Wir haben einen neuen Stil – und du eine noch bessere Jobsuche. Sende uns doch deine Meinung an feedback@campusjaeger.de.

Campusjäger Karriereguide > Berufswelt

Was ist ein Junior Consultant?

Als Junior Consultant steht dir die Welt offen

Das Fachgebiet Consulting bietet dir viele Möglichkeiten für deinen beruflichen Werdegang. Als Junior Consultant bist du ein wahres Allround-Talent. Du bildest die Schnittstelle zwischen der Unternehmensleitung, den Entwicklern, Ingenieuren, Managern und anderen Fachbereichen. Es gibt viele Aufgaben, bei denen eine Firma einen Unternehmensberater zur Lösung seiner Probleme hinzuzieht. Steht die Einführung einer neuen Software bevor, ist ein Projekt aus den Bahnen gelaufen und soll wieder in Schwung kommen, ist der Bau eines Firmengebäudes geplant oder sollen neue Märkte im Fernen Osten erschlossen werden? Du prüfst die Sachlage, entwickelst Lösungen und Strategien und stellst dich den neuen Herausforderungen. Als Junior Consultant kann dein Arbeitsplatz überall auf der Welt sein und sich vielseitig und spannend gestalten.

Deine Karrierechancen als Junior Consultant

Im Prinzip lässt sich nahezu jede Berater-Tätigkeit als Consulting bezeichnen. Das Herzstück ist die Beratung hinsichtlich einer Strategie bei der Lösung von Fragen, Problemen und der Neuausrichtung des auftraggebenden Unternehmens. Deine Aufgabe als Junior Consultant ist es, neue Wege zu weisen. Du berätst im Bereich Kosteneinsparung, suchst nach neuen Produkten und Märkten, die deinem Auftraggeber potentielle Kunden bringen. Am Anfang deines Projekts steht meist die Analyse der Ist-Situation. Anhand von Unterlagen und Gesprächen gewinnst du einen Überblick über vorhandene Defizite. Du recherchierst und erkennst, warum es z.B. bei Lieferungen aus dem Ausland zu Engpässen kommt oder sich die Produktion einer Firma immer wieder verzögert.

Als Unternehmensberater findest du heraus, warum der Bau des neuen Firmenkomplexes fast doppelt so teuer wird als geplant und warum der Fertigstellungstermin sich immer wieder verzögert. Da für solche Aufgaben viele persönliche Gespräche notwendig sind, solltest du dir im Klaren sein, dass du oft unterwegs sein wirst. Gründe für deinen persönlichen Vor-Ort-Kontakt mit deinen Mandanten gibt es noch mehr. Deine Beratungsleistungen sind abhängig von den Informationen, die du als Basis für deine Consulting-Leistung heranziehen kannst. Nachdem du einen Überblick gewonnen hast, wo Komplikationen auftreten und woran es hapert, geht es darum, Strategien und Beseitigungsmaßnahmen der Defizite zu entwickeln. Als Junior Consultant besprichst du deine Lösungsvorschläge mit deinem Mandanten und nennst ihm die geplanten Kosten sowie einen Zeitrahmen zur Umsetzung. Dein Consulting geht meist noch über diese Phase hinaus bis hin zur Realisierung deiner Ideen. Als Junior Consultant kannst du dich auf eine Branche oder ein Fachgebiet spezialisieren, z. B. IT-Branche, Management- oder Business-Consulting, Logistik, Maschinenbau oder Pharmazie.

Das solltest du noch zum Job als Unternehmensberater wissen

Voraussetzung für eine Stelle als Junior Consultant ist ein guter Universitätsabschluss. Eine Bachelor-Ausbildung kann ausreichend sein, meist wird allerdings ein Master-Studium gefordert. Von Vorteil ist ein MBA oder ein Doktortitel, damit gewinnst du einen Vorteil gegenüber Mitbewerbern und kannst direkt in eine höhere Position einsteigen. Im Consulting ist oftmals ein Wirtschafstwissenschaftsstudium die Basis, Ingenieure und Naturwissenschaftler sind ebenfalls gefragt. Vor deinem Start als Junior Consultant ist ein Praktikum ideal. Dabei lernst du die Anforderungen dieses Business kennen. Voraussetzung für einen erfolgreichen Unternehmensberater ist Teamfähigkeit, Kommunikationsbereitschaft sowie Mehrsprachigkeit. Gute analytische Fähigkeiten und der sichere Umgang mit Zahlen helfen dir im Job bei der Lösung von Problemen. Dein Gehalt als Junior Consultant ist abhängig von der Größe des Unternehmens für das du arbeitest, von der Branche und deiner Aufgabe. Das Einstiegsgehalt liegt in der Regel bei knapp 40.000 Euro jährlich und kann bis 60.000 Euro gehen, nach oben gibt es großen Spielraum. Nach einigen Berufsjahren kannst du als Unternehmensberater schon bis zu 70.000 Euro verdienen.

Klingt nach dir? 

Jetzt loslegen!

Beliebteste Artikel

Die richtige Kleidung zum Vorstellungsgespräch

Was du zum Vorstellungsgespräch anziehen solltest

Praktikum: 11 Tipps fürs Vorstellungsgespräch

So überzeugst du im Vorstellungsgespräch für ein Praktikum

So klappt die Bewerbung fürs Praktikum [inkl. Muster Anschreiben]

Wie du dich richtig auf ein Praktikum bewirbst

Campusjäger Puls-Check

Unsere Umfragen auf einen Blick

111 Fragen im Vorstellungsgespräch [Fragenkatalog]

Top vorbereitet auf die schwierigsten Fragen im Vorstellungsgespräch

Klausurvorbereitung 48h vor der Prüfung? So geht's

Bist du schon auf die nächste Klausur vorbereitet?

Die perfekte Bewerbung für dein Praxissemester

Fakten, Tipps und Tricks im Überblick

Krankenversicherung für Studenten

Das Wichtigste zum Thema Krankenversicherung auf den Punkt gebracht

Praxissemester: Recht auf Mindestlohn?

Was steht dir zu und was nicht?

Was macht die Assistenz der Geschäftsführung?

Alles über die Aufgaben und Kernkompetenzen in diesem Beruf

Daniels Jobsuche mit Campusjäger [Erfahrungsbericht]

Mach dich schlau über Daniels Campusjäger Erfahrungen

Studium abbrechen – und dann?

Tipps, um dir Klarheit zu verschaffen

Unglücklich im Job – Kündigen als letzter Weg

So triffst du die richtige Entscheidung

Hobbys im Lebenslauf – Interessiert das jemanden?

Hobbys, die in deinen Lebenslauf gehören

Kündigung in der Probezeit – Das ist jetzt wichtig

Darauf musst du achten, wenn du in der Probezeit kündigst