Wir haben einen neuen Stil – und du eine noch bessere Jobsuche. Sende uns doch deine Meinung an feedback@campusjaeger.de.

Campusjäger Karriereguide > Soft Skills

Selbstbewusstsein

Wieso gehört Selbstbewusstsein zu den Soft Skills?

Wenn man von Soft Skills spricht, so meint man damit gewöhnlich Fähigkeiten, wie ein hohes Einfühlungsvermögen, Kommunikationsbereitsschaft oder die Fähigkeit zur Teamarbeit. Mit anderen Worten: Unter Soft Skills versteht man in der Regel die Eigenschaften, die einem zu einem angenehmen Mitarbeiter machen. Lange vorbei sind die Zeiten, in denen es reichte, mit einem guten Fachwissen zu glänzen, um einen tollen Job an Land zu ziehen. Gerade in unser global vernetzten Informationsgesellschaft wird es immer wichtiger, wie gut man am Arbeitsplatz mit seinen Vorgesetzten und Kollegen - und erst recht möglichen Kunden - interagiert. Aber wo hat in diesem Zusammenhang eine scheinbar rein ich-bezogene Eigenschaft, wie das Selbstvertrauen seinen Platz?

Es ist ganz einfach: Wie du andere wahrnimmst und mit diesen interagierst wird zu einem entscheidenden Anteil durch dein eigenes Selbstbild bestimmt! Bist du selbst sehr unsicher, so trittst du anderen Menschen tendenziell sehr vorsichtig oder gar mit Misstrauen entgegen. Dein Gegenüber nimmt diese Haltung bewusst oder unterbewusst unweigerlich wahr - wir dürfen schließlich nicht vergessen, dass der allergrößte Teil der Kommunikation nonverbal abläuft! - und reagiert entsprechend.

Umgekehrt wird auch das Bild, das sich andere von dir machen zu einem großen Teil von deinem eigenen Selbstbild bestimmt. - Jeder kennt sie: Die scheinbaren Sieger, die nur den Raum betreten müssen, um bereits alle für sich einzunehmen. Umgekehrt: Was nützen einem die tollsten Fähigkeiten, wenn man nicht über ausreichend Selbstbewusstsein verfügt, diese auch an den Mann bzw. die Frau zu bringen? - All dies trägt dazu bei, dass Selbstbewusstsein zu den entscheidenden Soft Skills gehört!

Weshalb Selbstbewusstsein so wichtig ist

Aber was genau ist eigentlich "Selbstbewusstsein"? Der ursprünglich aus der Philosophie stammende Begriff besitzt zwei verschiedene Bedeutungsebenen: Zum einen meint der Ausdruck Selbstbewusstsein das Erkennen der eigenen Persönlichkeit im Sinne des englischen Begriffs "self-awareness" (Selbsterfahrung). Zum anderen ist Selbstbewusstsein zu verstehen, im Sinne des Englischen "self-confidence" oder "self-assurance". Hierbei steht "confidence" für Vertrauen und Zuversicht, während "assurance" Dinge, wie Gewissheit, Sicherheit und Vertrauen meint. Selbstbewusstsein in diesem Sinne entspricht also dem analogen Ausdruck "Selbstvertrauen". Solch ein Selbstbewusstsein zeigt sich in Dingen, wie einem Überzeugtsein von den eigenen Fähigkeiten, von dem eigenen Wert als Person und in einem selbstsicheren Auftreten.

Wer all diese Eigenschaften besitzt, der sieht seiner Zukunft gewöhnlich ziemlich optimistisch und frei von Ängsten und Sorgen entgegen. Er besitzt ein gut entwickeltes Selbstvertrauen! Die Sache ist nur: Nicht jeder - wenn nicht gar die Wenigsten - bringen bereits von Haus aus ein hoch entwickeltes Selbstvertrauen mit. Wie kannst du also dein Selbstbewusstsein stärken, wenn du noch kein so hohes Selbstbewusstsein besitzt?

Zum Glück gibt es auch auf diese Frage eine ganz einfache Antwort: Mit jeder erfolgreich gemeisterten Herausforderung wächst dein Selbstbewusstsein! Auf den Beruf bezogen bedeutet dies, dass das Sammeln von praktischer Erfahrung - möglichst schon während des Studiums - nicht nur deine Fachkenntnisse vertieft, sondern insbesondere auch dein Selbstbewusstsein stärkt. Denn eine Sache ist es, zu einem Thema erfolgreich eine theoretische Prüfung abzulegen oder eine ausgefeilte Hausarbeit zu schreiben und eine ganz andere Sache ist es, diese Dinge vor Ort in einer Firma praktisch umzusetzen. Und das Beste dabei: Auf diesem Wege lernst du auch dich selbst immer besser kennen, stärkst also ebenfalls dein Selbstbewusstsein im Sinne einer verbesserten Selbsterkenntnis.

Welche Vorteile dir ein hohes Selbstbewusstsein bringt

Ein durch praktische Erfahrungen gestärktes Selbstvertrauen trägt unweigerlich dazu bei, dass sich auch die eigene Ausstrahlung entscheidend verbessert. Man fühlt sich selbst fit und kompetent und selbst anspruchsvollen Aufgaben gewachsen und strahlt auch genau das aus! Dies ist bei einem Vorstellungsgespräch oftmals viel wichtiger, als das, was irgendwo schriftlich steht. Jeder Arbeitgeber weiß, dass ein Hochschulabgänger über ein gewisses Fachwissen verfügt, jedoch praktisch noch viel hinzulernen hat. Deshalb lautet eine entscheidende Frage, ob ein potenzieller Anwärter auf einen bestimmten Posten im Betrieb tatsächlich das Zeug dazu hat. Das kann jedoch kein Zeugnis verraten. An dieser Stelle kommen also die bereits gemachten praktischen Berufserfahrungen - gerne auch im Ausland - und das eigene Selbstvertrauen ins Spiel!

Ein gut entwickeltes Selbstvertrauen ist für einen potentiellen Arbeitgeber auch deshalb ein entscheidender Pluspunkt, weil dieses wiederum die Eingliederung in die Firma und die Arbeit an sich erleichtert. Jemand, der über ein hohes Selbstbewusstsein verfügt, der geht in der Regel auch von sich aus auf seine neuen Kollegen zu und der versteht es auf sportliche Weise mit jeder Form von konstruktiver Kritik umzugehen. Dies vereinfacht wiederum entscheidend die Teamarbeit - Stichwort: Soft Skills! - und signalisiert den Kunden der Firma, dass man zwar neu, aber trotzdem kompetent und vertrauenswürdig ist. All dies macht ein gut entwickeltes Selbstbewusstsein für Arbeitgeber so attraktiv.

Wie dir Campusjäger zu mehr Selbstvertrauen hilft

Nachdem jetzt klar sein sollte, weshalb Selbstbewusstsein zu den besonders wichtigen Soft Skills gehört und wie man dieses gut fördern kann, bleibt nur noch die Frage nach der konkreten Umsetzung. Wenn du es am liebsten schnell und direkt magst, dann wendest du dich am besten direkt an uns - die Campusjäger! Wir sind eine Online-Plattform zur Job- und Praktikumssuche speziell für Studenten. Wir bieten dir damit einen direkten Kontakt zu inserierenden Firmen und sind dadurch besonders schnell und transparent!

Du keine langen Anschreiben ausformulieren, sondern kannst dich in zwei bis drei Sätzen schnell und unkompliziert an einen potentiellen Arbeitgeber wenden. Auch der Lebenslauf wird bei uns ganz entspannt online eingetragen. Denn Campusjäger ist ein Service von Studenten für Studenten. Hast du also Lust auf ein cooles Praktikum in einem spannenden Unternehmen aus deiner Wunschbranche?

Dann melde dich noch heute kostenlos hier an!

Beliebteste Artikel

Die richtige Kleidung zum Vorstellungsgespräch

Was du zum Vorstellungsgespräch anziehen solltest

Praktikum: 11 Tipps fürs Vorstellungsgespräch

So überzeugst du im Vorstellungsgespräch für ein Praktikum

So klappt die Bewerbung fürs Praktikum [inkl. Muster Anschreiben]

Wie du dich richtig auf ein Praktikum bewirbst

Campusjäger Puls-Check

Unsere Umfragen auf einen Blick

111 Fragen im Vorstellungsgespräch [Fragenkatalog]

Top vorbereitet auf die schwierigsten Fragen im Vorstellungsgespräch

Klausurvorbereitung 48h vor der Prüfung? So geht's

Bist du schon auf die nächste Klausur vorbereitet?

Die perfekte Bewerbung für dein Praxissemester

Fakten, Tipps und Tricks im Überblick

Krankenversicherung für Studenten

Das Wichtigste zum Thema Krankenversicherung auf den Punkt gebracht

Praxissemester: Recht auf Mindestlohn?

Was steht dir zu und was nicht?

Was macht die Assistenz der Geschäftsführung?

Alles über die Aufgaben und Kernkompetenzen in diesem Beruf

Daniels Jobsuche mit Campusjäger [Erfahrungsbericht]

Mach dich schlau über Daniels Campusjäger Erfahrungen

Studium abbrechen – und dann?

Tipps, um dir Klarheit zu verschaffen

Unglücklich im Job – Kündigen als letzter Weg

So triffst du die richtige Entscheidung

Hobbys im Lebenslauf – Interessiert das jemanden?

Hobbys, die in deinen Lebenslauf gehören

Kündigung in der Probezeit – Das ist jetzt wichtig

Darauf musst du achten, wenn du in der Probezeit kündigst