Praktikum Business Development

Der Business Development Manager ist heute essenziell für viele Unternehmen. Dank der Analysen und Prognosen des Business Developments kann eine Firma fundierte Entscheidungen treffen und die eigene Zukunft gestalten.

Durch diese wichtige Rolle in Unternehmen ist der Beruf auch attraktiv für junge Erwachsene. Inzwischen gibt es deshalb auch einige Business Development Studiengänge in Deutschland. Viele Business Development Manager haben auch ein Studium in der Wirtschaftsinformatik, dem Wirtschaftsingenieurwesen oder BWL hinter sich.

Aber ein Studium ist nicht der alleinige und vor allem einzige Weg zum Beruf des Business Development Managers. Ein Praktikum im Business Development wird dir die nötige Erfahrung und einige nützliche Connections für deinen Weg nach oben geben. Personalabteilungen bevorzugen Kandidaten, die in ihrer Branche bereits Praxis sammeln konnten. Mit einem Praktikum verbesserst du deine eigenen Karrierechancen also gewaltig.

Wenn du also ein Business Development Praktikum suchst, kannst du dich bei uns umsehen. Wir haben dir hierfür extra eine Liste der noch offenen Business Development Praktikum Ausschreibungen entworfen.

Business Development Praktikum Aufgaben

Der Titel des Business Development Managers ist ein wenig allgemein und kann zunächst viel bedeuten. Wie der Name schon sagt, ist der Business Development Manager für die zukünftige Entwicklung des jeweiligen Unternehmens verantwortlich.

Ein Business Development Manager analysiert den Wandel des Wirtschaftmarktes, trifft Prognosen für zukünftige Entwicklungen und entwirft neue Business-Strategien. Dabei steht der Business Development Manager stets in engem Kontakt mit dem Controlling und der Geschäftsführung.

Die Aufgaben in einem Business Development Praktikum sind ähnlich. Beispielsweise werden Pricing Strategien entworfen. Auch wirst du sehr wahrscheinlich Markt- und Wettbewerbsanalysen durchführen. Das gibt dir die Möglichkeit direkt von den Profis zu lernen und unter ihrer Aufsicht Fehler zu machen.

Was man für ein Business Development Praktikum mitbringen sollte

Ein Praktikum im Business Development hat verschiedene Facetten, die wir gerade kurz angeschnitten haben. Diese Aufgaben haben jedoch auch einiges gemeinsam: Man braucht beispielsweise gutes analytisches Denken. Der Business Development Praktikant muss Probleme sehen und daraus logische Schlüsse inklusive Lösungsansatz ziehen können.

Oft basieren diese Analysen auf Zahlenwerten, die mit komplexen Formeln und Schaubildern veranschaulicht werden müssen. So muss ein Business Development Praktikant gut mit Zahlen umgehen, aber auch seine Ergebnisse in Excel und PowerPoint präsentieren können.

Auch in Deutschland sollte man sehr gute Englischkenntnisse mitbringen, wenn man sich in einem Business Development Praktikum versuchen möchte. Egal ob Business Development Manager, Praktikant oder Head Of Business Development – alle müssen häufig Englisch sprechen. Kommunikationsprobleme können bei wichtigen Analysen und Prognosen zu Fehlern mit schweren Folgen führen.

Auch ein gepflegtes Erscheinungsbild sollte unter keinen Umständen vernachlässigt werden. Wir haben vorhin bereits angeschnitten, dass Business Development Manager oft in Kontakt zum Controlling und der Geschäftsführung stehen. Da versteht es sich von selbst, dass man mit seinem Auftreten bereits einige Punkte gutmachen kann.

Abschließend sollte in einem Business Development Praktikum auch die Lernbereitschaft nicht fehlen. Unternehmen investieren im besten Falle viel Zeit und damit auch Geld in die Betreuung ihrer Praktikanten. Du solltest daher offen und für jedes Feedback dankbar sein. Fühle dich bei strengem Feedback nicht persönlich angegriffen und gehe in die Verteidigung, sondern zeige dich einsichtig und lernbereit.

Wer sich gut anstellt, bekommt nach dem Praktikum oder dem Studium vielleicht auch eine Festanstellung angeboten.

Gehalt und Dauer eines Business Development Praktikums

Die meisten Firmen erwarten bei einem Praktikum eine Mindestdauer von 3 Monaten, wobei 6 Monate oft bevorzugt werden. Die ersten Wochen wirst du als Praktikant nicht sonderlich effektiv arbeiten können, da du erst eingelernt werden musst. Daher solltest du – wenn möglich – eine Praktikumsdauer zwischen 3-6 Monaten anstreben. Das bringt sowohl dir als auch dem Unternehmen wesentlich mehr.

Ist dein Praktikum Teil eines Studiums und somit ein sogenanntes Pflichtpraktikum, so bist du von der Mindestlohnregelung ausgeschlossen. Ein Arbeitgeber ist daher nicht gezwungen, dir Gehalt für dein Pflichtpraktikum zu zahlen. Manche Arbeitgeber zahlen ihren Praktikanten aber dennoch eine Aufwandsentschädigung von einigen hundert Euro im Monat. Sonderlich viel Geld solltest du aber weder erwarten noch fordern.

Ist dein Praktikum hingegen nicht Teil eines Studiums und komplett freiwillig, so hast du Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn. Dieser liegt seit Januar 2020 bei 9,35 € pro Stunde. Bei einem freiwilligen Vollzeitpraktikum macht das knapp 1.500€ pro Monat.

Größere Unternehmen bezahlen Business Development Praktikanten oft besser. Allerdings stehen die Chancen auf spannende Aufgaben mit viel Verantwortung bei kleinen Unternehmen oft besser. Auch hast du bei einem kleinen Unternehmen oft einen direkteren Draht zu den Führungspositionen und kannst einfacher Connections knüpfen.

Auf ein Business Development Praktikum bewerben

Die Suche nach der passenden Stelle für dein Praktikum oder deinem Praxissemester im Business Development wird dich vor einige Fragen stellen. Angefangen von der Stadt über die Unternehmensgröße, die Branche bis hin zur Gestaltung deiner Bewerbungsunterlagen.

Falls du Zeit und Energie sparen willst und keine Lust auf ewig lange Anschreiben und Stellensuchen hast, kannst du dich einfach kostenlos über Campusjäger bewerben. Innerhalb weniger Klicks kannst du mehrere Bewerbungen rausschicken und wirst bei Problemen von unserem Team persönlich betreut.

Wer weiß, vielleicht bekommst du schon nächste Woche eine Einladung zum Bewerbungsgespräch für dein Business Development Praktikum.

 

So geht's