Campusjäger Karriereguide > Studium & Studientipps > Drucken und Binden von Abschlussarbeiten

Der Plagiat-Scanner – lass deine Studienarbeit gründlich prüfen

Möchte man seine Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Diplomarbeit abgeben, sollte man unbedingt auf Nummer sicher gehen und sich die Zeit für einen Plagiat-Scanner nehmen. Natürlich kann man vorher noch das richtige Zitieren geübt und so genau wie möglich jede einzelne Fußnote kontrolliert haben, Fehler können jedoch immer passieren. 

Die von einem Plagiat-Scanner erkannten Plagiate können enorme Auswirkungen für die Bewertung deiner Hausarbeit oder auch Dissertation haben. Nicht nur, dass du durchfallen könntest, du erlangst auch unfreiwillig einen schlechten Ruf an deiner Hochschule oder Universität, bei Forschungskollegen oder deinem Wunscharbeitgeber. 

Hüte dich also davor schnell nötige Informationen, ohne Angabe der Quelle, aus dem Internet in deine Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Diplomarbeit zu kopieren. Denn ob du fehlerhaft zitiert oder geistiges Eigentum schlichtweg kopiert hast unterscheidet der Plagiat-Scanner deiner Hochschule nicht. In beiden Fällen beinhaltet deine Arbeit Plagiate. 

Schütze dich vor möglichen Komplikationen und Plagiatsvorwürfen durch eine Vorabkontrolle und verwende einen Plagiat-Scanner. Die Ergebnisse, die dir der Plagiat-Scanner zu deiner Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Diplomarbeit liefert, kannst du mühelos noch verbessern.

Der Plagiat-Scanner vergleicht dabei deinen Text mit einer riesigen Datenbank, gefüllt mit Internet-Quellen. Bei Übereinstimmungen zwischen deinem Text und einer Online-Quelle wirst du informiert und du kannst betroffene Stellen entsprechend anpassen.  

Plagiat-Scanner von BachelorPrint

Im World Wird Web findest du sehr viele Anbieter für Plagiat-Scanner. Weil es sich jedoch um die Note deiner Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation handelt, solltest du dir unbedingt die nötige Zeit nehmen um einen vertrauenswürdigen Anbieter zu finden. 

Der Plagiat-Scanner muss zuverlässige Ergebnisse und diese passgenau auf deine Masterarbeit oder Diplomarbeit liefern können. Anderenfalls werden auch weiterhin mögliche Plagiate in deiner wissenschaftlichen Arbeit unberücksichtigt bleiben und erst durch die Prüfung deiner Hochschule gefunden werden. Du solltest also dein Geld und deine Zeit in einen verlässlichen Plagiat-Scanner investieren. 

Nachdem wir uns einige Plagiat-Scanner angesehen haben, möchten wir dir den Plagiat-Scanner von BachelorPrint empfehlen. Er bietet dir eine gründliche Prüfung deiner Hausarbeit, Bachelorarbeit, Masterarbeit oder anderer Abschlussarbeiten an. In diesem Beitrag informieren wir dich mehr zu diesem Thema. 

Schon gewusst: Nicht nur viele Studenten nutzen den Plagiat-Scanner für die Kontrolle der eigenen Arbeit, sondern auch Universitäten und Hochschulen. 

 

Button anlegen: Zum Plagiat-Scanner

Die passenden Video-Tutorials zum BachelorPrint Plagiat-Scanner

Wie funktioniert der Plagiat-Scanner von BachelorPrint?

Beispiel für einen Plagiatsreport vom Plagiat-Scanner

FAQ zum Plagiatsscanner

Wann schickt der Plagiat-Scanner das Ergebnis? 

Innerhalb von ca. 30 Minuten.

Du musst also nicht lange warten und kannst sofort mit der Verbesserung deiner Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Diplomarbeit beginnen. 

Gibt es eine maximale Seitenanzahl beim Plagiat-Scanner?  

Wissenschaftliche Arbeiten von bis zu 750.000 Zeichen (350 Seiten) liest der Plagiat-Scanner einwandfrei. Daher kannst du getrost deine Diplomarbeit oder Dissertation hochladen. 

Kann der Plagiat-Scanner ausschlich deutschsprachige Arbeiten prüfen?

Der Plagiat-Scanner von BachelorPrint kann auch problemlos jede andere Sprache kontrollieren und überprüfen. 

Auf welche Quellen greift der Plagiat-Scanner zurück? 

Alle Quellen aus dem Internet (die freiverfügbar sind) können von dem Plagiat-Scanner berücksichtigt werden. Darüber hinaus aber auch Zeitungsartikel und Magazine die im WWW als E-Quelle abrufbar sind.

Kann der Plagiat-Scanner alle Dateiformate öffnen? 

Alle wichtigen Dokumentformate können vom Plagiat-Scanner geöffnet werden. Dazu zählen Open Office (.odt), Adobe Acrobat (.pdf) und Microsoft Word (.doc, .docx). 

 

Welche Rolle spielt die Größe der Datei beim Plagiat-Scanner? 

Der Plagiat-Scanner kann Dateien von bis zu 50 MB problemlos verarbeiten. 

Mit dem Plagiat-Scanner sicher durch die Abschlussarbeit in nur 3 Schritten 

  1. Hochladen der Datei:
    Du bist zufrieden mit deiner Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Diplomarbeit und möchtest sie nun vom Plagiat-Scanner prüfen lassen? Dann lade deine Datei (im richtigen Format) über den Plagiat-Scanner hoch. Überprüfe sicherheitshalber noch einmal, ob die Datei der wissenschaftlichen Arbeit folgende Endungen hat: (.pdf)- (.doc), (.docx) – oder (.odt). Wenn ja, wird das Öffnen für den Plagiat-Scanner kein Problem sein.
  2. Plagiatsstellen werden gesucht:
    Der Plagiat-Scanner bricht deinen Text selbstständig in Phrasen auf. Einzelne Phrasen können anschließend sehr schnell mit Quellen aus dem WWW verglichen werden. Bei der Suche nach Plagiaten hilft ein ganz bestimmter Algorithmus, der in dem Plagiat-Scanner integriert wurde. 
  3. Ergebnisse lesen:

Nach ca. 30 Minuten erhältst du eine E-Mail mit dem Ergebnis deiner Überprüfung. Jeder Textabschnitt der darin farbig markiert ist, wurde vom Plagiat-Scanner als Plagiat identifiziert und mit einem Link zu der ursprünglichen Internet-Quelle versehen. Zusätzlich errechnet der Plagiat-Scanner die Plagiat-Quote deiner Studienarbeit. Die Quote sollte nicht über 5% sein, wenn du deinen Text nicht maßgeblich umarbeiten möchtest. Anderenfalls solltest du alle nötigen Verbesserungen in kürzester Zeit gemacht haben und beruhigt deine Dissertation, Masterarbeit oder Bachelorarbeit drucken und binden lassen! 

Mehr Details zum Plagiat-Scanner

 Eine fertige Bachelrarbeit, Masterarbeit oder Diplomarbeit kann nach dem Speichern im richtigen Format sofort über den Plagiat-Scanner hochgeladen werden. Der Plagiat-Scanner arbeitet völlig automatisch und teilt deinen Textinhalt in kürzere Phrasen. Diese können mit Hilfe eines speziellen Algorithmus schneller mit Millionen Internet-Quellen verglichen werden. Der Plagiats-Scanner greift bei seiner Prüfung auf alle öffentlich zugänglichen Internetseiten sowie E-Quellen zu und kontrolliert mögliche Übereinstimmungen mit deiner Arbeit. 

Der Plagiat-Scanner von BachelorPrint achtet auf die Wahrung deines Datenschutzes und deiner Anonymität. Deine wissenschaftliche Arbeit, egal ob Hausarbeit oder Masterarbeit, wird nicht länger als nötig gespeichert. Denn sobald der Plagiat-Scanner dein ganz persönliches Kontrollergebnis versendet hat, wird die jeweilige Arbeit innerhalb von 24 Stunden wieder vom Server der BachelorPrint Seite gelöscht. Du kannst also weiterhin deine Forschungsarbeit in deinem Sinne und Ermessen verbreiten. Unabdinglich ist das für Arbeiten die z.B. in einem Unternehmen geschrieben worden sind und sehr wichtige und sensible Informationen über diese Firmen enthalten. Alle Schriftsätze sind dann mit einem Sperrvermerk versehen und unterliegen besonderen Verbreitungsrichtlinien. Diese berücksichtigt fatalerweise nicht jeder angebotene Plagiat-Scanner. 

In Abhängigkeit von Dateigröße bzw. Seitenanzahl benötigt der Plagiat-Scanner ca. 30 Minuten. Im Anschluss daran bekommst du auf deine Emailadresse deinen ganz persönlichen Plagiatsreport. Hat der Plagiat-Scanner Plagiate erkannt, findest du sie in einer Farbe hinterlegt. Zusätzlich befindet sich auf der verdächtigen Textstelle ein Link zu der vom Plagiat-Scanner ermittelten Ursprungsquelle. Diese kannst du schnell aufrufen und in deine Bachelorarbeit, Diplomarbeit oder Mastarbeit richtig zitieren. So sparst du dir dank dem Plagiat-Scanner einiges an Zeit. 

In deiner Hausarbeit oder in jeder Abschlussarbeit hast du die Wahl zwischen verschiedenen Printmedien und Quellen aus dem Internet. Beides sollst und kannst du beim Schreiben verwenden, bedenke aber dabei die unterschiedliche Verfügbarkeit für den Plagiat-Scanner. Zwar werden immer mehr klassische Printmedien und Forschungsbücher digitalisiert, einige bestehen aber immer noch nur in normaler Buchform. Aktuelle Forschungsthemen werden hingegen oftmals nur online publiziert und sind für Interessierte und die Prüfung durch den Plagiat-Scanner frei verfügbar. 

Es ist irrelevant wie gut ein Plagiat-Scanner programmiert ist, er wird dir leider nie eine Sicherheit vor Plagiaten von 100% geben können. Das liegt daran, dass der Plagiat-Scanner prinzipiell nur online verfügbare Quellen berücksichtigen kann. Verwendest du also sehr viele Printquellen, werden diese nicht geprüft werden, es sei denn selbige Literatur ist in der E-Version online. 

Die Nutzung eines Plagiat-Scanner ist jedoch immer lohnenswert! Denn bedenke, dass auch deine Hochschule oder Universität bei der Prüfung deiner Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Diplomarbeit einen Plagiat-Scanner verwendet. Durch den Plagiat-Scanner von BachelorPrint hast du die besten Chancen Plagiatsstellen im Vorhinein zu verbessern und dein Abschlussnote zu sichern. 

Der Plagiatsreport im Überblick 

Endlich hast du deine Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Diplomarbeit fertig schreiben können und brauchst sie nur noch kurz vom Plagiat-Scanner prüfen zu lassen! Nach dem Hochladen deiner wissenschaftlichen Arbeit findest du bereits nach ca. 30 Minuten eine E-Mail vom Plagiat-Scanner in deinem Postfach. In der Mail findest du deinen sehr übersichtlichen und leichtverständlichen Plagiatsreport. Bereits auf den ersten Blick kannst du dein wichtigstes Ergebnis, die errechnete Ähnlichkeit, sehen. Dieser in Prozent ausgedrückte Wert beschreibt deine Plagiat-Quote. Der Plagiat-Scanner verrechnet dabei die Häufigkeit der vorkommenden Plagiate mit der gesamten Wortanzahl deiner Masterarbeit, Diplomarbeit oder Dissertation. Erhältst du vom Plagiat-Scanner eine Zahl über 5%, solltest du deine Arbeit noch einmal sehr gründlich überarbeiten. Bei einem Wert von unter 5% reichen meist leichte Änderungen, die dank dem Plagiat-Scanner und seinen zusätzlichen Angaben schnell gemacht sind. 

Die Anzahl von plagiatsverdächtigen Wörtern und Quellen findest du unter Details. In diesen Werten fasst der Plagiat-Scanner einerseits die Menge an plagiierten Wörtern, anderseits die Anzahl der Online-Quellen zusammen. Das bedeutet nichts anderes, als dass viele plagiatsverdächtige Wörter aus einer einzigen Quelle stammen könnten oder wenige plagiatsverdächtige Wörter aus vielen verschiedenen Quellen. In welcher Quelle die Plagiate tatsächlich zu finden sind, gibt dir der Plagiat-Scanner im weiteren Verlauf des Plagiatreports an. 

Zusätzlich erkennt der Plagiat-Scanner an welchen Stellen deiner Arbeit du häufig z.B. nicht richtig Zitiert hast. Das stellt der Plagiat-Scanner vereinfacht für dich in der Übersicht zitierter Passagen dar. 

Das Kernstück des Plagiatreports ist die Prüfung der plagiatsverdächtigen Passagen und die Setzung der Links zu den Online-Quellen. Somit zeigt dir der Plagiat-Scanner nicht nur mögliche Plagiate, sondern hilft dir auch aktiv bei der Verbesserung dieser. Wenn du beim Lesen deines Plagiatsreports feststellst, dass sehr viele Seiten deiner Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation fehlen, brauchst du dir gar keine Sorgen zu machen. Der Plagiat-Scanner hat natürlich deine gesamte Arbeit kontrolliert! Hast du aber besonders sauber gearbeitet und Quellen richtig zitiert, wird der Plagiat-Scanner auf diesen Seiten keine Plagiate finden und sie im Plagiatsreport auslassen. 

Jeder Teilsatz, Satz oder ganze Abschnitt der vom Plagiat-Scanner farbig markiert wurde, muss von dir genaustens geprüft werden. Dabei wirst du feststellen, dass die hervorgehobenen Stellen eine andere Farbe besitzen. Das ist eine besonders nützliche Hilfestellung die der Plagiat-Scanner dir bietet. Denn du vermeidest auf diese Weise ein langes Suchen nach dem Anfang oder Ende des Plagiats. Zusätzlich ist der Plagiat-Scanner so konzipiert, dass Plagiate die zu ein und derselben Quelle gehören in der gleichen Farbe hinterlegt sind. Du sparst dir sehr viel Zeit, wenn du eine Quelle nach der anderen kontrollierst und in deine Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Diplomarbeit richtig übernimmst und zitierst. 

Die falsch zitierten Online-Quellen, die der Plagiat-Scanner gefunden hat, werden dir sehr übersichtlich unter Relevante Quellen aufgelistet. Das ist nichts Anders als eine Zusammenstellung aller Quellen die in deiner Hausarbeit, Bachelorarbeit oder Masterarbeit versäumt worden sind richtig angegeben zu werden. 

Es ist möglich, dass du deinen Plagiatsreport kontrollierst und siehst, dass nicht alle vom Plagiat-Scanner markierten Stellen wirklich Plagiate sind. Das passiert durch die zuvor beschriebenen Unterschiede bei der Verfügbarkeit von Print- und Online-Quellen. Zitierst du beispielsweise einen Artikel korrekt aus einer Buchquelle, ist dieser Artikel jedoch online verfügbar, wird der Plagiat-Scanner sich an den Angaben aus dem Netz orientieren. Auch wenn du Zitate zwar als solche angibst, sie aber nicht korrekt zitierst, wird der Plagiat-Scanner die betroffenen Passagen farbig hinterlegen. 

Welche Kosten entstehen beim Plagiat-Scanner?

Nimm dir die nötige Zeit um den richtigen Plagiat-Scanner zu finden. Denn sowohl der Anbieter als auch der Plagiat-Scanner müssen einen seriösen Eindruck auf dich machen und am besten gute Kundenbewertungen haben. Bedenke aber dabei, dass ein guter Service mit Kosten verbunden ist! 

Im Netz findest du nicht selten kostenlose Plagiat-Scanner oder Anbieter die mit einem besonders günstigen Plagiat-Scanner werben. Diese sind oftmals mit versteckten Kosten und einem unzufriedenstellenden Scan-Ergebnis verbunden. Eine mangelhafte Prüfung kannst du dir jedoch bei der anstehenden Benotung deiner Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation nicht leisten. 

Eine verlässlicher Plagiat-Scanner wie der von BachelorPrint prüft jeden Satz und jedes Wort, egal ob Hausarbeit oder Diplomarbeit. Dieser kundenorientierte Service gewährleistet dir den größtmöglichen Schutz, den dir ein Plagiat-Scanner als zusätzliche Kontrolle geben kann. 

Bei BachelorPrint findest du alle Preise immer ganz transparent auf der Website! Für den Plagiat-Scanner von BachelorPrint fallen folgende Kosten an: 

 

Dissertation 

Masterarbeit

Bachelorarbeit

Hausarbeit

Seiten der Abschlussarbeit

100 <

60-100

30-40

10-15

Anzahl Wörter

20.000 <

ca. 12.000-20.000

ca. 9.000-15.000

bis 8.000 

Arbeitsdauer des Plagiat-Scanners

 bis 1h

ca. 30 Min

ca. 30 Min

ca. 10-20 Min

Preis für den Plagiat-Scanner

24,90€ Euro- 34,90 Euro

24,90 Euro

24,90 Euro

14,90 Euro

Der Datenschutz beim Plagiat-Scanner– ein bedeutendes Thema! 

Der Datenschutz ist ein Thema mit dem du dich in deinem eigenen Interesse sehr gut auseinandersetzen solltest. Denn es ist etwas, dass dich und deine Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation direkt betrifft. Viele Plagiat-Scanner halten sich nämlich nicht an die europäischen Richtlinien zum Schutz deiner Daten. Verwendest du nun solch einen Plagiat-Scanner, werden deine sensiblen Informationen gespeichert und ggf. weitergegeben. Selbiges gilt nicht nur für deine Adresse und die Adresse deiner Hochschule, sondern auch für den Inhalt deiner wissenschaftlichen Arbeit wie Masterarbeit oder Diplomarbeit! Als Urheber deiner Studienarbeit solltest du nie den Überblick über die Verbreitung dieser Inhalte verlieren. 

Schau dir genau die Datenschutzbedingungen der Anbieter für Plagiat-Scanner durch und entscheide dich dann unbedingt für einen seriösen Plagiat-Scanner.

Regelung zum Datenschutz beim Plagiat-Scanner von BachelorPrint 

Jede Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Diplomarbeit, die vom Plagiat-Scanner kontrolliert wird, muss über den Plagiat-Scanner hochgeladen werden. Auf dem Server von BachelorPrint wird das freigegebene Dokument lediglich für die Prüfung durch den Plagiat-Scanner gespeichert.

Der BachelorPrint Server bietet dir den entscheidenden Vorteil, dass er sich in Deutschland befindet und somit gesetzlich an deutsche und europäische Datenschutzverordnungen gebunden ist. Damit unterliegt auch der Plagiat-Scanner strengen Richtlinien und schützt deine persönlichen Informationen.   

Beachte: Oft speichern die Anbieter der verschiedenen Plagiat-Scanner die wissenschaftlichen Arbeiten dauerhaft auf ihren Servern. Das führt dazu, dass ihr Pool an Daten wächst und die hochgeladenen Studienarbeiten zu jeweils eigenständigen Quellen werden. Kontrolliert deine Universität deine Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Diplomarbeit mit demselben Plagiat-Scanner, den du zuvor selbst verwendest hast, wird deine gesamte Arbeit als Plagiat gelten. Das ist natürlich nicht rechtmäßig, du wirst dich aber trotz dessen dafür verantworten müssen.  

Entscheide dich also lieber für den Plagiat-Scanner von BachelorPrint, denn hier werden keine Daten gespeichert!

Der aus deiner Hausarbeit oder Dissertation kopierte Text befindet sich temporär in der verschlossenen Datenbank zu der nur der Plagiat-Scanner Zugang hat. Nachdem der Plagiat-Scanner den Inhalt deiner wissenschaftlichen Arbeit auf mögliche Plagiate hin kontrolliert und ausgewertet hat, wird der Text in kürzester Zeit wieder gelöscht.  Du wirst ca. 30 Minuten nach der Prüfung eine Mail vom Plagiat-Scanner erhalten und kannst dann deine Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Diplomarbeit verbessern! 

 Dein Dateidokument bzw. der Text deiner Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation wird nach der Kontrolle durch den Plagiat-Scanner innerhalb von 24 Stunden wieder vom Server gelöscht. 

Was bedeutet Plagiat?

Ein Plagiat…

…ist eine übernommene Idee oder kopierte Textpassagen, Auszüge, Sätze etc., die nicht deutlich als Kopie bzw. Zitat, wissentlich oder unwissentlich, übernommen wurden. In solch einem Fall liegt ein klarer Diebstahl von geistigem Eigentum vor und der Urheber solch einer Arbeit kann strafrechtlich verfolgt werden. 

Achte immer drauf, dass du wissenschaftlich richtig zitierst und überprüfe deine Arbeit zusätzlich mit einem Plagiat-Scanner. 

 

Plagiat-Scanner werden zunehmend von Universitäten, Hochschulen und Studenten genutzt, da der Bedarf danach stetig wächst. Denn das gegenwertige Tempo an Informationsverarbeitung, Beschaffung und Verbreitung fordert die wissenschaftlichen Institutionen zu mehr Kontrolle beim Schutz von geistigem Eigentum.  

Jede Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation ist mit der Klärung wissenschaftlicher Fragen und mit der intensiven Auseinandersetzung mit verschiedenen Aspekten der Forschung verbunden. Erkenntnisse die daraus gewonnen werden, bringen die jeweilige wissenschaftliche Disziplin maßgeblich voran.  

Umso wichtiger ist es, dass das Ethos der Wissenschaft und der Respekt gegenüber dem geistigen Eigentum anderer gewahrt bleibt. 

Das mutwillige Kopieren aus anderen Arbeiten, aber auch grobe Fehler beim richtigen Zitieren, führen zum Nichtbestehen der Hausarbeit, Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Diplomarbeit. Damit gefährdest du dein Studium und Kontakte zu möglichen Arbeitgebern. 

Es lohnt sich immer einen Plagiat-Scanner zu verwenden und sich und seine Arbeit abzusichern! 

Der Plagiat-Scanner von BachelorPrint und seine Vorteile 

Vorteile des Plagiat-Scanners

Erklärung

Ohne Registrierung – sofort Plagiat-Scanner nutzen! 

BachelorPrint macht einen unkomplizierten Service möglich! Gib lediglich deine Mail-Adresse an, an die der Plagiat-Scanner deinen Plagiatreport schicken soll. 

Sicherheit vor Plagiatsvorwürfen dank Plagiat-Scanner 

Der Plagiat-Scanner überprüft jedes einzelne Wort und jeden Satz deiner Arbeit um Plagiate ausschließen zu können. BachelorPrint ist es besonders wichtig dir vor der Abgabe deiner Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation die bestmögliche Kontrolle zu geben. 

Nicht nur Studenten verlassen sich auf den Plagiatfinder von BachelorPrint, sondern auch Hochschulen und Universitäten!

Vom Plagiat-Scanner werden keine persönlichen Daten gespeichert  

Deine Hausarbeit, Masterarbeit oder Diplomarbeit wird nicht von dem Plagiat-Scanner von BachelorPrint gespeichert. 

Jeder hochgeladene Inhalt wird innerhalb von 24 Stunden nach der Prüfung durch den Plagiat-Scanner wieder vom Server gelöscht. 

Keine versteckten Zusatzkosten für den Plagiat-Scanner 

Die Zielgruppe von BachelorPrint sind Studenten und junge Akademiker, deswegen sind dem Unternehmen vor allem faire und transparente Preise wichtig. Wie viel dich der Plagiat-Scanner schlussendlich kostet, hängt nur von der Länge deiner Bachleroarbeit, Masterarbeit oder Diplomarbeit ab.  

Beliebteste Artikel

Die richtige Kleidung zum Vorstellungsgespräch

Was du zum Vorstellungsgespräch anziehen solltest

Praktikum: 11 Tipps fürs Vorstellungsgespräch

So überzeugst du im Vorstellungsgespräch für ein Praktikum

So klappt die Bewerbung fürs Praktikum [inkl. Muster Anschreiben]

Wie du dich richtig auf ein Praktikum bewirbst

Campusjäger Puls-Check

Unsere Umfragen auf einen Blick

111 Fragen im Vorstellungsgespräch [Fragenkatalog]

Top vorbereitet auf die schwierigsten Fragen im Vorstellungsgespräch

Klausurvorbereitung 48h vor der Prüfung? So geht's

Bist du schon auf die nächste Klausur vorbereitet?

Die perfekte Bewerbung für dein Praxissemester

Fakten, Tipps und Tricks im Überblick

Krankenversicherung für Studenten

Das Wichtigste zum Thema Krankenversicherung auf den Punkt gebracht

Praxissemester: Recht auf Mindestlohn?

Was steht dir zu und was nicht?

Was macht die Assistenz der Geschäftsführung?

Alles über die Aufgaben und Kernkompetenzen in diesem Beruf

Daniels Jobsuche mit Campusjäger [Erfahrungsbericht]

Mach dich schlau über Daniels Campusjäger Erfahrungen

Studium abbrechen – und dann?

Tipps, um dir Klarheit zu verschaffen

Unglücklich im Job – Kündigen als letzter Weg

So triffst du die richtige Entscheidung

Hobbys im Lebenslauf – Interessiert das jemanden?

Hobbys, die in deinen Lebenslauf gehören

Kündigung in der Probezeit – Das ist jetzt wichtig

Darauf musst du achten, wenn du in der Probezeit kündigst