Wir haben einen neuen Stil – und du eine noch bessere Jobsuche. Sende uns doch deine Meinung an feedback@campusjaeger.de.

Campusjäger Karriereguide > Berufswelt

Mein Berufswunsch? Irgendwas mit Medien!

Im April ist es wieder soweit und die nächsten Abiturienten strömen aus der Schulbildung. Die meisten zieht es zum Studieren an eine Universität. Bei Nachfragen aus der Familie, von Freunden oder Mitschülern antwortet man dann oft: ich will irgendwas mit Medien machen. Für die meisten klingt das etwas orientierungslos und riecht nach breiter Masse und viel Konkurrenz. Aber was genau kann man nach dem Abschluss mit einem Medienstudium anfangen? Wie sieht der Berufsalltag eines Medienprofis aus?

Irgendwas mit Medien – aber was? Der Dschungel des Medienstudiums

Es gibt zahlreiche Studiengänge, die sich rund um Medien drehen. Angefangen von Mediendesign, über Medienwissenschaften oder Medientechnik bis hin zu Medien und Kommunikation oder auch Medieninformatik. Eine Vielzahl an Möglichkeiten, die alle irgendetwas mit Medien zu tun haben. Die Jobmöglichkeiten sind dabei ebenso vielfältig wie die Studiengänge. Daraus ergeben sich spannende Aufgabenfelder für Absolventen.

Medienberufe sind vielfältig und vielseitig. Diese Welt bietet mehr als nur Zeitungs-, TV- oder Radio-Jobs. Das aber wissen viele nicht und schnell haben Medienabsolventen einen schlechten Ruf unter Kommilitonen weg. Doch das muss nicht sein. Denn in kaum einem Berufszweig gibt es mehr Chancen und Aufstiegsmöglichkeiten als in Medienjobs.

Deine Berufschancen in der Medienwelt

Doch was bedeutet der Begriff Medien überhaupt? Laut Definition sind Medien ein Sammelbegriff, der sich vor allem im Marketing und in Kommunikationsabteilungen wiederfindet. Gemeint sind sämtliche Kommunikationsmittel und Kommunikationskonzepte. Damit ist klar, dass Branchen wie Zeitungen, TV und Rundfunk klassischerweise als Kommunikationskanal dienen und daher natürlich unter den Begriff der Medien fallen.

medien-karriere

Darüber hinaus kann man mit einem Medienstudium aber auch in Branchen wie dem Design oder in Wirtschafsunternehmen arbeiten. Denn auch ein Designer entwirft Konzepte und kommuniziert mit Endkunden. Modedesigner und Versandhäuser bieten Jobmöglichkeiten für Medienprofis. Werbung, Video und Social Media sind hier die Ansatzpunkte für Medienprofis.

Mittelständische und große Unternehmen haben Kommunikationsabteilungen, die sich von der Öffentlichkeitsarbeit über Marketing bis hin zu grafischem Design mit Medien beschäftigen. Vor allem in Unternehmen hat man die Bedeutung einer zielgruppengerechten Kommunikation nach außen erkannt und somit erleben Medienberufe derzeit ein wahres Hoch in Wirtschaftsunternehmen. Nie zu vor war die Bereitschaft so hoch wie aktuell, Absolventen eines Medienstudiums in unterschiedlichsten Bereichen einzustellen.

Marketing Manager, Pressesprecher oder Redakteur - es gibt tausende Möglichkeiten

Irgendwas mit Medien? Klingt unkonkret, dabei kann man als klassischer Pressesprecher für die Betreuung sämtlicher externer Medien und Stakeholder verantwortlich sein oder als Marketing Manager die digitale Kommunikation mit dem Endkunden steuern. Als Online Marketing Manager weiß der Profi über jede Kampagne in sozialen Medien oder auf Suchmaschinen Bescheid, hat ständig Budgets im Blick und steuert mit Routine sämtliche Analysen und weiß genau, welcher Kunde über welchen Kanal das Unternehmen wahrnimmt. Jedes Unternehmen gibt Produktinformationen heraus, die grafisch aufgearbeitet werden müssen. Hier haben Mediendesigner ihren Einsatz. Als Online-Redakteur ist man der Kommunikationsprofi für das World Wide Web und weiß genau, welche Zielgruppe mit welchem Stil und welchem Inhalt anzusprechen ist. Ein gutes Textgefühl und eine ordentliche Menschenkenntnis schaffen hier die Basis für den Texter.

Auch der Social Media Manager findet sich im Web zurecht. Allerdings eher in sozialen Netzwerken als auf Webseiten. Dabei gilt es, die Balance zwischen Trend, Witz und Ernsthaftigkeit zu wahren. Die Ansprache so locker zu halten, dass man die eigenen Leser abholt ohne jedoch das Image des Unternehmens nachhaltig zu beschädigen. Denn vor allem in sozialen Medien kann es schnell ungemütlich werden und die Stimmung negativ werden, auch wenn die eigene Community gestern noch über denselben Inhalt noch gelacht hat. Ein kühler Kopf ist hier eine Grundvoraussetzung für jeden Medienprofi.

Vielseitigkeit bringt Chancen mit sich – das kannst du in der Medienbranche verdienen

Medienberufe sind vielfältig und abwechslungsreich. Das bringt Chancen für Absolventen eines Medienstudiums mit sich, denn Bewerber sind vielseitig einsetzbar. Je nach Studienschwerpunkt oder persönlichen Fähigkeiten und Maß an Kommunikationsgeschick können unterschiedlichste Jobmöglichkeiten entstehen. Wer also irgendwas mit Medien studiert, hat eine riesen Auswahl an möglichen Berufseinstiegen.
Dabei können Medienprofis zunächst als Junior Manager einsteigen, dabei liegt die Gehaltsstruktur zwischen 1800 Euro und 2200 Euro pro Monat. Als Senior Manager ist die Verantwortung wesentlich höher, aber auch der Verdienst steigt auf etwa 2500 Euro bis 3000 Euro brutto pro Monat. Abteilungsleiter und Pressesprecher mit einer hohen Verantwortung und Außendarstellung verdienen rund 4000 Euro brutto.

Auch ein Quereinstieg ohne Medienstudium über Volontariate bei Zeitung und Rundfunk, aber auch bei Konzernen ist denkbar. Hier liegt der Verdienst je nach Branche zwischen 1000 Euro und 2000 Euro brutto - denn es handelt sich um eine Art Ausbildung über 12 Monate oder 24 Monate.
 

Neugierig geworden? Hier geht's zu deinem ersten Job...

...und das ganz einfach! Campusjäger sucht auf Basis deines Profils die passenden Jobangebote für dich raus, und mit nur einem Klick kannst du dich bewerben. Hier kannst du kostenlos und innerhalb weniger Minuten dein Profil anlegen, und direkt durchstarten.

Jetzt loslegen!

Beliebteste Artikel

Die richtige Kleidung zum Vorstellungsgespräch

Was du zum Vorstellungsgespräch anziehen solltest

Praktikum: 11 Tipps fürs Vorstellungsgespräch

So überzeugst du im Vorstellungsgespräch für ein Praktikum

So klappt die Bewerbung fürs Praktikum [inkl. Muster Anschreiben]

Wie du dich richtig auf ein Praktikum bewirbst

Campusjäger Puls-Check

Unsere Umfragen auf einen Blick

111 Fragen im Vorstellungsgespräch [Fragenkatalog]

Top vorbereitet auf die schwierigsten Fragen im Vorstellungsgespräch

Klausurvorbereitung 48h vor der Prüfung? So geht's

Bist du schon auf die nächste Klausur vorbereitet?

Die perfekte Bewerbung für dein Praxissemester

Fakten, Tipps und Tricks im Überblick

Krankenversicherung für Studenten

Das Wichtigste zum Thema Krankenversicherung auf den Punkt gebracht

Praxissemester: Recht auf Mindestlohn?

Was steht dir zu und was nicht?

Was macht die Assistenz der Geschäftsführung?

Alles über die Aufgaben und Kernkompetenzen in diesem Beruf

Daniels Jobsuche mit Campusjäger [Erfahrungsbericht]

Mach dich schlau über Daniels Campusjäger Erfahrungen

Studium abbrechen – und dann?

Tipps, um dir Klarheit zu verschaffen

Unglücklich im Job – Kündigen als letzter Weg

So triffst du die richtige Entscheidung

Hobbys im Lebenslauf – Interessiert das jemanden?

Hobbys, die in deinen Lebenslauf gehören

Kündigung in der Probezeit – Das ist jetzt wichtig

Darauf musst du achten, wenn du in der Probezeit kündigst