Praktikum Marktforschung

Welches Produkt sollen wir als nächstes entwerfen? Welche Vertriebswege eignen sich am besten? Auf welchen Social Media Seiten treiben sich unsere potenziellen Kunden herum?

Ein Marktforscher beantwortet solche Fragen. Anhand von Analysen, Datensätzen und deren Auswertung erkennt ein Marktforscher im besten Fall neue Chancen und Wege für einen Betrieb. Es ist also naturgemäß ein abwechslungsreicher Beruf, für den sich viele Menschen interessieren. Ein Praktikum in der Marktforschung ist daher ein super Weg, den Fuß in die Tür zu bekommen.

Wir haben für dich eine Liste spannender Marktforschung Praktika gesammelt. Los geht's!

Was macht ein Praktikant in der Marktforschung?

Die meisten Marktforscher sind im Marketing tätig. Hierbei geht es oft darum, die eingangs gestellten Fragen zu beantworten: Welche Produkte sind gefragt? Wie bekommen wir das Produkt verkauft? Wo finden wir unsere Kunden?

Oft wird dabei mit Umfragen gearbeitet. Es wichtig, dass der Marktforscher in den Umfragen die richtigen Fragen stellt und aus den gegebenen Antworten die korrekten Schlüsse zieht. Würde der Kunde das Produkt wirklich kaufen, oder findet er es nur interessant? Der Marktforscher hat somit viel Verantwortung und steht in direktem Kontakt mit seinem Marketing-Team, den Produktdesignern und der Geschäftsführung. Seine Marktanalysen sind für die Firma schließlich zukunftsweisend.

In der Marktforschung wird auch mit großen Datensätzen gearbeitet und diese werden ausgewertet. Mit Zahlen sollte man sich daher anfreunden können, denn die werden dir in einem Job in der Marktforschung öfter begegnen.

Nicht alle Firmen haben aber ihre eigenen Marktforscher. Es gibt auch Dienstleister, die die Marktforschung für Kunden übernehmen. Die Dienstleister beschäftigen dann einige talentierte Marktforscher, die andere Unternehmen in der Wirtschaft betreuen und beraten. Auch bei Dienstleistern kann daher ein Praktikum als Marktforscher spannend sein.

Es gibt also zahlreiche Möglichkeiten für ein freiwilliges Praktikum, ein Praxissemester oder auch für einen Studentenjob in der Marktforschung.

Wo kann man ein Marktforschung Praktikum machen?

Hochburgen von Marktforschern gibt es immer dort, wo viele Unternehmen ansässig sind. Meist handelt es sich hierbei um bereits etablierte, etwas größere Betriebe, die das Geld für eigenständige Marktforschung aufbringen oder einen Dienstleister engagieren.

Ein Praktikum in der Marktforschung findest du also beispielsweise in Hamburg, Berlin, München oder Frankfurt. Schwerer hingegen wird es in kleineren Deutschen Städten.

Wichtige Kenntnisse für ein Praktikum in der Marktforschung

Zwar gibt es vereinzelt Studiengänge, die sich "Marktforschung" auf die Stirn schreiben, oft haben Marktforscher aber etwas im Bereich der Wirtschaftswissenschaften oder dem Marketing studiert. Ob das nun BWL, VWL, Wirtschaftsingenieurwesen, Psychologie oder sogar etwas soziales mit dem Hang zum Marketing ist, ist erstmal zweitrangig. Dein Studium sollte aber ungefähr zur Marktforschung passen – denn das erhöht definitiv deine Chancen auf einen Praktikumsplatz als Marktforscher.

Neben deinem Studium sind andere Fähigkeiten wie analytisches Denken wichtig. Du musst im Zuge einer Marktanalyse Umfragen und Datensätze auswerten und daraus praktisch umsetzbare Schlüsse ziehen können. Dir muss klar sein, was die ausgewerteten Daten für deinen Betrieb bedeuten.

Für dein Praktikum in der Marktforschung ist außerdem Offenheit und Lernbereitschaft essenziell. In einem Praktikum darfst du unter Aufsicht von Profis Fehler machen und Fragen stellen. Du hast während deinem Praktikum außerdem die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen. Das ist wichtig, denn heutzutage werden viele Stellen durch "Connections" besetzt. Wer zur richtigen Zeit den richtigen Kontakt kennt, kann später in einen interessanten Job in der Marktforschung hereinrutschen. 

Geld verdienen bei einem Praktikum in der Marktforschung

Auch als Praktikant hast du Anspruch auf den Mindestlohn von 9,35 € pro Stunde – zumindest, wenn dein Praktikum freiwillig ist. Freiwillig heißt hierbei, dass es nicht Teil eines Studiums ist. Musst du hingegen aufgrund deines Studiengangs, beispielsweise BWL, ein Praxissemester einlegen, so handelt es sich hierbei um ein Pflichtpraktikum. Unternehmen sind nicht verpflichtet, Pflichtpraktika zu vergüten. Viele Unternehmen zahlen aber auch ihren Pflichtpraktikanten eine kleine Aufwandsentschädigung.

Aber auch wenn dir ein Betrieb etwas mehr Geld für dein Praktikum bietet, als das ein anderes Unternehmen tut, so solltest du vorsichtig sein: In einem Praktikum geht es um die Lernerfahrung. Gerade kleine Unternehmen wie Startups können einen Praktikanten in der Marktforschung nicht gut bezahlen – aber sie bieten dafür attraktive und spannende Aufgabengebiete an, mit denen du schneller wächst und lernst.

In kleineren Unternehmen wirst du sehr wahrscheinlich mehr Verantwortung übernehmen und spannendere Marktanalysen selbst durchführen können. Größere Firmen sind in dieser Hinsicht weniger flexibel, bieten dafür aber gelegentlich mehr Gehalt beziehungsweise eine größere Aufwandsentschädigung.

Viele Betriebe erinnern sich auch nach mehreren Monaten noch an ihre guten Praktikanten. Daher ist ein guter Eindruck extrem wichtig. Niemand erwartet, dass du direkt zu Beginn deines Praktikums wunderbare Marktanalysen erstellst – du wirst Fehler machen. Daher ist es wichtig, dass du Feedback dankend annimmst und dich nicht rechtfertigst. Bedanke dich für das Feedback, stelle Fragen wenn nötig und sieh es als Lernerfahrung. Denn genau hierum geht es in deinem Praktikum als Marktforscher: Lernen. Denn später im Berufsleben wirst du nicht mehr so einfach die Möglichkeit haben, für mehrere Monate unter Aufsicht von Profis in einem spannenden Betrieb dich austoben zu dürfen.

Die Bewerbung für ein Praktikum in der Marktforschung

Du möchtest dich bestimmt direkt auf die ersten Stellenausschreibungen für ein Praktikum in der Marktforschung bewerben. Damit du dich nicht mit ewig langen Anschreiben und Anlagen rumquälen musst, gibt es Campusjäger. Du kannst dich innerhalb weniger Klicks kostenlos über Campusjäger auf verschiedene Marktforschungspraktika bewerben – du brauchst dafür nur einen Lebenslauf und wenige Minuten Zeit.

 

So funktioniert es