Campusjäger Karriereguide > Bewerbung

Bewerbung als Softwareentwickler – so klappt's

Apps, Softwaresysteme oder interaktive Websites sind heutzutage nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Kein Wunder also, dass gerade Softwareentwickler immer gefragter werden und in der IT-Branche die Nachfragen nach qualifizierten Fachkräften sehr hoch ist. Wenn du selbst ein Studium der Informatik ausgewählt hast, bist du schonmal auf einem guten Weg in ein sicheres Berufsfeld, das auch in Zukunft an Bedeutung gewinnen wird.

Doch welche Informationen gehören nun in deine Bewerbung als Softwareentwickler? Egal ob du ein Praktikum suchst, dich nach einer Werkstudentenstelle umschaust oder bereits deinen Berufseinstieg planst, deine Bewerbung sollte gut durchdacht sein und alle wichtigen Aspekte, die für die Arbeit als Softwareentwickler relevant sind, beinhalten.

Schon nervös, wegen deinem Bewerbungsgespräch? Das ist ganz normal. Wenn es um das Bewerben geht, solltest du dich frühstmöglich auch damit beschäftigen, was passiert, wenn deine Bewerbungsunterlagen gut ankommen (und das werden sie!). Damit du direkt nach der Einladung zum persönlichen Gespräch nicht in Panik gerätst, haben wir dir vorsorglich eine Checkliste zur perfekten Vorbereitung zusammengestellt. So kann garantiert nichts schief gehen ;)

Anforderungen an dich als Softwareentwickler

Zuerst musst du dir bewusst überlegen, welche Anforderungen der Job an dich stellt. Dazu ist es natürlich hilfreich, die Stellenausschreibung zu lesen und diese zu interpretieren. Oft steht das gesamte Bewerberprofil in der Ausschreibung und du kannst dich sehr gut daran orientieren. Doch keine Angst vor zu hohen Ansprüchen. Das Stellenprofil beschreibt nämlich den optimalen Bewerber, der in dieser Form allerdings meist nicht erwartet wird. Lasse dich also nicht abschrecken, sondern traue dich auch mal eine Bewerbung an solche Positionen abzuschicken.

Im Falle des Softwareentwicklers sind die Anforderungen sehr vielfältig und hängen auch von Einsatzgebiet und Spezialisierung ab. Zunächst ist ein Studium der Informatik oder Wirtschaftsinformatik die beste Voraussetzung, um als Softwareentwickler tätig zu werden. Aber auch Ingenieure und Naturwissenschaftler mit Programmierkenntnissen können als Softwareentwickler arbeiten.

Fachwissen

Als Softwareentwickler bist du Analyst für Softwaresysteme, erstellst Testumgebungen, programmierst individuelle Software-Lösungen, bindest neue Programme in bestehende Systeme ein oder passt Anwendungen an die Bedürfnisse der Nutzer an. Voraussetzung für die Umsetzung dieser Projekte ist natürlich ein umfassendes Fachwissen. Grundlage dafür sind ein mathematisch-logisches Denken, Affinität für Technik und Computer sowie das Verständnis für technische und abstrakte Zusammenhänge. In deiner Ausbildung oder im Studium lernst du dann alle nötigen theoretischen Verknüpfungen kennen. Zudem solltest du die gängigen Programmiersprachen beherrschen, um mit diesen arbeiten zu können.

Organisation ist das A & O!

Doch auch neben deinem Fachwissen gehört vor allem Selbstorganisation zu deinen benötigten Fähigkeiten, da du deine Aufgaben selbst koordinieren und planen können musst. Eigenständiges Arbeiten wird von vielen Arbeitgebern verlangt und auch eingefordert. Daher lohnt es sich für dich, bereits während des Studiums Praxiserfahrungen als Praktikant oder Werkstudent zu sammeln.

Teamwork statt Eigenbrötlerei

Entgegen vieler Klischees sind Entwickler keine Nerds, die in einem dunklen Zimmer vor einem Computer sitzen und den ganzen Tag nur Codes programmieren. Gerade bei der Entwicklung von Softwares stehst du im stetigen Kontakt mit Teammitgliedern, Projektleitern und letztendlich auch dem Nutzer oder Kunden. Das heißt hierbei sind Kommunikationsfähigkeit, Teamwork und Kundenorientierung gefragt.

Vor allem die Bedürfnisse des Nutzers dürfen nicht vergessen werden, da an diesen schließlich das Endprodukt adressiert ist. Dabei geht es um die Beratung von Kunden und auch die Schulung der Benutzer, die nach Beenden des Projekts in die Funktionen der Software eingewiesen werden müssen.

Bewerbung als Softwareentwickler

Wenn du nun deine Bewerbung schreiben möchtest, solltest du schauen, dass du so viele Anforderungen wie möglich erfüllst und diese auch im Bewerbungsschreiben erwähnst.

Wir haben dir die wichtigsten Punkte aufgelistet, damit du den Überblick behältst.

Anschreiben

Im Anschreiben gibst du einen ersten Überblick über dein Anliegen und möchtest Interesse wecken. Hier kannst du ruhig auch etwas kreativ sein und somit deine Kompetenz ausdrücken. Das hängt natürlich vom Unternehmen ab, denn in einem Startup kommt das sicher gut an, während in einem traditionelles Unternehmen das vielleicht nicht so gutheißen würde. Was noch so alles in das Anschreiben gehört, findest du hier.

Motivation und Qualifikation

Im Hauptteil jeder Bewerbung legst du deine Motivation und Qualifikation mit überzeugenden Argumenten dar. Idealerweise ist der Personaler nach deiner gelungenen Einleitung neugierig geworden und möchte nun mehr über dich erfahren. Damit du ihn nicht enttäuschst, solltest du dir Gedanken darüber machen, was dich an dem Berufsfeld und der Stelle reizt. Hierbei ist Individualität gefragt und du solltest im Voraus wissen, wo dein zukünftiger Arbeitgeber potentielle Baustellen hat, bei denen du behilflich sein könntest.

Natürlich solltest du auch deine Qualifikationen nennen, damit sich die Personalabteilung ein Bild von dir und deinen Fähigkeiten machen kann. Dazu zählen auch die bereits genannten Soft Skills, also persönliche, soziale und methodische Kompetenzen.

Wie eine gute Bewerbung aussehen kann und worauf du beim Verfassen deines Lebenslaufes achten solltest, kannst du auch hier nachlesen.

Campusjäger

Wie du mit Campusjäger ganz einfach deine perfekte Stelle finden kannst? Ganz einfach! Wir helfen dir mit unserem unkomplizierten Bewerbungsprozess, schnell einen Job zu ergattern. Dazu musst du dich nur einmal kostenlos anmelden, dein Profil ausfüllen und dann kannst du dich zurücklehnen, denn wir durchsuchen unsere Datenbank von über 300 Unternehmen nach deiner passenden Stelle.

So leicht kann die Jobsuche sein. Probiers doch einfach mal aus!

Du bist zum Vorstellungsgespräch eingeladen? Herzlichen Glückwunsch! Mit unserer Checkliste kannst du dich optimal hierauf vorbereiten. Einfach kostenlos downloaden:

Beliebteste Artikel

Die richtige Kleidung zum Vorstellungsgespräch

Was du zum Vorstellungsgespräch anziehen solltest

Praktikum: 11 Tipps fürs Vorstellungsgespräch

So überzeugst du im Vorstellungsgespräch für ein Praktikum

So klappt die Bewerbung fürs Praktikum [inkl. Muster Anschreiben]

Wie du dich richtig auf ein Praktikum bewirbst

Campusjäger Puls-Check

Unsere Umfragen auf einen Blick

111 Fragen im Vorstellungsgespräch [Fragenkatalog]

Top vorbereitet auf die schwierigsten Fragen im Vorstellungsgespräch

Klausurvorbereitung 48h vor der Prüfung? So geht's

Bist du schon auf die nächste Klausur vorbereitet?

Die perfekte Bewerbung für dein Praxissemester

Fakten, Tipps und Tricks im Überblick

Krankenversicherung für Studenten

Das Wichtigste zum Thema Krankenversicherung auf den Punkt gebracht

Praxissemester: Recht auf Mindestlohn?

Was steht dir zu und was nicht?

Was macht die Assistenz der Geschäftsführung?

Alles über die Aufgaben und Kernkompetenzen in diesem Beruf

Daniels Jobsuche mit Campusjäger [Erfahrungsbericht]

Mach dich schlau über Daniels Campusjäger Erfahrungen

Studium abbrechen – und dann?

Tipps, um dir Klarheit zu verschaffen

Unglücklich im Job – Kündigen als letzter Weg

So triffst du die richtige Entscheidung

Hobbys im Lebenslauf – Interessiert das jemanden?

Hobbys, die in deinen Lebenslauf gehören

Kündigung in der Probezeit – Das ist jetzt wichtig

Darauf musst du achten, wenn du in der Probezeit kündigst