Auf der Suche?

Entdecke jetzt 2500 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

KarriereguidePfeil rechts SymbolBewerbung

Bewerbungsfoto selbst machen? So gehts!

Du bist kurz davor dich zu bewerben, aber auch irgendwie unsicher, was das Bewerbungsfoto angeht? Das geht nicht nur dir so! Daher haben wir dir alle wichtigen Infos hier zusammengestellt, inklusive einer Anleitung, damit du dein Bewerbungsfoto selbst machen kannst!

Ist ein Bewerbungsfoto notwendig?

Jein. In Deutschland war das Bewerbungsfoto lange Zeit Pflicht und wurde sogar ausdrücklich in Stellenausschreibungen gefordert. Seit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz finden sich solche Formulierungen aber nur noch vereinzelt - und sind eigentlich auch gar nicht mehr zulässig. Schon gar nicht, deine Bewerbung von einem Bild abhängig zu machen! Du musst also grundsätzlich keiner deiner Bewerbungen ein Bild hinzufügen.

So die Theorie. Die Praxis sieht natürlich wieder anders aus. Manche Unternehmen möchten immer noch gerne ein Bewerbungsfoto sehen, andere weisen explizit darauf hin, dass du keines beifügen sollst. Ob ein Bewerbungsfoto notwendig ist oder nicht, ist daher schwierig zu beantworten. Zwar wird es wohl kaum an so einer Kleinigkeit scheitern, aber natürlich willst du alles perfekt machen. 

Bewerbungsfoto im Lebenslauf

Daher unser Rat: Recherchiere genau! Oft finden sich schon in der Stellenausschreibung Hinweise oder sogar klare Vorgaben. Oder du schaust dich auf der Karriereseite des Unternehmens um. Werden "die üblichen/vollständigen/aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen" verlangt, ist das meistens ein Hinweis darauf, dass ein Bild erwünscht ist. Und im Zweifelsfall machst du das, womit du dich am wohlsten fühlst!

Übrigens: Während Bewerbungsfotos bei uns lange gang und gäbe waren und sich das jetzt erst langsam ändert, sind Bewerbungsfotos in anderen Ländern regelrecht verpönt. Bewirbst du dich also im Ausland, lohnt es sich, nochmal die jeweiligen Gepflogenheiten unter die Lupe zu nehmen. Gerade in Großbritannien, Frankreich, Spanien und den USA hat ein Bewerbungsfoto nichts in deiner Bewerbung zu suchen.

Falls du dich für ein Foto entscheidest, platzierst du es am besten rechts oben in deinem Lebenslauf. Eine Zeit lang war es recht populär, das Bewerbungsfoto auf dem Deckblatt großformatig zu präsentieren, damit es direkt ins Auge fällt. Aber da es heute nicht mehr so eine große Rolle spielt, muss es auch nicht so prominent sein. Bei Online-Bewerbungen gilt das Gleiche und bewirbst du dich über Jobportale gibt es oft die Möglichkeit, ein Bild separat hochzuladen.

Professionelle Bewerbungsfotos vom Fotografen sind leider relativ teuer, zumindest für das studentische Portemonnaie. Der findige Student stellt sich also die Frage, ob man das Bewerbungsfoto selbst machen könnte… Die kurze Antwort: Ja! Allerdings gilt beim „Selber Machen“ der Bewerbungsbilder einiges zu beachten. Aber keine Angst – in unserer DIY-Anleitung erklären wir dir Schritt für Schritt, wie du selbst professionelle Bewerbungsbilder schießen kannst.

bewerbungsfoto-selbst-machen
 
Bewerbungsfoto online erstellen

Selbst machen ist schön und gut, aber aussehen sollte es wie von einem Profi. Solltest du trotz aller Bemühungen unzufrieden mit deinem Ergebnis sein oder willst dein Bild so optimal wie möglich gestalten, dann helfen dir Online-Tools. STARMAZING bietet zum Beispiel professionelle Bewerbungsfotos online an. Dazu musst du nur ein Bild von dir hochladen und es wird optimiert, sodass du es problemlos in deiner Bewerbung verwenden kannst.
 

Das Bewerbungsfoto ist erst der Anfang!

Kennst du schon die perfekte Bewerbung? Ein perfektes Bewerbungsbild ist aber immer ein gutes Fundament für alles weitere. Falls du das schon hinter dir hast und dich schon im Bewerbungsprozess befindest, haben wir noch ein paar typische Fragen im Bewerbungsgespräch im Angebot – und wünschen dir wie immer viel Erfolg bei der Job-Suche!

Kostenlos Anmelden

Veröffentlicht am 13.09.2017, aktualisiert am 21.08.2020

Auf der Suche?

Entdecke jetzt 2500 Praktika, Werkstudentenjobs, Berufseinstiege und Abschlussarbeiten bei spannenden Unternehmen.

Beliebteste Artikel