Auf der Suche?

Entdecke jetzt 3268 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

Gib einen Ort ein

KarriereguidePfeil rechts SymbolSoft Skills

Strategisches Vorgehen: Wie du die richtige Strategie findest

Ziele haben ist das Eine – Ziele umsetzen das Andere.

Wie du eine passende Strategie entwickelst, um deine Ziele zu erreichen und wie du strategisches Können in der Bewerbung beweisen kannst, schauen wir uns im Folgenden an.

Inhalt

Definition: Was bedeutet Strategie?

Schon in der Antike haben sich die Heerführer über Strategie Gedanken gemacht: Wer geht wann mit wie vielen Soldaten wohin? Welche Richtung ist die cleverste und welche Art von Streitkraft ist wo am sinnvollsten?

Auch in Unternehmen findet sich Strategie: Die geplanten Vorgänge, um Ziele zu erreichen werden hier als „Unternehmensstrategie“ verstanden.

Strategie beschreibt den Überblick über ein Vorgehen. Das heißt: Wer strategisch vorgeht, weiß stets, wo er sich in seinem Vorhaben befindet. Was ist gerade passiert? Welche Auswirkungen hat das? Was wird als nächstes passieren? Welche Teilziele sind bereits erreicht, welche stehen noch aus?

Wer strategisch vorgeht, dem fällt es leicht, selbstbewusst zu arbeiten und sicher zu kommunizieren.

Strategie entwickeln: Wie gehst du strategisch vor?

Um deine Ziele zu erreichen, brauchst du eine Strategie. Wir haben dir hier 3 Tipps & Tricks zur Entwicklung einer Strategie zusammengefasst:

  • Idee

    Zu Beginn braucht es eine Vision. Was ist dein Ziel? Gibt es Meilensteine? Halte dir stets vor Augen, weshalb du zu diesem Ziel kommen willst. Mit dieser Idee und dieser Vision im Hinterkopf, kannst du dich leichter auf die Zielerreichung konzentrieren.

  • Umfeld

    Um mit einem Unternehmen erfolgreich zu sein, ist nicht nur dein Produkt wichtig – das Marktumfeld kann entscheidend sein. Das heißt: Analysiere deine Konkurrenz. Geht es um persönliche Ziele, kannst du dir Beispiele Anderer anschauen: Wie geht derjenige vor, um das Ziel zu erreichen? Kannst du dir von jemandem Tipps geben lassen?

  • Charakter

    Jetzt geht es um dich: Welche Stärken und Schwächen hast du? Könnten deine Schwächen deinem Ziel im Weg stehen? Du musst wissen, wie es um deinen Charakter steht, damit du deine Strategie auf dich anpassen kannst.

Nun hast du alles vor dir: Das Ziel, die Vision, das Umfeld und die Analyse deines Charakters. Jetzt kannst du anhand der SWOT-Analyse alles zusammenfassen:

Grafik zur SWOT-Matrix

“SWOT“ steht für “strengths” (Stärken), “weaknesses” (Schwächen), “opportunities” (Chancen) und “threats” (Risiken).

Die SWOT-Analyse hilft dir, alles auf einen Blick zu erfassen und zu erkennen, wie du weiter vorgehen kannst. Auf Basis dieser Analyse kannst du nun deine Strategie entwickeln: Du umgehst deine Schwächen oder machst sie dir zunutze, erkennst deine Chancen und wendest dort deine Stärken an.

Steht die Theorie, geht es nun an die Umsetzung. Halte dich an deine Strategie und gehe so strategisch vor: Ein Schritt nach dem anderen.

Wie kannst du mit strategischem Vorgehen als Kompetenz in der Bewerbung punkten?

Soft Skills in der Bewerbung zu beweisen, ist meist gar nicht so leicht. Hard Skills kann man einfach auflisten, während Soft Skills eher zwischen den Zeilen erkennbar sind.

Strategisches Vorgehen kannst du während des Bewerbungsprozesses vor allem durch deine Berufserfahrung beweisen: Erkläre, wie du frühere Ziele erreicht hast und wie du dafür eine Strategie entwickelt oder einer Strategie gefolgt bist.

Du kannst auch – ausgehend von deinen Hobbys – erzählen, wie du auch im Privaten Strategien genutzt hast oder strategisch vorgegangen bist. Dazu kannst du die passenden Hobbys in deinem Lebenslauf erwähnen. Ein strategisches Hobby wäre beispielsweise Schach oder das Trainieren einer Sportmannschaft.

Planst du gerne Reisen oder Veranstaltungen? Auch das zeugt von strategischer Kompetenz. Zum Beispiel ein Themenabend mit deinen Freunden oder ein Abenteuerurlaub mit deinem Partner.

Strategisches Können lässt sich auch durch andere Soft Skills beweisen: Beherrschst du analytisches Denken oder kannst gut mit Stress umgehen, zeugt das ebenfalls von ausgeprägten strategischen Kompetenzen.

Jobs: Welche Berufe erfordern besonders strategisches Vorgehen?

Strategisches Vorgehen ist in allen Lebenslagen hilfreich. In manchen Berufen hilft es dir jedoch mehr, als in anderen. Wir haben dir hier drei Beispiele zusammengefasst:

Vertrieb: Im Vertrieb kommt es meist auf die richtige Verkaufsstrategie an. Du brauchst eine tiefgreifende Marktanalyse und eine ausgefeilte Strategie, um dein Produkt an den Mann zu bringen.

Marketing: Das Marketing ist dazu da, mit dem Unternehmen stets relevant zu bleiben. Das heißt: Du brauchst eine clevere Strategie, um im Dschungel der Konkurrenz herauszustechen.

Gaming: In der Gamingbranche ist es wichtig, den User im Game zu behalten – dazu braucht es die passende Strategie. Das heißt: Gibt es einen Rückschlag, muss der Spieler motiviert werden, weiter zu machen. Gibt es Extras, soll der Spieler dazu motiviert werden, diese zu erspielen oder zu kaufen.

Bereit, dein Können unter Beweis zu stellen? Hier findest du Tipps & Tricks für eine erfolgreiche Bewerbung

Veröffentlicht am 26.10.2020, aktualisiert am 27.10.2020

Auf der Suche?

Entdecke jetzt 3268 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

Gib einen Ort ein

Beliebteste Artikel