Auf der Suche?

Entdecke jetzt 2476 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

KarriereguidePfeil rechts SymbolBewerbung

Zweite Bewerbung im gleichen Unternehmen: Anschreiben und Muster

Sich erneut bewerben obwohl man schon mal eine Absage bekommen hat? Klingt zunächst abschreckend für viele Bewerber, kann aber vielversprechend sein. Wir zeigen dir, wann eine zweite Bewerbung bei der gleichen Firma sinnvoll ist und was du bei der Formulierung beachten musst.

Inhalt

Erneute Bewerbung nach Absage: Eine gute Idee?

Du hast dich auf eine Stelle beworben, bist vielleicht sogar schon zum Vorstellungsgespräch eingeladen worden und dann kam letztendlich doch die Absage. Das ist ärgerlich und frustrierend. Vor allem wenn es sich um deinen Traumjob gehandelt hat. Nach einiger Zeit stellst du fest, dass die Stelle erneut ausgeschrieben ist. Jetzt stellst du dir die Frage, ob du dich nochmal bewerben sollst.

Dankschreiben nach Absage: Warum das sinnvoll sein kann

Grundsätzlich ist das keine schlechte Idee. Obwohl viele Bewerber vor der Idee zurückschrecken, kann eine zweite Bewerbung vielversprechend sein. Wichtig ist dabei, den richtigen Zeitpunkt zu erwischen. Ist die Absage erst ein paar Tage oder wenige Wochen her, solltest du von einer erneuten Bewerbung absehen. Wenn deine Absage aber ungefähr 6 Monate her ist, spricht nichts dagegen die neue Chance zu nutzen. Auf jeden Fall solltest du aber diesmal noch besser vorbereitet sein. Die gleich Bewerbung einfach erneut zu verschicken sollte keine Option sein.

 

Erneute Bewerbung: Wie formuliere ich eine zweite Bewerbung?

Bevor du aber gleich die zweite Bewerbung abschickst, gibt es ein paar Dinge, die du beachten kannst:

  • Mehr Informationen einholen: Wenn du weißt, warum die Stelle erneut ausgeschrieben ist, kannst du deine Bewerbung besser darauf anpassen. Deshalb kann ein Anruf beim Personaler hilfreich sein. Gleichzeitig rufst du dich auch erneut beim Unternehmen in Erinnerung.
  • Bewerbung als komplett neu ansehen: Auch wenn du bereits ein passendes Anschreiben für die Stelle verschickt hast, vermeide simples copy und paste von der vorherigen Bewerbung. Wenn deine Unterlagen beim ersten Mal nicht überzeugend genug für eine Einstellung waren, werden sie es unverändert auch beim zweiten Mal nicht sein.
  • Unterlagen aktualisieren: Nicht nur das Anschreiben sollte neu formuliert werden, sondern der Lebenslauf kann auch angepasst werden. Durch weitere Praktika oder Zusatzqualifikationen zeigst du, dass du dich zwischenzeitlich weitergebildet hast und jetzt der optimale Kandidat für die Stelle bist.
  • Feedback nutzen: Warst du schon zum Vorstellungsgespräch eingeladen, kann dir dieser Tipp helfen. Versuch dich nochmal an das Gespräch zu erinnern: Welche Fragen wurden dir gestellt? Was hat der Personaler über das Unternehmen und die Stelle preisgegeben, das du vielleicht nicht der Stellenausschreibung entnehmen kannst? Diese Erkenntnis kannst du mit in deine erneute Bewerbung mit einbringen.

Soll ich erwähnen, dass ich mich zum zweiten Mal bewerbe?

Gerade wenn du dich bei deiner ersten Bewerbung dem Unternehmen schon persönlich vorstellen Vorstellungsgespräch konntest, kannst du das erwähnen. Eine zweite Bewerbung bei der gleichen Firma belegt deine Motivation und Interesse. Dabei kommt es auf die Formulierung an. Vermeide Aussagen wie „… vielleicht erinnern Sie sich noch”, sondern trete selbstbewusst auf. Das kannst du tun, indem du im zweiten Absatz vom Anschreiben kurz erwähnst, dass du bereits beim Vorstellungsgespräch warst.

Das Anschreiben

Auch bei der zweiten Bewerbung im gleichen Unternehmen unterscheidet sich das Anschreiben nicht großartig von der ersten Bewerbung. Der Personaler sollte jedoch deine Weiterentwicklung erkennen. Überlege dir also, was du in der Zwischenzeit neu dazu gelernt hast, das für die Stelle von Relevanz ist. Ein Beispiel für ein gutes Anschreiben findest du in diesem Artikel.

Du bist dir unsicher, wie du dein Anschreiben beginnst? Mit diesen 3 Bausteinen findest du den richtigen Einleitungssatz für die Bewerbung.

Der Lebenslauf

Neben allen Stationen aus deinem beruflichen Werdegang und den persönlichen Daten, kannst du bei einer erneuten Bewerbung nach Absage auch auf deine Zusatzqualifikationen und Erfahrungen eingehen. Um dem Personaler deinen Fortschritt schnell visuell zu verdeutlichen, kannst du die Veränderungen zum ersten Lebenslauf optisch hervorheben. Im Artikel Lebenslauf: Aufbau und Unterschiede erfährst du, wie du deinen Lebenslauf am besten gestaltest.

Die zweite Bewerbung leicht gemacht

Gerade einen Einstieg für das Anschreiben zu finden, kann schwierig sein. Zum Glück kannst du dich mittlerweile auch einfacher bewerben und zwar ganz ohne Anschreiben. Das funktioniert mit Campusjäger. Du erstellst kostenlos ein Profil, lädst deinen Lebenslauf hoch oder importierst ihn aus einem beruflichen Netzwerk (bspw. Xing oder LinkedIn) und schon kannst du auf Jobsuche gehen. Hier mehr darüber erfahren, wie die Bewerbung über Campusjäger funktioniert.

Durch unsere Candidate Manager hast du auch einen persönlichen Ansprechpartner. Wenn du Fragen zu deiner Bewerbung hast, kannst du uns kontaktieren. So musst du auch nicht vor einer erneuten Bewerbung bei der selben Firma zögern. Unserer Erfahrung nach werten Personaler eine zweite Bewerbung durchaus positiv, weil sie deine hohe Motivation und Einsatzbereitschaft widerspiegelt.

Jetzt ohne Anschreiben schnell und unkompliziert bewerben

Veröffentlicht am 02.09.2020, aktualisiert am 10.09.2020

Auf der Suche?

Entdecke jetzt 2476 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

Beliebteste Artikel