Wir haben einen neuen Stil – und du eine noch bessere Jobsuche. Sende uns doch deine Meinung an feedback@campusjaeger.de.

Campusjäger Karriereguide > Campusjäger Tipps & Tricks

Erfolgreich bei der Praktikumssuche (in nur 4 Schritten)

Wozu dieser Leitfaden dient

Dieser Leitfaden zeigt dir, wie du Schritt für Schritt das perfekte Praktikum findest. Damit du dich nicht erst durch tausende Webseiten und Ratgeber klicken musst, haben wir dir hier alle wichtigen Informationen rund um die Praktikumssuche auf einen Blick zusammengefasst. So findest du wirklich genau das Praktikum, nach dem du suchst.

Schritt 1: Was für ein Praktikum suchst du?

Überlege dir zuerst, was für ein Praktikum du finden möchtest. Hierzu kann es hilfreich sein, eine Art Kriterienkatalog zu erstellen, an dem du dich bei deiner Suche orientieren kannst. Formuliere also am besten möglichst genau, welche Ansprüche du an das Unternehmen hast und welche Ziele du mit deinem Praktikum erreichen willst. Ebenfalls wichtig ist die Frage nach der Art der Unternehmen, bei denen du dich bei deiner Suche bewirbst: Zieht es dich eher in ein großes Unternehmen oder bevorzugst du ein innovatives junges Start-up?

Schließlich stellt sich noch die Frage nach der räumlichen Ausdehnung deiner Suche: Suchst du eine Praktikumsstelle in der unmittelbaren Umgebung, die du bequem von deinem jetzigen Wohnsitz aus erreichen kannst, oder suchst du in ganz Deutschland oder gar auch im Ausland? Letzteres ist nicht nur eine großartige Erfahrung, es macht sich später auch sehr gut in deinem Lebenslauf. Denn die meisten Arbeitgeber achten heutzutage bei potenziellen neuen Angestellten nicht nur auf deren rein fachliche Kenntnisse und Fertigkeiten (die sogenannten "Hard Skills"), sondern mindestens ebenso auf Dinge wie ein selbstsicheres Auftreten, Kommunikation und Teamfähigkeit ("Soft Skills"). Solche Soft Skills kannst du deutlich stärken, indem du dir bisher bekannte Pfade verlässt und beispielsweise einen Auslandsaufenthalt in Form eines Praktikums oder Auslandssemester absolvierst.

Schritt 2: Deine Bewerbung

Jede Bewerbung umfasst das eigentliche Bewerbungsanschreiben sowie deinen Lebenslauf. Das Herzstück jedes Anschreibens für dein Praktikum besteht in der Verdeutlichung deiner Motivation und in der Darstellung deiner Qualifikation. Bei der Motivation dreht es sich um die Frage, weshalb du dich gerade bei der Firma bewirbst, an die dein Anschreiben für ein Praktikum geht. Bei der Qualifikation geht es dahingegen darum der Firma zu zeigen, weshalb sie genau dich nehmen soll.

Da du als Praktikant in der Regel kaum handfeste Qualifikationen vorzuweisen hast, ist umso mehr deine Kreativität gefragt: Warst du beispielsweise in deiner Jugend in einem Verein engagiert? Was hast du da möglicherweise an Schlüsselqualifikationen gelernt? Sobald du ein ansprechendes Anschreiben ausgearbeitet hat, fehlt für deine Bewerbung nur noch ein Lebenslauf. Da du bei einem Lebenslauf für ein Praktikum gewöhnlich noch nicht viele berufliche Stationen angeben kannst, kommt es hier insbesondere auf eine gute Darstellung Deiner Kenntnisse und Fähigkeiten an: Welche Sprachen sprichst du? Besitzt du spezielle Computerkenntnisse? Wichtig ist, dich auf die relevanten Informationen zu beschränken und diese geordnet darzulegen. Hierbei kannst du als Richtwert von einer Länge von zwei Seiten für den Lebenslauf ausgehen.

Weniger wirkt schnell etwas mager, aber viel mehr möchte auch kaum ein Personaler lesen. Deshalb gilt es an dieser Stelle einen ausgewogenen Mittelweg zu finden. Spezifische Information für die Praktikumsbewerbung findest du in unserem Karriereguide Artikel: "Bewerbung fürs Praktikum – so gelingt sie" und "Der Lebenslauf in der Bewerbung für ein Praktikum".

Bewerbung in 5 Minuten

Bei Campusjäger kannst du nicht nur unter hunderten Stellenangeboten das Richtige auswählen, auch wir machen uns für dich auf die Suche und schicken dir passende Angebote bequem per Mail zu. Hast du dann eine Stelle gefunden, die dir gefällt, so musst du nicht erst ein Anschreiben formulieren, sondern kannst dich ganz einfach mit wenigen Klicks bewerben. Und das alles natürlich zu 100% kostenlos.

Neugierig? Dann probiers gleich aus.

Jetzt bewerben

Schritt 3: Im Vorstellungsgespräch überzeugen

Wenn eine deiner Bewerbungen zu einem Vorstellungsgespräch führt, so hast du schon die erste große Hürde genommen. Allerdings musst du den Personaler nun auch im persönlichen Gespräch von dir überzeugen. Dabei ist es beim Vorstellungsgespräch für ein Praktikum essenziell, dass du die jeweilige Philosophie des Unternehmens kennst, bei dem du dich vorstellst. Es geht darum, dass du jetzt persönlich und auf überzeugende Weise darlegen kannst, weshalb du dich bei deiner Praktikumssuche genau bei dieser Firma beworben hast. Du solltest an dieser Stelle gut begründen können, weshalb du dich nicht bei einer ähnlichen Firma beworben hast und was du an dem Unternehmen besonders interessant findest.

Hierzu ist es gut, wenn du für das Vorstellungsgespräch auch eigene Fragen zur Firma und zu deiner künftigen Aufgaben und Tätigkeiten formulierst. Am besten schreibst du sie dir in einen Notitzblock und bringst diesen zum Gespräch mit – das signalisiert Engagement und ehrliches Interesse an der angebotenen Praktikumsstelle. Zudem helfen dir deine beim Gespräch gemachten Notizen, dich bei einer möglichen späteren Nachfrage auf ganz konkrete Inhalte des Gesprächs zu beziehen. Notiere dir hierzu auch unbedingt den Namen des Personalers – und möglicher weiterer Personen – mit dem du gesprochen hast.

Beim Vorstellungsgespräch für ein Praktikum spielt auch die nonverbale Kommunikation eine wichtige Rolle. Diese umfasst zur Branche passende Kleidung und einen kräftigen Händedruck. Im Gespräch selbst geht es darum, dass du den Inhalt deiner Bewerbung möglichst plastisch und glaubhaft darlegen kannst und dass du dabei einen sympathischen und kompetenten Eindruck machst. Deshalb solltest du dir auch Gedanken zu möglichen Fragen nach deinen Schwächen machen und auf eine freundliche Begrüßung und Verabschiedung achten. Eine gute Vorbereitung für das Vorstellungsgespräch ist daher das A&O.

>Weitere detailliertere Information zum Thema Vorstellungsgespräch findest du in der Kategorie Vorstellungsgespräch unsere Karriereguides.

Schritt 4: Ein guter Start ins Praktikum

Hatte eines deiner Vorstellungsgespräche Erfolg, so bist du am Ziel deiner Praktikumssuche angelangt! Herzlichen Glückwunsch! Hierzu gleich die nächste gute Nachricht: Auch als Praktikant hast du gesetzlich zugesicherte Rechte: Der Praktikumsgeber ist verpflichtet, dieses so zu vergüten, wie entsprechende Auszubildende in der betreffenden Branche auch, darf deine Arbeitszeit während des Praktikums nicht mehr als acht stunden am Tag betragen. Zudem hast du als Praktikant einen Urlaubsanspruch von mindestens zwei Werktagen pro Monat. 

Auch für dich als Praktikant gilt das gesetzliche Verbot einer Beschäftigung an Sonn- und Feiertagen. Hiervon ausgenommen ist jedoch ein Praktikum in einer Branche, für die Sonn- und Feiertagsarbeit zum normalen Berufsalltag gehört: Hierzu zählt beispielsweise die Arbeit in einem Krankenhaus, beim Rundfunk oder bei der Tagespresse. Du bist während deines Praktikums grundsätzlich sozialversicherungspflichtig, es sei denn du verdienst nicht mehr als 450 Euro pro Monat.

Bei einem dreimonatigen Praktikum beträgt die Probezeit gewöhnlich 2 Wochen. Danach erhöht sich diese Kündigungsfrist auf 4 Wochen. Bei Vorliegen schwerwiegender Gründe kannst du das Praktikum nach der Probezeit sogar fristlos kündigen. Solch ein „schwerwiegender Grund" würde beispielsweise vorliegen, wenn dir im Unternehmen etwas gestohlen würde.

Die Rechte in deinem Praktikum beinhalten auch den Anspruch darauf, während deiner Praktikumszeit tatsächlich etwas zu lernen. Sollte dies nicht der Fall sein, kannst du den Praktikumsvertrag mangels einer zielführenden Beschäftigung als sinnlos kündigen. Schließlich hast du am Ende deines Praktikums den Anspruch auf ein schriftliches Zeugnis. Dieses muss mindestens Angaben über die Art des Praktikums, die Dauer, das Ziel des Praktikums und über die von dir hierbei erlangten beruflichen Fertigkeiten, Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen beinhalten. Auf deinen Wunsch kann das Zeugnis auch Angaben zu deiner Leistung und zu deinem Verhalten aufführen.

Wie dir Campusjäger bei der Praktikumssuche hilft

Wie du vielleicht auch selbst schon die Erfahrung gemacht hast, ist die Suche nach einem Praktikumsplatz eine zeitintensive Angelegenheit. Campusjäger ermöglicht dir einen direkten Kontakt zu inserierenden Firmen, wodurch die Job- oder Praktikumssuche für dich schnell und transparent wird. Zudem kannst dir bei der Praktikumssuche viel Zeit und Mühe sparen, da du bei Campusjäger kein ausformuliertes Anschreiben benötigst und auch deinen Lebenslauf einfach online eintragen kannst. Campusjäger ist ein Service von Studenten für Studenten, der dir den Kontakt zu spannenden Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen ermöglicht. Überzeuge dich einfach selbst und registriere dich hier kostenlos:

Kostenlos Anmelden

Beliebteste Artikel

Die richtige Kleidung zum Vorstellungsgespräch

Was du zum Vorstellungsgespräch anziehen solltest

Praktikum: 11 Tipps fürs Vorstellungsgespräch

So überzeugst du im Vorstellungsgespräch für ein Praktikum

So klappt die Bewerbung fürs Praktikum [inkl. Muster Anschreiben]

Wie du dich richtig auf ein Praktikum bewirbst

Campusjäger Puls-Check

Unsere Umfragen auf einen Blick

111 Fragen im Vorstellungsgespräch [Fragenkatalog]

Top vorbereitet auf die schwierigsten Fragen im Vorstellungsgespräch

Klausurvorbereitung 48h vor der Prüfung? So geht's

Bist du schon auf die nächste Klausur vorbereitet?

Die perfekte Bewerbung für dein Praxissemester

Fakten, Tipps und Tricks im Überblick

Krankenversicherung für Studenten

Das Wichtigste zum Thema Krankenversicherung auf den Punkt gebracht

Praxissemester: Recht auf Mindestlohn?

Was steht dir zu und was nicht?

Was macht die Assistenz der Geschäftsführung?

Alles über die Aufgaben und Kernkompetenzen in diesem Beruf

Daniels Jobsuche mit Campusjäger [Erfahrungsbericht]

Mach dich schlau über Daniels Campusjäger Erfahrungen

Studium abbrechen – und dann?

Tipps, um dir Klarheit zu verschaffen

Unglücklich im Job – Kündigen als letzter Weg

So triffst du die richtige Entscheidung

Hobbys im Lebenslauf – Interessiert das jemanden?

Hobbys, die in deinen Lebenslauf gehören

Kündigung in der Probezeit – Das ist jetzt wichtig

Darauf musst du achten, wenn du in der Probezeit kündigst