Praktikum Design

Dein kreativer Kopf raucht dir von der Theorie im Studium und du benötigst dringend einen Platz für ein Praktikum im Design-Bereich? 

Ein Praktikum im Design als ersten Schritt zu einem erfolgreichen Berufsstart

Du kannst dir dein Praktikum im Design als ersten Schritt zu einem erfolgreichen Berufsstart vorstellen. Immer mehr Unternehmen in Deutschland sind auf Webdesign, Grafikdesign sowie Produktdesign spezialisiert. Ein Praktikum im Design in deinem Praxissemester oder einfach freiwillig bei einer solchen Firma kann die Eintrittskarte für einen späteren Berufseinstieg sein. 

Du solltest also dein Praxissemester unbedingt nutzen, um dir bei einer Firma bereits einen Namen zu machen. Denn wenn du dein Pflichtpraktikum erfolgreich absolvierst, wird dieses Unternehmen möglicherweise später auf deine Fähigkeiten zurückgreifen wollen.

Design – Eine Branche mit vielen Möglichkeiten

Wenn du bereits erste Kenntnisse hast oder auch im Design-Bereich dein Studium absolvierst, ist dir sicher klar, dass Design vieles bedeuten kann. Grundsätzlich geht es um den Entwurf und die Gestaltung von Objekten mit dem Menschen im Mittelpunkt.

Anders als im Bereich der Kunst, sollten Designs immer mit einem Sinn dahinter und an den Bedürfnissen von Personen und deren Umfeld orientiert sein. Das Objekt, das gestaltet wird, kann dabei von Mode über Kommunikation bis hin zu Erfahrungen variieren.

Beliebte Design-Berufe sind:

  • Grafikdesigner
  • Webdesigner
  • Modedesigner
  • Schmuckdesigner
  • UX-Designer
  • Kommunikationsdesigner
  • Industriedesigner
  • Produktdesigner
  • Automobildesigner

Die konkreten Aufgaben, Fähigkeiten und Tools mit denen gearbeitet wird, können sich in den einzelnen Berufen stark voneinander unterscheiden. Im Praktikum Design kannst du diese in deinem gewählten Berufsfeld genauer kennenlernen.

Praktikum Design: Gehalt und Mindestlohn

Im Praktikum kannst du dein erstes Geld verdienen. Zwar gilt in Deutschland das sogenannte Mindestlohngesetz, welches einen Mindestlohn in Höhe von 9,35 € brutto pro Stunde vorschreibt. Allerdings gilt dieses Gesetz nicht für ein Praktikum, was durch die Universität oder Hochschule vorgeschrieben ist.

Das heißt natürlich nicht, dass du während deines Praktikums bei einer guten Firma gar kein Geld erhältst. Im Schnitt variieren die Gehälter von Praktikanten zwischen 450 € und 1.000 € brutto im Monat je nach genauen Aufgaben und Fachbereich. Wichtig ist letztendlich, dass solch ein Praktikum im Design der Grundstein für deinen Berufseinstieg sein kann.

Das Einstiegsgehalt für einen erfolgreichen Hochschulabsolventen liegt bei 2.500 € bis 3.000 € brutto monatlich. Dies gilt natürlich noch nicht für dein Praktikum in Design.

Deine Vorteile bei Campusjäger

Die Vorteile von Campusjäger liegen auf der Hand. Du benötigst kein umfangreiches Bewerbungsschreiben, ausreichend sind vielmehr ein paar einfache Zeilen, die du als Antwort auf vordefinierte Fragen vom Arbeitgeber schreibst. Durch die Plattform kannst du den Stand deiner Bewerbung live verfolgen und wir sind jederzeit für dich da, falls du Fragen hast.

So erhältst du schnell einen Platz für dein Praktikum im Design und kannst dich weiter auf dein Semester konzentrieren.

 

Jetzt Loslegen