus.

Zum Artikel

Kündigung in der Probezeit – Das ist jetzt wichtig

Gerade angefangen und schon willst du den Job hinwerfen? Kann passieren. Erfahre, worauf du achten musst, wenn du noch in der Probezeit kündigen willst.

Zum Artikel
Du suchst einen Job oder ein Praktikum? Melde dich jetzt kostenlos an
Dein erstes Bewerbungsgespräch könnte schon morgen sein!